Powerball-Systems plant 2017 Eintausend Stromspeicher zu installieren

1

powerball-stromspeicher-solarbatterieDie Powerball-Systems AG, ein Anbieter von Stromspeichern und Solarbatterien aus der Schweiz, möchte im Jahr 2017 1.000 Stromspeicher absetzen und installieren. Um dieses Ziel zu erreichen, hat die Powerball-Systems AG einen neuen Gesamtvertriebsleiter eingestellt. Bernd Sütel hat umfassende Erfahrung im Bereich erneuerbare Energien.

Das besondere an den Solarbatterien von Powerball-Systems ist, dass diese Blei Kalzium Akkus zu 100% recycelbar sind und dass diese nicht brennen. Damit stellt sich die Powerball-Systems AG gegen den aktuellen Trend im nachhaltigen Umfeld mit nicht gelöstem Recycling der Akkus unterwegs zu sein, die zudem noch brand-gefährlich sind.

Lesen Sie nachfolgend die Pressemitteilung der Powerball-Systems AG vom 02.11.2016:

Neuer Gesamtvertriebsleiter bei der Powerball-Systems AG

Am 1. November 2016 hat Bernd Sütel die Gesamtvertriebsleitung des Schweizer Speicherherstellers Powerball-Systems AG übernommen und klare Ziele gesetzt  – 1000 verkaufte und installierte Stromspeicher in 2017.

Solothurn 02/11/2016 Bernd Sütel ist „Der Neue“ bei der Powerball-Systems AG und hat Erfolg und Erfahrung im Vertrieb bei unterschiedlichen international tätiger Unternehmen im Gepäck. Mit der Installation seiner eigenen Photovoltaikanlage hat er die Branche der Erneuerbaren Energien kennen gelernt und war so begeistert, dass er sich ganz den Erneuerbaren verschrieben hat.

Nach seiner Elternzeit startet er 2009 als Vertriebsmitarbeiter bei dem Modulhersteller Axsun eine neue Karriere in der erneuerbaren Energiewelt. Schnell folgte die Berufung als Vertriebsleiter und dann in die Geschäftsführung mit Prokura bei Axsun. 2013 übernimmt Bernd Sütel die Neuausrichtung der Firma Dehm in Friedrichshafen, vom reinen Photovoltaikmontagebetrieb für Großanlagen zum zukunftsfähigen Anbieter passgenauer PV-Anlagen für Privatnutzer und Gewerbebetriebe. Gemeinsam mit dem Inhaber hat Bernd Sütel das Unternehmen zum zertifizierten Anbieter für qualitativ hochwertige Photovoltaikanlagen mit prall-gefüllten Auftragsbücher entwickelt.

An Powerball reizt den neuen Gesamtvertriebsleiter: „ …die Gewissheit für den Kunden ein nachhaltiges, sicheres und qualitativ hochwertiges Produkt zu erhalten. Keine Glaskugelaussagen, sondern eine Kombination aus bewährter Speichertechnik, die auch unter widrigen Bedingungen zuverlässig arbeitet, in der Sahara genauso wie in der Arktis. Ein Powerball kann mit unterschiedlichen Akkutypen arbeiten. Aktuell sind es Blei Kalzium Akkus, denn die sind zu 100% zu recyceln und sie brennen nicht“.

In den nächsten 36 Monaten will der Gesamtvertriebsleiter: „…die Marke Powerball-Systems im Markt etablieren und im ersten Jahr 1000 Stromspeicher verkaufen und installieren. Erste Gespräche mit überregional tätigen Installationsbetrieben zeigen großes Interesse an technisch durchdachten und dabei wirtschaftlichen Systemspeichern, die auch ohne staatliche Förderung rentabel sind.“

>> Energyload-Newsletter abonnieren und exklusive Rabatte sichern <<

Mathias Grässl, CEO und Inhaber der Powerball Systems AG kommentiert die Entscheidung zum neuen Gesamtvertriebsleiter mit den Worten: „Wir fahren mit unserer Akkutechnik einen Kurs gegen den aktuellen Trend, aber wir glauben, dass es keinen Sinn macht in einem nachhaltigen Umfeld mit nicht gelöstem Recycling der Akkus unterwegs zu sein, die zudem noch brand-gefährlich sind. Um diese Position im Markt zu vermitteln braucht es kompetente Kommunikation, Erfahrung, Fachwissen, Verständnis und Begeisterung für das Produkt. Bernd Sütel hat das alles und wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit.

Bildquelle: © Powerball Systems AG

Mehr aktuelle Meldungen zu:


Wir bleiben an dem Thema dran und werden Sie aktuell informieren. Tragen Sie sich hierzu in unseren Newsletter ein

Ihre Meinung zum Thema? Diskutieren Sie mit uns und anderen Lesern in den Kommentaren.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here