GAC NIO ist ein Joint Venture zwischen dem Autohersteller GAC und dem Elektroauto-Start-up NIO. Das Unternehmen wird Elektroautos unter der Marke Hycan bauen. Das erste Modell von Hycan wird ein Elektro-SUV, der Anfang 2020 auf den Markt kommt.

Der Hycan SUV entsteht im neuen GAC Industriepark

Momentan ist der Hycan SUV noch ein Konzept. Er soll Anfang 2020 in Serie gehen, die Auslieferungen beginnen dann Mitte des Jahres. Preislich ist er in der Mitte zwischen den Modellen von GAC New Energy und denen von NIO angesiedelt. Das Auto wird am neuen Standort von GAC in Guangzhou gebaut, der planmäßig im Januar fertig sein soll. Pro Jahr sollen dort zunächst 200.000 Elektroautos vom Band rollen, später doppelt so viele.

Das Joint Venture GAC NIO

Das Gemeinschaftsunternehmen von GAC und NIO wurde Mitte 2018 gegründet und folgt einer Richtlinie des chinesischen Ministeriums für Industrie. Diese regt eine stärkere Zusammenarbeit zwischen Autoherstellern an, um sogenannte New Energy Vehicles, also elektrisch betriebene Fahrzeuge, schneller und effizienter produzieren zu können.

Bei GAC NIO wird GAC für Entwurf und Entwicklung der künftigen Modelle von Hycan verantwortlich sein. NIO dagegen bringt seine Erfahrung rund um Elektroautos ein, wozu auch die Konnektivitätstechnologien des Start-ups gehören. GAC NIO wird außerdem mit weiteren Partnern wie dem Batteriehersteller CATL, dem Telekommunikationsunternehmen Huawei sowie dem Autozulieferer Bosch zusammenarbeiten. Dabei geht es unter anderem um den Antrieb und die Technologien für die Vernetzung der Hycan Elektroautos.

GAC NIO hat ein Startkapital von 500 Millionen Renminbi, umgerechnet etwa 64 Millionen Euro. GAC und NIO halten je 45 Prozent der Anteile, die restlichen 10 Prozent gehören den Angestellten des Joint Ventures. „Die Autos der Marke Hycan werden von den weltweiten Ressourcen von GAC und NIO profitieren, einschließlich der Technikteams in Peking, Shanghai und dem Silicon Valley in den USA“, sagte Liao Bing, der CEO von GAC NIO.

Deutlicher Zuwachs bei den GAC Elektroautos

Offiziellen Statistiken zufolge hat GACs Elektrosparte GAC New Energy Automobile in den ersten vier Monaten 2019 insgesamt 6.157 Fahrzeuge verkauft. Das heißt, der Autobauer konnte sich über einen Zuwachs von 82 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum freuen. GAC New Energy hat die beiden rein elektrischen Modelle Aion S und GE3 530 auf dem Markt sowie die Plug-in-Hybride GA3S PHEV und GS4 PHEV. NIO bietet mit dem ES6 und dem ES8 aktuell zwei reine Elektroautos an.

Quellen / Weiterlesen

GAC and startup carmaker Nio announce launch of electric vehicle brand | China Daily
GAC completes EV plant on new industrial park | electrive.com
GAC-NIO Introduces Hycan Brand And Concept Electric SUV | Inside EVs
GAC NIO präsentiert neue Marke Hycan | Automobil Produktion
Bildquelle: © Gac-Nio.com
Ajaz Shah
Ajaz Shah ist seit 2010 im Bereich der erneuerbaren Energien in der Projektfinanzierung und dem Projekmanagement für verschiedene Unternehmen tätig. Er arbeitete an Solar- und Windprojekten mit einer Gesamtkapazität von mehr als 50 MW in Deutschland, Spanien, Italien, Großbritannien, Tschechien und Frankreich mit. Daneben ist er freiberuflich im Online Marketing tätig. Ajaz hat zusammen mit Stephan Hiller energyload.eu im Oktober 2013 initiiert.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here