Toyota arbeitet künftig eng mit dem Batteriehersteller CATL zusammen. Dabei geht es um die Lieferung und Weiterentwicklung von Batterien für Elektroautos. Toyota braucht jede Menge Batterien, um wie geplant das Tempo bei E-Autos zu erhöhen. Schon 2025 will der Autobauer die Hälfte seines Umsatzes mit Elektroautos machen.

Toyota ist auf eine stabile Versorgung mit Batterien angewiesen

Toyota und CATL sind sich einig, dass für eine umfassende Verbreitung von Elektroautos eine sichere Versorgung mit Batterien entscheidend ist und dass die Batterietechnologie weiterentwickelt werden muss. CATL ist einer der größten Batteriehersteller der Welt und beliefert Autohersteller in China und weltweit, darunter auch Volvo und VW. Welche Stückzahlen der chinesische Hersteller an Toyota ausliefern wird, ist nicht bekannt.

Die Japaner wollen ihren Elektroauto-Rückstand aufholen

Toyota hatte vor kurzem angekündigt, schon fünf Jahre früher als geplant Elektroautos in großem Stil bauen zu wollen. Bis 2025 sollen sich die Verkäufe von E-Fahrzeugen verdreifachen, das entspricht 5,5 Millionen Autos. Da sich der japanische Hersteller lange auf Hybrid- und Wasserstoffautos konzentriert hatte, liegt er bei den batterieelektrischen Autos weit hinter der Konkurrenz. 2020 will Toyota diesen Rückstand aufholen und kurz hintereinander zehn reine Elektroautos auf den Markt bringen.

In der Batterieentwicklung ist Toyota bereits aktiv. Die Japaner forschen an Elektroauto-Batterien und stellen sie gemeinsam mit Panasonic her. Zudem arbeitet Toyota an einer Festkörperbatterie und will sie pünktlich nächstes Jahr zu den Olympischen Sommerspielen in Japan vorstellen.

Zusammenarbeit mit CATL auch im Bereich Batterie-Recycling

Neben der Batterielieferung und -entwicklung wollen Toyota und CATL in weiteren Bereichen zusammenarbeiten. Dazu gehören auch die Verbesserung der Produktqualität sowie die Wiederverwendung und das Recycling von Batterien. Die Kooperation bündelt CATLs Kompetenzen in der Entwicklung und Bereitstellung von Batterien und Toyotas Technologien für elektrifizierte Fahrzeuge und Batterieentwicklung. Die beiden Partner wollen so die Entwicklung und Verbreitung attraktiver elektrischer Fahrzeuge vorantreiben.

Quellen / Weiterlesen

Toyota Announces Comprehensive EV Battery Partnership With CATL | Inside EVs
Toyota wird mit Batterieproduzent CATL kooperieren | heise online
CATL and Toyota form comprehensive partnership for new energy vehicle batteries | Green Car Congress
Toyota vereinbart Kooperation mit Batteriehersteller CATL | Toyota
Bildquelle: flickrToyota Motor Europe

Stephan Hiller
Stephan Hiller ist Betriebswirt (Studium an der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin und in Cambridge, UK) mit umfangreicher Geschäftsführungs- und Start-Up Erfahrung. Er hat sich erfolgreich darauf spezialisiert, den Finanzbereich und das Controlling junger Unternehmen operativ zu betreuen und Start-Ups strategisch sowie in den Bereichen Marketing, Vertrieb und Finanzen zu beraten. Er verfügt über umfassende kaufmännische Erfahrungen, die er durch mehrjährige Berufstätigkeit für internationale Unternehmen im In- und Ausland aufgebaut hat. Hierunter waren u.a. Unternehmen aus dem Maschinen- und Anlagenbau, aus der Automobilindustrie, Solarmodulhersteller und Projektentwickler aus dem Bereich erneuerbare Energien. Weiterhin hat er mehrere Unternehmensgründungen im Bereich erneuerbare Energien initiiert und erfolgreich mit aufgebaut. Stephan hat zusammen mit Ajaz Shah energyload.eu im Oktober 2013 gegründet.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here