SolarEdge und seine Tochtergesellschaft Kokam haben die Batteriefabrik „Sella 2“ eröffnet. Das Werk befindet sich in Chungbuk in Südkorea und soll Batteriezellen für den SolarEdge-Solarheimspeicher liefern. Außerdem plant SolarEdge Batteriezellen für diverse andere Anwendungen.

Produktion von NMC-Zellen startet in der zweiten Jahreshälfte

Die Jahresproduktion von Sella 2 liegt bei zwei Gigawattstunden. Derzeit stellt SolarEdge in dem neuen Werk noch Testzellen für die Zertifizierung her. Die eigentliche Batteriezellfertigung soll in der zweiten Jahreshälfte 2022 starten.

SolarEdge wird in Korea Nickel-Mangan-Kobalt-(NMC)-Pouchzellen produzieren. Künftig kann das Unternehmen die Kapazität der Batteriefabrik noch erweitern und sich so auf den steigenden Bedarf an Speicherlösungen einstellen.

SolarEdge-CEO Zvi Lando sagte: „Die Eröffnung von Sella 2 ist ein wichtiger Meilenstein für SolarEdge. Es verschafft uns eigene Schlüsselprozesse in der Entwicklung und Herstellung fortschrittlicher Energiespeicherlösungen für unser solares Kerngeschäft und für zusätzliche Anwendungen. Gleichzeitig können wir die Resilienz unserer Lieferkette weiter sichern“.

„Wir sind entschlossen, unser Geschäft auf dem Energiespeichermarkt weiter auszubauen, ebenso wie unsere Investitionen in die Batteriezelltechnologie und die Zellfertigung, um unser Produktportfolio im Bereich der Energiespeicherung weiter zu stärken“, sagte Lando.

SolarEdge erweitert sein Portfolio

Mit der Inbetriebnahme von Sella 2 bekommt SolarEdge eine eigene Batteriefertigung, inklusive der Infrastruktur, um neue Batteriechemien und -technologien zu entwickeln. Neben Batteriezellen für die eigenen Solarspeicher plant SolarEdge Zellen für mobile Anwendungen, stationäre Energiespeicher sowie USV-Anwendungen.

Beispielsweise erhielt die SolarEdge-Tochter Kokam, ein südkoreanischer Batteriehersteller, letztes Jahr einen Auftrag zur Lieferung einer 15MW-Batteriespeicherlösung für einen Stromversorger in Tahiti. Der Speicher soll das lokale Netz stabilisieren und den Einsatz erneuerbarer Energien fördern. Kokam gehört seit 2019 zu SolarEdge.

Die Zellen aus Sella 2 werden an die globalen Märkte geliefert. Der Heimspeicher SolarEdge Home Battery wird in Europa zusammengebaut, während Systeme für andere Anwendungen, die nicht mit der Photovoltaik zusammenhängen, in Korea montiert werden.

„Das gesammelte Wissen von Kokam bei der Entwicklung von Batteriezellen in Kombination mit der Größe der neuen Fabrik wird es SolarEdge ermöglichen, Zellchemie und Eigenschaften anzupassen, um Produktkosten und Leistung zu optimieren“, sagte ein SolarEdge-Sprecher.

SolarEdge ist in USA für seinen „Leistungsoptimierer“ für PV-Anlagen bekannt und hält dort einen großen Marktanteil. Der DC-optimierte Wechselrichter zielt darauf ab, die Stromerzeugung von Solaranlagen zu maximieren. Inzwischen hat das Unternehmen seine Produktpalette jedoch um Ladelösungen für E-Fahrzeuge, intelligente PV-Wechselrichter, Energiemanagementsysteme und andere Produkte erweitert.

Quellen / Weiterlesen

SolarEdge Opens 2GWh New Battery Cell Facility in South Korea to Meet Growing Demand for Battery Storage | SolarEdge
Solaredge eröffnet 2 Gigawattstunden Batteriezell-Fertigung in Südkorea | pv magazine
SolarEdge opens 2GWh lithium battery cell factory in South Korea | Energy Storage News
SolarEdge launches 2GWh battery cell factory in South Korea | Smart Energy
Bildquelle: © SolarEdge

>>>> Energyload-Newsletter abonnieren <<<<



    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here