Nikola One: Elektrischer Sattelschlepper mit 2.000 Kilometern Reichweite

0

nikola-one-hybrid-lkwEin neuer Hersteller aus den USA macht mit großen Ankündigungen von sich reden. Nikola Motor aus dem Bundesstaat Michigan will einen elektrisch angetriebenen Hybrid-Sattelschlepper mit 2.000 PS Leistung auf den Markt bringen. „Nikola One“ heißt der E-LKW mit einer Zuglast von 36 Tonnen, von dem bisher nur Computeranimationen existieren. Auch ein 520 PS starkes rein elektrisches UTV, ein kleines Nutzfahrzeug, ist in Planung. Der Hersteller sammelt derzeit Vorbestellungen ein.

Verbrennungsmotor als Range Extender

nikola-motors-hybrid-lkwVor allem die Leistungsdaten des LKW klingen imposant. Der Nikola One soll es nach Fertigstellung neben seinen 2.000 PS auf ein Drehmoment von stolzen 5.016 Newtonmetern bringen. In nur 30 Sekunden soll der Koloss dann auf Tempo 100 beschleunigt werden können. Angetrieben wird er von 6 Elektromotoren an den Radnaben, und damit die angekündigte Reichweite von knapp 2.000 Kilometern möglich wird, wird der Strom für die 320 kWh-Traktionsbatterie über eine Verbrennungsmaschine hinter dem Fahrerhaus erzeugt. Diese wird idealerweise mit Erdgas betankt. Damit ist der Nikola One zwar nicht emissionsfrei unterwegs, doch dem Hersteller zufolge entspricht der Energiebedarf etwa einem Verbrauch von 15 Litern Sprit auf 100 Kilometern, während ein konventioneller LKW gut dreimal so viel schluckt.

Das benötigte Gas soll aus firmeneigenen, heimischen Quellen bezogen werden. Dafür will Nikola Motors nach dem Vorbild von Teslas Supercharger-Netz ein eigenes Netz von Erdgas-Tankstellen errichten. Die Verbrennungsmaschine kann jedoch auch mit Diesel oder Benzin betrieben werden.

Der Verkaufsstart ist noch ungewiss

nikola-zero-elektro-lkwAuch bei der Namensgebung hat sich das Start-Up an Tesla orientiert. Da der Nachname bereits vergeben war, hat sich Nikola Motor kurzerhand den Vornamen des berühmten Physikers und Elektroingenieurs Nikola Tesla gesichert. Und genau wie bei Teslas Model 3 können Käufer sich jetzt schon gegen eine Gebühr von 1.500 Dollar für den Kauf registrieren lassen, auch wenn noch nicht klar ist, wann und ob der LKW fertiggestellt wird. Dafür lockt das Unternehmen die ersten 5.000 Interessenten mit dem Versprechen, den Kraftstoff für die ersten 1,6 Millionen Kilometer umsonst tanken zu dürfen. Den Kaufpreis für den Truck gibt die Firma mit 375.000 US-Dollar an.

Neben dem LKW soll auch ein vollelektrisches UTV gebaut werden, ein Offroad-Fahrzeug mit Überrollbügel, Vierradantrieb und Rädern mit Einzelradaufhängung. Auch das „Nikola Zero“ besticht durch seine Leistungsdaten: 520 PS und die Beschleunigung auf 100 km/h in 3 Sekunden. Die verbaute 50 kWh-Batterie soll bis zu 240 Kilometer Reichweite ermöglichen. Der Kaufpreis beträgt hier 42.000 US-Dollar, die ersten 5.000 Käufer erhalten 5.000 Dollar Nachlass.

Prototyp wird im Dezember präsentiert

nikola-zero-hybrid-lkwAm 2. Dezember will Nikola Motors den Prototypen des Hybrid-Trucks in Salt Lake City im Bundesstaat Utah vorstellen. Man glaube, dass man in den in den nächsten 12 bis 24 Monaten die aktuellen Marktführer wie Daimler, Paccar, Volvo und Navistar bei den Bestellungen überholen werde, zeigt sich Trevor Milton, der Gründer von Nikola Motors selbstbewusst.

>> Energyload-Newsletter abonnieren und exklusive Rabatte sichern <<

Quellen / Weiterlesen:
Start-up „Nikola“: Hybrid-LKW mit 2000 PS soll Transport grüner machen | Wirtschafts Woche
Nikola Motor stellt Elektro-Truck und Elektro-UTV vor | Die Welt
Nikola One Electric Truck: Elektro-Lkw mit 2.000 PS | auto motor und Sport
Bilderquelle: © Nikola Motor Company

Mehr aktuelle Meldungen zu:


Wir bleiben an dem Thema dran und werden Sie aktuell informieren. Tragen Sie sich hierzu in unseren Newsletter ein

Ihre Meinung zum Thema? Diskutieren Sie mit uns und anderen Lesern in den Kommentaren.

TEILEN
Vorheriger ArtikelNissan BladeGlider: Supersportwagen macht Werbung für Elektromobilität
Nächster ArtikelSmart Home: Eine App für alles – Die iHaus 2 App
Stephan Hiller
Stephan Hiller ist erfahrener Betriebswirt (Studium an der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin und in Cambridge, UK) mit umfangreicher Geschäftsführungs- und Start-Up Erfahrung. Er hat sich erfolgreich darauf spezialisiert, den Finanzbereich und das Controlling junger Unternehmen operativ zu betreuen und Start-Ups strategisch sowie in den Bereichen Marketing, Vertrieb und Finanzen zu beraten. Er verfügt über umfassende kaufmännische Erfahrungen, die er durch mehrjährige Berufstätigkeit für internationale Unternehmen im In- und Ausland aufgebaut hat. Hierunter waren u.a. Unternehmen aus dem Maschinen- und Anlagenbau, aus der Automobilindustrie, Solarmodulhersteller und Projektentwickler aus dem Bereich erneuerbare Energien. Weiterhin hat er mehrere Unternehmensgründungen im Bereich erneuerbare Energien initiiert und erfolgreich mit aufgebaut. Stephan hat zusammen mit Ajaz Shah energyload.eu im Oktober 2013 gegründet.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here