Windkraftanlagen erzeugen 140% von Dänemarks Strombedarf

4
linkedin

windkraftanlagen-decken-daenemarks-strombedarfAuf Grund des überdurchschnittlich hohen Windaufkommens kann in Dänemark der gesamte Strombedarf des Landes mit Hilfe von Windkraft gedeckt werden. Darüber hinaus erzeugte Energie wird an Deutschland, Norwegen und Schweden abgegeben.

Starke staatliche Förderung der Windenergie in Dänemark

Von Regierungsseite wird der Bau von Windkraftanlagen stark subventioniert, der Erfolg zeigt sich an dem erreichten Überangebot. Anfang diesen Monats wurde zunächst eine Erzeugung von 116% bekannt gegeben, nach Sinken des Bedarfs in der Nacht stiegen die Zahlen auf 140%.

80% des Energieüberschusses wurde zu gleichen Teilen zwischen Deutschland und Norwegen aufgeteilt, Schweden erhielt das übrige Fünftel.

“Dies zeigt, dass eine zu 100% von Erneuerbaren Energien versorgte Welt keine Fantasie ist”, so Oliver Joy, Pressesprecher der European Wind Energy Association. “Erneuerbare Energien können die Lösung zur Reduktion der CO2-Emission und eine Absicherung in Zeiten erhöhten Strombedarfs bieten.”

Ein weiterer Anstieg ist abzusehen

Auf der Internetseite energinet.dk kann die minutengenaue Einspeisung Erneuerbarer Energien in das Stromnetz des Landes nachverfolgt werden. Die Seite zeigt außerdem, dass die Windkraftanlagen zur Zeit der extrem hohen Versorgungszahlen noch nicht einmal die Höchstkapazität von 4,8 GW erreicht haben.

Laut Kees van der Leun, CCO der Ecofy Energy Consultancy, könnte ein weiterer Ausbau der Anlagen bedeuten, dass Dänemark noch vor dem angestrebten Zieldatum 2020 in der Lage wäre, die Hälfte seiner gesamten Stromversorgung über Erneuerbare Energien zu beziehen.

„Es existiert ein zielstrebiges Projekt mit einem angestrebten Neubau von Anlagen mit einer Kapazität von 0,5 GW noch vor 2020. Etwa 1,5 GW sollen außerdem in Form von Offshore-Anlagen gebaut werden, was die momentane Kapazität mehr als verdoppeln wird. Diese Entwicklung verspricht ein jährliches Wachstum von 18%.“

Erst kürzlich hat Apple bekanntgegeben, ein neues Datenzentrum mit eigenem Windpark, welcher das Datenzentrum zu 100% mit Strom versorgen soll, in Dänemark zu errichten. Ausschlaggebend für diesen Standort sei die günstige geographische Lage für eine derartige Windkraftanlage.

>>>> Energyload-Newsletter abonnieren <<<<

Während der Ausbau von Windkraftanlagen in Dänemark stark von der Politik subventioniert wird, ist in Großbritannien derzeit eine gegenteilige Entwicklung zu beobachten. Die Regierung unter David Cameron hat kürzlich eine Kürzung bei den Subventionierungsmaßnahmen für Onshore-Windkraftanlagen bekannt gegeben. Auch in Schottland fordern die ersten Politiker einen Baustopp für Windkraftanlagen.

Bildquelle: © Janusz Klosowski / pixelio – www.pixelio.de

TEILEN
linkedin

Ihre Meinung zum Thema? Diskutieren Sie mit uns und anderen Lesern in den Kommentaren.

Wir bleiben an dem Thema dran und werden Sie aktuell informieren. Tragen Sie sich hierzu in unseren Newsletter ein

>>>> Energyload-Newsletter abonnieren <<<<

Ajaz Shah
Ajaz Shah ist seit 2010 im Bereich der erneuerbaren Energien in der Projektfinanzierung und dem Projekmanagement für verschiedene Unternehmen tätig. Er arbeitete an Solar- und Windprojekten mit einer Gesamtkapazität von mehr als 50 MW in Deutschland, Spanien, Italien, Großbritannien, Tschechien und Frankreich mit. Daneben ist er freiberuflich im Online Marketing tätig. Ajaz hat zusammen mit Stephan Hiller energyload.eu im Oktober 2013 initiiert.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here