Die Schwarmbatterie von Lichtblick

0
linkedin

schwarmbatterie-lichtblickEine intelligente Batterie im Keller für den Hausgebrauch:

Moderne Photovoltaikanlagen auf dem Dach eines Wohnhauses werden häufig mit Batteriespeichern versehen. Sie ermöglichen es, den selbst produzierten Sonnenstrom zu speichern und diesen dann abzugeben, wenn er gebraucht wird. Die Häuser werden auf diese Weise zu kleinen Energieerzeugern.

SchwarmEnergie mit Sonnenstrom

Der bekannte Energieanbieter Lichtblick erklärt, dass Batterien aber auch noch wesentlich mehr können. Sie werden über die Energiewende-Plattform SchwarmDirigent intelligent verknüpft. Viele kleine Batterien werden zu einem großen Schwarm zusammengefügt und erreichen letztlich einen leistungsstarken SchwarmSpeicher. Dieser Schwarm von Batterien kann den nicht benötigten Strom direkt in das Stromnetz einspeisen. Gleichzeitig ist er in der Lage, überschüssigen Windstrom aus dem Netz aufzunehmen. Auf diese Weise wird eine hohe Netzstabilität gewährleistet. Lichtblick kooperiert mit den namenhaften Herstellern Varta Storage, Sonnenbatterie und Tesla Energy.

Mit einer Schwarmbatterie Geld verdienen

Als Besitzer einer angeschlossenen Schwarmbatterie kann man mit dieser auf dem Strommarkt sogar Geld verdienen. Zunächst erhält man jährlich eine sogenannte SchwarmEnergie-Prämie. Darüber hinaus versorgt Lichtblick den Betreiber für den Reststrombedarf mit 100% grünem Strom zu günstigen Konditionen.

Was sind SchwarmBatterien?

Batteriespeicher sind ein zentraler Baustein in der Energiewende. Der gespeicherte Sonnenstrom kann in den Abendstunden oder in der Nacht verbraucht werden. Die eigene Autarkie wird erhöht und man wird weniger abhängig vom örtlichen Stromanbieter. Lichtblick geht noch einen Schritt weiter und vernetzt diese Batteriespeicher untereinander. Die hieraus entstehende virtuelle SchwarmBatterie wird anschließend mit den Energiemärkten verbunden. Zu diesem Zweck hat Lichtblick Kooperationsverträge mit Varta Storage, Sonnenbatterie und Tesla Energy geschlossen. Über die IT-Plattform SchwarmDirigent werden die Stromleistungen auf dem Markt angeboten. Wetterbedingte Schwankungen von Wind- und Sonnenenergie können auf diese Weise optimal im Netz ausgeglichen werden.

schwarmstrom-lichblickWie profitiert der Kunde von einer SchwarmBatterie?

Lichtblick hat einen Feldtest gestartet, um SchwarmBatterien intelligent mit den Energiemärkten zu vernetzen. Seit 2014 werden mit bekannten Batterieherstellern Konzepte entwickelt, mit denen hauseigene Batteriespeicher angesteuert werden können. Dabei können die Batterien ihre tägliche Leistung, die lokale Stromerzeugung und den Haushaltsbedarf direkt an Lichtblick senden. Interessant sind die freien Potenziale. Diese werden dann für die Netzstabilisierung verwendet. Einzelne Batteriesysteme kann Lichtblick zu Testzwecken fernsteuern. Auf diese Weise können die angesteuerten Batterien des Nachts günstigen Strom aufnehmen. Der Kunde bekommt hiervon nichts mit, da der Strom weitergeleitet wird und die Batterie am nächsten Tag für die weitere Aufnahme von Sonnenstrom wieder bereitsteht. Recht praktisch ist die Einbindung der Kundenbatterie über einen Lichtblick-2-Stromliefervertrag. Jeder Kunde erhält jährlich eine 100-Euro-Schwarmstrom-Prämie für die Teilnahme am Projekt. Selbst die neue Tesla Powerwall Home Battery wird von Lichtblick unterstützt. Momentan erfolgt über das Projekt SchwarmBatterie noch keine Entladung in das öffentliche Stromnetz, da man sich noch in der Testphase befindet. Dennoch profitiert der Kunde einmal von der Prämie und zum anderen von günstigem Grünstrom, den er über Lichtblick bezieht.

>>>> Energyload-Newsletter abonnieren <<<<

Was ist SchwarmStrom?

Lichtblick vernetzt nicht nur einzelne Batteriespeicher, sondern auch dezentrale Kraftwerke und flexible Verbraucher zu einem Schwarm. Wird am Strommarkt zusätzlicher Strom benötigt, dann entlädt Lichtblick lokale Batteriespeicher oder startet die dezentralen Kraftwerke. Wird dagegen zu viel Sonnenstrom oder Windstrom erzeugt, dann wird dieser über Lichtblick in die zur Verfügung stehenden Speicher geleitet. Die Kontrolle übernimmt hierbei die Plattform SchwarmDirigent.

Bildquelle: © LichtBlick SE

TEILEN
linkedin

Ihre Meinung zum Thema? Diskutieren Sie mit uns und anderen Lesern in den Kommentaren.

Wir bleiben an dem Thema dran und werden Sie aktuell informieren. Tragen Sie sich hierzu in unseren Newsletter ein

>>>> Energyload-Newsletter abonnieren <<<<

Stephan Hiller
Stephan Hiller ist Betriebswirt (Studium an der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin und in Cambridge, UK) mit umfangreicher Geschäftsführungs- und Start-Up Erfahrung. Er hat sich erfolgreich darauf spezialisiert, den Finanzbereich und das Controlling junger Unternehmen operativ zu betreuen und Start-Ups strategisch sowie in den Bereichen Marketing, Vertrieb und Finanzen zu beraten. Er verfügt über umfassende kaufmännische Erfahrungen, die er durch mehrjährige Berufstätigkeit für internationale Unternehmen im In- und Ausland aufgebaut hat. Hierunter waren u.a. Unternehmen aus dem Maschinen- und Anlagenbau, aus der Automobilindustrie, Solarmodulhersteller und Projektentwickler aus dem Bereich erneuerbare Energien. Weiterhin hat er mehrere Unternehmensgründungen im Bereich erneuerbare Energien initiiert und erfolgreich mit aufgebaut. Stephan hat zusammen mit Ajaz Shah energyload.eu im Oktober 2013 gegründet.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here