Das Jahr 2020 war trotz der Coronakrise ein erfolgreiches Jahr für die erneuerbaren Energien. Die IRENA meldet einen weltweiten Zubau von über 260 Gigawatt, ein neuer Rekord. Am stärksten legten Windkraft und Photovoltaik zu.

Rekord-Zuwachs für die Erneuerbaren

Mit einem so starken Zuwachs mitten in der Pandemie hatten Experten nicht gerechnet, gleichzeitig schlugen die weltweiten Neuinstallationen alle bisherigen Rekorde. Insgesamt übertraf der Zubau an Erneuerbaren den des Vorjahres um fast 50 Prozent und ist damit zum zweiten Mal in Folge deutlich gestiegen.

Windkraft und Solarenergie wachsen am stärksten

Die Zahlen stammen aus der Erneuerbaren Kapazität Statistik 2021 der Internationalen Agentur für erneuerbare Energien (IRENA). Demnach entfielen 91 Prozent der neuen Erzeugungskapazitäten auf die Wind- und Solarenergie. Wenn man sich die neuen Erzeugungskapazitäten für Strom insgesamt ansieht, machen die 260 Gigawatt über 80 Prozent davon aus – eine erfreuliche Nachricht.

Abwärtstrend bei fossilen Kraftwerken

Teilweise ist dies auf die Netto-Stilllegung der fossilen Stromerzeugung in Europa, Nordamerika und Eurasien zurückzuführen. Der fossile Zubau geht weiterhin zurück, stellt die IRENA fest: Innerhalb eines Jahres ist die Neuerrichtung herkömmlicher Kraftwerke von 64 auf 60 Gigawatt gesunken. Es ist also ein Abwärtstrend zu beobachten.

Insgesamt sind aktuell 2.799 Gigawatt erneuerbare Erzeugungsleistung am Netz. Dabei dominiert die Wasserkraft mit 1.211 Gigawatt, doch Solarenergie und Windkraft holen schnell auf. Die Photovoltaik legte um 127 Gigawatt zu, ist also für fast die Hälfte des Zuwachses des Jahres 2020 verantwortlich. Die Windkraft wuchs weltweit um 111 Gigawatt.

China und die USA vorn

Der weltweit größte Markt für Erneuerbare Energien ist China, wo im letzten Jahr 136 Gigawatt neu ans Netz gingen. Auch dort dominieren Wind- und Solarenergie. An zweiter Stelle folgen die USA, die letztes Jahr insgesamt 29 Gigawatt Erneuerbare neu installierten. Das sind fast 80 Prozent mehr als im Jahr 2019. Die IRENA hebt weiterhin Vietnam hervor: Das Land verzeichnete 2020 mit 11 Gigawatt den drittgrößten Zubau bei der Photovoltaik. Insgesamt entfielen laut IRENA 78 Prozent der weltweit neu installierten PV-Kapazität auf Asien. Die am schnellsten wachsende Region ist jedoch Ozeanien, wobei das Ausgangsniveau dort sehr niedrig ist und sich der Zubau fast ausschließlich in Australien abspielt.

Quellen / Weiterlesen

Renewable Capacity Statistics 2021 | IRENA
Weltweiter Rekordzuwachs bei Strom aus erneuerbaren Energien im Jahr 2020 | energie:bau
IRENA: Globaler Rekordzubau von 260 Gigawatt – Photovoltaik jetzt nahezu gleichauf mit Windkraft | pv magazine
Zubau der Stromleistung aus erneuerbaren Energien 2020 weltweit: Irena meldet Rekordzuwachs | Solarserver
Bildquelle: Pixabay

>>>> Energyload-Newsletter abonnieren <<<<



    Ajaz Shah ist seit 2010 im Bereich der erneuerbaren Energien in der Projektfinanzierung und dem Projekmanagement für verschiedene Unternehmen tätig. Er arbeitete an Solar- und Windprojekten mit einer Gesamtkapazität von mehr als 50 MW in Deutschland, Spanien, Italien, Großbritannien, Tschechien und Frankreich mit. Daneben ist er freiberuflich im Online Marketing tätig. Ajaz hat zusammen mit Stephan Hiller energyload.eu im Oktober 2013 initiiert.

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here