linkedin

Trotz großer Ziele und Versprechen beim Thema Energieeffizienz ist Deutschland im EU-Vergleich nur Mittelmaß. In einem Ranking des europäischen Forschungsprojektes Odyssee-Mure belegt Deutschland insgesamt zwar den passablen vierten Platz. Ein Blick in die Einzelplatzierungen gibt allerdings ein deutlich schlechteres Bild ab: Hier liegt Deutschland auf den mittleren und hinteren Plätzen. Wie passt das zusammen?

Energieeffizienz-Maßnahmen werden zu langsam umgesetzt

Für das EU-Forschungsprojekt untersuchte unter anderem das Fraunhofer Institut für System- und Innovationsforschung ISI das aktuelle Energieeffizienz-Niveau der 28 Mitgliedsstaaten. Auch die Zukunftsaussichten und die der Mitgliedsstaaten wurden in die Bewertung einbezogen. Und genau das ist der Grund, weshalb Deutschland insgesamt noch recht gut abschnitt: Die Energieeffizienzpolitik floss zu einem Drittel in die Gesamtbewertung ein, und hier steht Deutschland zumindest auf dem Papier sehr gut da. Bis 2020 will die Bundesregierung 20 Prozent mehr Energieeffizienz im Vergleich zu 1990 erreichen – doch dieses Ziel ist kaum noch zu schaffen. Momentan sind etwa 12 Prozent erreicht, und hier ist die künftige Wirkung der bisher getroffenen Maßnahmen schon eingerechnet. „Die Umsetzung ist noch nicht ausreichend“, sagte Wolfgang Eichhammer vom Team des Fraunhofer ISI, das die bisherigen Bemühungen analysiert hat.

Deutschland beim Blick in die Zukunft auf den letzten Plätzen

Dass Deutschland schnell aufholen muss, zeigen die Bereiche Industrie und Transport, in denen es Platz 9 bzw. Platz 16 belegt. Hier hat sich auch jeweils der Trend verlangsamt, also der Ausblick auf die Energieeffizienz in der Zukunft. Deutschland landet hier auf den hinteren Plätzen: Im Bereich Industrie auf dem vorletzten Platz 27, beim Transport auf Platz 15. In den Bereichen Haushalte und Dienstleistungen belegt Deutschland ebenfalls nur die mittleren Plätze 13 und 18, beim jeweiligen Trend die Plätze 16 bzw. 7. Insgesamt landet Deutschland beim Gesamtausblick auf Platz 26 von 28 – die Aussichten sind also aktuell schlecht.

Großbritannien, Irland und Spanien am energieeffizientesten

Wer macht es besser? Auf das Siegertreppchen schaffte es das Vereinigte Königreich, gefolgt von Irland und Spanien. Barbara Schlomann vom Fraunhofer erklärt: „Das Vereinigte Königreich war, neben Italien, besonders erfolgreich beim Personenverkehr mit steuerlichen Maßnahmen und Beschränkungen für den Individualverkehr beim Zugang zu Städten. Irland zeichnete sich durch eine besonders hohe Zahl von thermischen Gebäuderenovierungen aus.“ Für den Industriesektor besonders relevant sei der im Entstehen begriffene Innovationsfonds, der aus Einkünften aus dem Emissionshandel gespeist werde und besonders CO2-arme und energieeffiziente Industrieprozesse unterstützen soll, führt Schlomann aus.

Kritik am fehlenden Willen der Bundesregierung

In Deutschland hingegen haben die Energieeffizienz-Fortschritte deutlich nachgelassen. Vor allem im Industriesektor sei die Entwicklung in den letzten 15 Jahren stärker durch Strukturverschiebungen zu weniger energieintensiven Industrien gekennzeichnet gewesen als durch Effizienzfortschritte im eigentlichen Sinne, erklärt Schlomann. „Umso verwunderlicher ist es, dass der Industriesektor im Koalitionsvertrag keine Erwähnung findet, wo von den Einsparpotenzialen der verschiedenen Sektoren die Rede ist. Aber auch der Verkehrssektor braucht deutliche Impulse, neben den Gebäuden und Elektrogeräten“, sagte sie. Die steuerliche Förderung der energetischen Gebäudesanierung, die im Koalitionsvertrag angekündigt war, hat die Bundesregierung übrigens wieder aus dem Haushaltsentwurf gestrichen. Die Deutsche Unternehmensinitiative Energieeffizienz (Deneff) zeigte sich enttäuscht vom offenbar fehlenden Willen der Bundesregierung. „Wenn das so weiter geht, droht der einstige Hoffnungsträger Deutschland zum Punktelieferant zu verkommen“, sagte Deneff-Vorstand Christian Noll.

>>>> Energyload-Newsletter abonnieren <<<<

Quellen / Weiterlesen:
Scoreboard on Energy Efficiency Indicators and Policies | ODYSSEE-MURE
Deutschland nur auf Platz 4 bei Energieeffizienz hinter UK, Irland und Spanien. Hoher Aufholbedarf, vor allem im Industrie- und Verkehrssektor | DENEFF
Deutsche Energieeffizienz ist nur Mittelmaß | energiezukunft
Deutschland auf Platz 4 im EU-Energieeffizienz-Ranking | Gebäude Energieberater
EU-Ranking zur Energieeffizienz: Deutschland nur auf Platz 4 – hinter UK, Irland und Spanien | EUWID
Bildquelle: Pixabay

TEILEN
linkedin

Ihre Meinung zum Thema? Diskutieren Sie mit uns und anderen Lesern in den Kommentaren.

Wir bleiben an dem Thema dran und werden Sie aktuell informieren. Tragen Sie sich hierzu in unseren Newsletter ein

>>>> Energyload-Newsletter abonnieren <<<<

Prof. Dr. Johann Nagengast
Nach Abschluss seines Studiums der Betriebswirtschaftslehre und Promotion zum Thema „Outsourcing von Dienstleistungen“ an der Universität Regensburg war Johann Nagengast in verschiedenen internationalen Unternehmen in führenden Positionen tätig. Seit 2001 ist er Professor für Internationales Management und Project Management an der Technischen Hochschule Deggendorf. Als Trainer, Coach und Berater ist er intensiv in verschiedenen internationalen Projekten tätig. Seine Schwerpunkte liegen in der praxisnahen und pragmatischen Vermittlung und unternehmensspezifischen Anwendung aller Aspekte des Projektmanagements.

2 KOMMENTARE

  1. Hallo
    Guten Tag
    Netter Blog-Beitrag. Bereitstellung von Informationen für alle. Gibt uns eine Vorstellung von Deutschlands Energieeffizienz. Ich hoffe, bald wieder mehr informative Blogeinträge von Ihnen zu lesen.
    Mit freundlichen Grüßen
    Onma

  2. Und das alles, obwohl Glühlampen und leistungsstarke Staubsauger verboten wurden? Das soll einer verstehen.

    Aber wozu sollen wir eigentlich Energie sparen, wenn wir „demnächst“ sowieso unbegrent viel saubere Energie erhalten?

    Oder wurde die „German Energiewende“ endlich abgeblasen und ich habe es nur noch nicht mitbekommen?

    Fragen über Fragen…

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here