linkedin

Der Hype um Bitcoin und Blockchain kennt gerade keine Grenzen. Das machen sich einige Unternehmen zunutze – sie profitieren davon, dass viele Anleger offenbar nicht wissen, was es mit Kryptowährungen eigentlich auf sich hat. Denn sie stürzen sich derzeit auf alles, was Crypto, Bitcoin oder Blockchain auch nur im Namen hat. Selbst wenn es sich dabei um die Aktie eines Eisteeproduzenten handelt.

Ein Aktienplus von 450 Prozent nur durch eine Namensänderung

Die digitale Währung Bitcoin war im letzten Jahr durch eine Kursexplosion plötzlich ins Rampenlicht geraten und hatte das Interesse vieler Anleger auf sich gezogen, die auf steigende Kurse setzten. Abgesichert wird die dezentrale Währung durch die Blockchain-Technologie. Dieser Hype führte bei manchen Unternehmen zu kreativen Einfällen. Der US-Getränkehersteller Long Island Iced Tea kündigte im Dezember an, den Firmennamen in Long Blockchain Corp. zu ändern. Anleger stürzten sich daraufhin förmlich auf die Aktie, die prompt um 450 Prozent nach oben schoss. Dabei war zunächst völlig unklar, was der Eisteehersteller mit Kryptowährungen zu tun hat – das Unternehmen selbst räumte ein, sehr wenig Erfahrung damit zu haben. Inzwischen hat Long Blockchain Corp. angekündigt, 1.000 Bitcoin-Recheneinheiten des Typs AntMiner S9 des chinesischen Herstellers Bitmain kaufen zu wollen. Damit sei der erste Schritt getan, man evaluiere nun die Möglichkeiten, hieß es.

Nutzen Unternehmen einfach die Ahnungslosigkeit der Anleger aus?

Analysten vermuten hinter dem Schritt allerdings Kalkül: Der Aktienkurs von Long Island Iced Tea war zuletzt so schlecht gewesen, dass dem Unternehmen ein Delisting aus dem NASDAQ drohte. Das ist aktuell vom Tisch, der Börsenwert des Unternehmens ist deutlich gestiegen. Long Blockchain Corp. ist mit dieser Strategie nur ein Unternehmen von vielen.

Auch die wenig bekannte Biosilu Healthcare-Aktie hat in den letzten beiden Wochen um satte 600 Prozent an Wert gewonnen. Der Grund: Das Biopharma-Unternehmen hatte in einer Ankündigung eine neue Ausrichtung bekanntgegeben. Man wolle ins Bitcoin-Mining einsteigen, hieß es. Passend dazu soll der Firmenname in Northern Bitcoin AG geändert werden. Auch Biosilu Healthcare ging es zuletzt nicht gut: Im Jahr 2016 hatte das Unternehmen eine Million Euro Verlust gemacht.

Weitere Unternehmen, die mit Ankündigungen bezüglich Blockchain und Bitcoin ihren Aktienwert ebenfalls erfolgreich in die Höhe getrieben haben, sind das britische Internetunternehmen On-Line, jetzt On-Line Blockchain oder das Brokerunternehmen Fritz Nols. Auch Kodak hat eine eigene Kryptowährung angekündigt, mit der Fotografen ihre Autorenrechte absichern und Bilder vermarkten können und hat damit an der Börse ein starkes Plus erzielt.

US-Aufsichtsbehörde warnt Anleger

Auch wenn sicher nicht jedes Unternehmen aus Kalkül eine Strategieänderung oder Neuausrichtung ankündigt, dürfte die Euphorie vieler Anleger verfrüht sein. Die amerikanische Aufsichtsbehörde für Wertpapiere FINRA warnte bereits vor Betrug und rät, sich vor dem Aktienkauf genau über das jeweilige Unternehmen zu informieren. Auch die US-Börsenaufsicht SEC hat bereits eingegriffen und beispielsweise den Handel mit den Papieren der Firma Crypto Co. ausgesetzt, die um 17.000 Prozent zugelegt hatte. Es gäbe Zweifel an den vom Unternehmen aufgestellten Behauptungen, hieß es von der SEC.

Selbst Warren Buffet geht davon aus, dass es mittel- bis langfristig zu einem Bitcoin-Crash kommen wird. Er warnt eindringlich vor Kryptowährung und sagt voraus, dass das ganze ein böses Ende nehmen wird.

Die aktuelle Entwicklung dürfte sich trotzdem fortsetzen. Solange der Hype um Blockchain und Kryptowährungen anhält, werden findige Unternehmen die Euphorie und die Goldgräberstimmung der Anleger ausnutzen und mit bloßen Namensänderungen und vagen Andeutungen Geld verdienen können.

>>>> Energyload-Newsletter abonnieren <<<<

Quellen / Weiterlesen:
Kodak schafft Kryptowährung – Anleger drehen durch | manager magazin
Die Eistee-Miner oder: Börsengewinne dank Blockchain | BTC-Echo
„Long Island Iced Tea“: Aktienkurs explodiert nach Umbenennung auf „Long Blockchain“ | derStadard.at
Pivot to Blockchain Saves Iced-Tea Maker From Nasdaq Delisting | Bloomberg
1,000 Bitcoin Mining Rigs: Long Island Iced Tea Completes ‘Long Blockchain’ Pivot | CNN
Biosilu Healthcare AG: Neues Geschäftsmodell im Bereich Bitcoin Mining | FinanzNachrichten.de
Biosilu-Aktie auf Gaga-Kurs: Bitcoin-Fantasie bringt Kursexplosion | Börse Online
Next Level Bitcoin Mining | Northern Bitcoin
Warren Buffett rechnet mit Bitcoin-Crash | Spiegel Online
Bildquelle: Pixabay

TEILEN
linkedin

Ihre Meinung zum Thema? Diskutieren Sie mit uns und anderen Lesern in den Kommentaren.

Wir bleiben an dem Thema dran und werden Sie aktuell informieren. Tragen Sie sich hierzu in unseren Newsletter ein
Stephan Hiller
Stephan Hiller ist Betriebswirt (Studium an der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin und in Cambridge, UK) mit umfangreicher Geschäftsführungs- und Start-Up Erfahrung. Er hat sich erfolgreich darauf spezialisiert, den Finanzbereich und das Controlling junger Unternehmen operativ zu betreuen und Start-Ups strategisch sowie in den Bereichen Marketing, Vertrieb und Finanzen zu beraten. Er verfügt über umfassende kaufmännische Erfahrungen, die er durch mehrjährige Berufstätigkeit für internationale Unternehmen im In- und Ausland aufgebaut hat. Hierunter waren u.a. Unternehmen aus dem Maschinen- und Anlagenbau, aus der Automobilindustrie, Solarmodulhersteller und Projektentwickler aus dem Bereich erneuerbare Energien. Weiterhin hat er mehrere Unternehmensgründungen im Bereich erneuerbare Energien initiiert und erfolgreich mit aufgebaut. Stephan hat zusammen mit Ajaz Shah energyload.eu im Oktober 2013 gegründet.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here