In der Wüste Chinas ist das bisher größte Solarkraftwerk des Landes in Betrieb gegangen. Es leistet 2,2 Gigawatt und ist ein weiterer Baustein für Chinas Energiewende. Ein leistungsfähiger Speicher mit 203 Megawattstunden ergänzt den Solarpark in der sonnenreichen Provinz Qinghai.

Das neue Solarkraftwerk gehört dem staatlichen Energieversorger Huanghe Hydropower Development. Dieser hat den neuen Solarpark innerhalb eines Jahres errichtet und im September 2020 fertiggestellt. Der dazugehörige Speicher wurde in vier Monaten gebaut und war ebenfalls im September fertig. Die Gesamtkosten für den Park lagen bei 15 Milliarden Yuan, etwa 1,9 Milliarden Euro. Der Solarstrom wird zwischengespeichert oder zum Preis von umgerechnet 4 Cent pro Kilowattstunde ins Netz eingespeist.

Beste Bedingungen für grünen Strom in Qinghai

China will bis 2060 klimaneutral werden. Die Provinz Qinghai, eine Wüstenregion, ist die Quelle der drei wichtigsten Flüsse Chinas und verfügt über viele Wasserkraft-, Wind- und Solarkraftwerke. Im Sommer 2019 stellte die Provinz einen neuen Rekord auf, als die 6 Millionen Menschen dort 15 Tage lang ausschließlich mit grünem Strom versorgt wurden.

Um Qinghai im Nordwesten mit dem dicht besiedelten Osten des Landes zu verbinden, baut China Ultrahochspannungsleitungen mit 800 Kilovolt. Die Leitungen sind 1.587 Kilometer lang und erstrecken sich über die Provinzen Qinghai, Gansu, Shaanxi und Henan.

Der weltgrößte Solarpark steht in Rajasthan

Der Solarpark ist mit 2,2 Gigawatt der zweitgrößte der Welt und der größte Chinas. Nur der Bhadla Solar Park im indischen Bundesstaat Rajasthan hat mit 2,245 Gigawatt noch mehr Leistung. Der bisher größte Solarpark Chinas liefert 1.547 Gigawatt und befindet sich in der Provinz Ningxia.

Quellen / Weiterlesen

Sungrow Celebrates the Commercial Operation of China’s Largest Solar-Plus-Storage Project | Sungrow
Saubere Energie: Qinghai stellt neuen Rekord auf | GermanChina.org
2,2 Gigawatt Solarpark geht ans Netz | energie zukunft
Größtes Solarkraftwerk Chinas geht ans Netz | golem.de
Weltgrößtes Photovoltaik-Kraftwerk geht in China ans Netz | pv magazine
Bildquelle: © SUNGROW

Stephan Hiller
Stephan Hiller ist Betriebswirt (Studium an der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin und in Cambridge, UK) mit umfangreicher Geschäftsführungs- und Start-Up Erfahrung. Er hat sich erfolgreich darauf spezialisiert, den Finanzbereich und das Controlling junger Unternehmen operativ zu betreuen und Start-Ups strategisch sowie in den Bereichen Marketing, Vertrieb und Finanzen zu beraten. Er verfügt über umfassende kaufmännische Erfahrungen, die er durch mehrjährige Berufstätigkeit für internationale Unternehmen im In- und Ausland aufgebaut hat. Hierunter waren u.a. Unternehmen aus dem Maschinen- und Anlagenbau, aus der Automobilindustrie, Solarmodulhersteller und Projektentwickler aus dem Bereich erneuerbare Energien. Weiterhin hat er mehrere Unternehmensgründungen im Bereich erneuerbare Energien initiiert und erfolgreich mit aufgebaut. Stephan hat zusammen mit Ajaz Shah energyload.eu im Oktober 2013 gegründet.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here