Neocarbonix ist eine neue Elektroden-Technologie auf Nanocarbonbasis, die mit aktuellen Batterien kompatibel ist. Der Hersteller Nanoramic verspricht deutlich mehr Energiedichte für die Batterien und gleichzeitig niedrigere Produktionskosten, auch für Festkörperakkus.

30 Prozent mehr Energiedichte mit Neocarbonix

Nanoramic bewirbt seine Elektroden als bahnbrechend für die Batterieentwicklung. Sie sollen die Energiespeicherung für Elektrofahrzeuge entscheidend voranbringen: Batterien, die die Neocarbonix-Elektroden nutzen, lassen sich in weniger als einer Viertelstunde aufladen. Gleichzeitig steigt ihre Energiedichte um 30 Prozent, während die Produktionskosten um 20 Prozent sinken. Das gilt laut Nanoramic auch für die nächste Generation von Festkörperbatterien.

Das Herstellungsverfahren der Neocarbonix-Elektroden nutzt eine neue, dreidimensionale Nanocarbon-Bindungsstruktur, wobei das Verfahren kostengünstig ist. Mit Neocarbonix können Hersteller von Batterien und Superkondensatoren ihre Herstellungsprozesse optimieren sowie Kosten senken, teilte Nanoramic mit.

Investment von Fortistar

Die private Investmentgesellschaft Fortistar investiert jetzt eine nicht näher benannte Summe in Nanoramic. Fortistar investiert in Unternehmen, die komplexe Herausforderungen im Bereich Nachhaltigkeit angehen. Insgesamt hat Nanoramic, das im Bereich Energiespeicher und Materialentwicklung tätig ist, damit nach eigenen Angaben mehr als 75 Millionen US-Dollar an Investitionen erhalten. Das Geld fließt in die Weiterentwicklung und Vermarktung der Neocarbonix-Technologie.

Batterieherstellung ohne giftige Lösungsmittel

„Die Technologien von Nanoramic sind entscheidend für die Bereitstellung nachhaltiger Energiespeicherlösungen“, sagte Mark Comora, Präsident von Nanoramic, und fügte hinzu: „Nanoramic wird im Bereich Energiespeicherlösungen für eine umweltfreundlichere Zukunft eine führende Rolle spielen.“ Denn mit Neocarbonix sind giftige Lösungsmittel wie NMP bei der Batterieherstellung und dem Batterierecycling unnötig. Die Herstellung ist Nanoramic zufolge mit den heute üblichen Produktionsanlagen möglich, bestehende Batteriesysteme können einfach ausgetauscht werden. Weil sie mit aktuellen Batterie-Designs kompatibel ist, ist die Neocarbonix-Technologie schnell skalierbar.

Nanoramic hat für seine Forschung an Nanotechnologien für Energiespeicher ein Jahrzehnt lang Forschungsgelder von der NASA und dem US-Verteidigungsministerium erhalten. Der Hersteller hat zudem mehrere Lizenzvereinbarungen geschlossen, um seine Technologie weltweit produzieren zu können. Der Mitteilung zufolge arbeitet das Nanoramic aktuell mit den weltweit führenden Herstellern von Batterien, Fahrzeugen und Elektronik zusammen mit dem Ziel, anwenderspezifische Versionen seiner Batterie- und Superkondensatortechnologien zu entwickeln und zu lizenzieren.

Quellen / Weiterlesen

Nanoramic Secures Fortistar Investment to Transform Electric Vehicle Battery Technology | Nanoramic Laboratories
Nanoramic secures investment for EV battery technology | new electronics
Die Vorteile der Batterietechnik auf Nanocarbonbasis | et
Neocarbonix-Elektroden: +30% Energiedichte bei 20% weniger Kosten | Elektroauto-News
Bildquelle: © Pixabay

>>>> Energyload-Newsletter abonnieren <<<<



    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here