linkedin

Neue Konkurrenz für den Tesla Semi: Das kalifornische Start-up Thor Trucks hat einen elektrischen Sattelschlepper entwickelt. Der ET-One ist genau wie der Tesla Semi ein echter Hingucker – und mit etwas Glück kommt er sogar noch vor diesem auf den Markt.

Der ET-One wurde aus Teilen anderer LKW konstruiert

Thor-CEO Dakota Semler ist erst 25, weder er noch Mitgründer Giordano Sordoni haben ein Ingenieurs-Diplom. Dafür besitzen sie eine gehörige Portion Enthusiasmus: Semler hat Thor Trucks aus eigenem Geld gegründet und gemeinsam mit Sordoni ein Team aus erfahrenen Ingenieuren zusammengestellt. Ihr Traum ist es, eine günstige und umweltfreundliche Alternative zum Diesel zu entwickeln. Und sie wollten der Welt zeigen, dass man kein großer Autohersteller oder ein Tech-Mogul mit viel Geld sein muss, um in diesem Bereich voranzukommen. Herausgekommen ist dabei der ET-One, der in einer Lagerhalle in einem Vorort von Los Angeles aus Einzelteilen verschiedener anderer Trucks zusammengebaut wurde. Mit seinem futuristischen Fahrerhaus erinnert der ET-One an den Tesla Semi. Auf dem Kühlergrill prangt groß das Firmenlogo von Thor Trucks, ein stilisiertes T. Das Start-up hat sich nach dem germanischen Donnergott Thor benannt.

Thor will bestehende Dieselfahrzeuge auf E-Antriebe umrüsten

Der 36-Tonner soll mit einer Akkuladung knapp 500 Kilometer weit fahren und schon 2019 für rund 150.000 Dollar auf den Markt kommen. Damit würde er direkt mit dem Tesla Semi konkurrieren, der zu einem ähnlichen Preis ebenfalls 2019 vom Band rollen soll. Thor Trucks will allerdings kein Massenhersteller sein, sondern rüstet Dieselfahrzeuge nach Auftrag auf elektrische Antriebe um. Kann man so wirklich auf dem gerade entstehenden Markt für Elektro-LKW bestehen? Thor-Gründer Semler meint: Ja! Es gäbe die Tendenz, den LKW-Markt vereinfacht zu betrachten. In Wahrheit gäbe es alle möglichen Arten von Transportfahrzeugen, und bei Thor will man all diese Fahrzeugtypen bedienen.

Mit seiner Idee, alle Arten von Transportfahrzeugen für Flotten umzurüsten, könnte Semler durchaus eine Marktnische füllen. Das immerhin gestehen auch Branchenkenner dem Start-up zu. Beispielsweise hat Thor seine eigenen Batteriepacks entwickelt und kann diese an die Anforderungen des jeweiligen Kunden anpassen. Die Vorteile elektrisch betriebener LKW liegen auf der Hand: Niedrigere Betriebskosten und ein viel geringerer Wartungsaufwand, sowie emissionsfreies und leises Fahren.

>> Energyload-Newsletter abonnieren und exklusive Rabatte sichern <<

Quellen / Weiterlesen:
Lower cost, more powerful, easier on the planet | Thor Trucks Inc.
This Electric Truck Will Probably Beat Tesla’s to Market | Bloomberg
Thor Wants to Throw Down an Electric Hammer on Tesla | Bloomberg
Diese beiden Gründer fordern mit Elektro-Lkw Tesla heraus | Gründerszene
Thor ET1: Dieser E-LKW soll Tesla das Fürchten lehren | t3n
ET1 Electric Truck From Thor Trucks Aims To Go On Sale Before Tesla Semi | Clean Technica
Bildquelle: © Thor Trucks Inc.

TEILEN
linkedin

Ihre Meinung zum Thema? Diskutieren Sie mit uns und anderen Lesern in den Kommentaren.

Wir bleiben an dem Thema dran und werden Sie aktuell informieren. Tragen Sie sich hierzu in unseren Newsletter ein
Stephan Hiller
Stephan Hiller ist Betriebswirt (Studium an der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin und in Cambridge, UK) mit umfangreicher Geschäftsführungs- und Start-Up Erfahrung. Er hat sich erfolgreich darauf spezialisiert, den Finanzbereich und das Controlling junger Unternehmen operativ zu betreuen und Start-Ups strategisch sowie in den Bereichen Marketing, Vertrieb und Finanzen zu beraten. Er verfügt über umfassende kaufmännische Erfahrungen, die er durch mehrjährige Berufstätigkeit für internationale Unternehmen im In- und Ausland aufgebaut hat. Hierunter waren u.a. Unternehmen aus dem Maschinen- und Anlagenbau, aus der Automobilindustrie, Solarmodulhersteller und Projektentwickler aus dem Bereich erneuerbare Energien. Weiterhin hat er mehrere Unternehmensgründungen im Bereich erneuerbare Energien initiiert und erfolgreich mit aufgebaut. Stephan hat zusammen mit Ajaz Shah energyload.eu im Oktober 2013 gegründet.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here