„Kleiner, leistungsfähiger, sicherer“ – Schweizer Uhrenhersteller Swatch plant Großes mit Stromspeichern!

0
linkedin

swatch-stromspeicher-superbatterieSwatch als Konkurrenz zu Tesla?

Swatch will in großem Stil in die Produktion von Batterien für Elektrofahrzeuge einsteigen – und zum größten Hersteller der Welt werden. Schon im nächsten Juni soll mit der Produktion der Prototyp-Serie einer von der Swatch-Tochter Belenos in Zusammenarbeit mit der ETH Zürich entwickelten „Superbatterie“ begonnen werden, zunächst zur Verwendung für E-Bikes und Elektoscooter und ab 2017 dann für Elektroautos, wenn der Prototyp hält, was er verspricht.

30% leistungsfähiger als Tesla

Die neue Batterie soll leistungsfähiger sein als das Tesla-Panasonic-Paket, das derzeit gebaut wird: Swatch-Konzernchef Nick Hayek kündigt bei gleicher Reichweite ein Gewicht von 350 kg im Vergleich zu Teslas 530 kg an. Bei gleichem Gewicht liege die Reichweite von Belenos um 30 Prozent höher, nämlich bei 780 Kilometern gegenüber den 530 von Tesla. Zudem soll sich die Batterie doppelt so schnell aufladen und überdies noch sicherer sein: Die Membran, welche Anode und Kathode trennt, ist fest statt flüssig. Damit wird bei einem Crash die Explosionsgefahr reduziert. Bei dem Projekt mit dem Namen Belenos 2 soll es sich um eine Weiterentwicklung der Lithium-Ionen-Technologie handeln, es wurden bereits 20 neue Patente angemeldet.

Swatch als einer der größten Batteriehersteller weltweit

Swatch gehört bereits jetzt zu den größten Batterieherstellern der Welt – die neuen Batterien sollen „die saubere Mobilität entscheidend voranbringen und eine Vielfalt neuer Produkte entstehen lassen“, wird Hayek zitiert. Auch das Timing sei gut: Durch den VW-Skandal um geschönte Abgaswerte werde das Interesse an der neuen Batterietechnologie von Swatch befeuert, denn Diesel sei keine Alternative mehr. Es hätten sich bereits deutsche, chinesische und koreanische Interessenten bei ihm gemeldet.

>> Energyload-Newsletter abonnieren und exklusive Rabatte sichern <<

Quelle: Superbatterie – Wie Swatch gegen Tesla antritt | Handelszeitung.ch
Bildquelle: © Paul-Georg Meister / pixelio – www.pixelio.de

TEILEN
linkedin

Ihre Meinung zum Thema? Diskutieren Sie mit uns und anderen Lesern in den Kommentaren.

Wir bleiben an dem Thema dran und werden Sie aktuell informieren. Tragen Sie sich hierzu in unseren Newsletter ein
Ajaz Shah
Ajaz Shah ist seit 2010 im Bereich der erneuerbaren Energien in der Projektfinanzierung und dem Projekmanagement für verschiedene Unternehmen tätig. Er arbeitete an Solar- und Windprojekten mit einer Gesamtkapazität von mehr als 50 MW in Deutschland, Spanien, Italien, Großbritannien, Tschechien und Frankreich mit. Daneben ist er freiberuflich im Online Marketing tätig. Ajaz hat zusammen mit Stephan Hiller energyload.eu im Oktober 2013 initiiert.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here