In eigener Sache: Energyload wird Mitglied bei den Energiebloggern

3
linkedin

Banner_EnergiebloggerHeute etwas in eigener Sache: Wir sind stolz heute bekanntgeben zu können, dass wir in Zukunft Teil der Energieblogger werden.

Die Energieblogger sind ein Netzwerk aus Bloggern, die sich für die dezentrale Energiewende in Bürgerhand einsetzen. Gemeinsam möchten wir die Vorzüge von Erneuerbaren Energien, Energieeffizienz und Nachhaltigkeit darstellen. Diese liegen nicht nur darin , die Folgen des Klimawandels einzudämmen sondern sind auch Job- und Innovationsmotor für Deutschland. Das sind alles Werte, die auch von uns uneingeschränkt geteilt werden.

Dem Netzwerk wurde erst kürzlich der Deutsche Solarpreis 2014 in der Kategorie Medien verliehen. Bei der Ehrung wurden die Energieblogger als „Speerspitze der Energiewende“ vorgestellt.

Wir sind mit Energyload vor über einem Jahr mit dem Anspruch angetreten, das Thema Solarspeicher zu beleuchten und Informationen zu den verschiedenen Arten von Stromspeichern bereitzustellen. Relativ kurz nach dem Lauch besuchten wir den 2. Storage Day in Berlin-Adlershof, bei dem verschiedene Unternehmen ihre Speicherlösungen vorstellten. Auf diesem Event lernten wir Andreas Kühl, den Betreiber von energynet.de kennen, der dort auch als Blogger unterwegs war. Er machte uns auf die Energieblogger aufmerksam.

Seitdem verfolgen wir die Veröffentlichungen des Netzwerkes. Die verschiedenen Blogger bearbeiten das Thema aus unterschiedlichen Blickwinkeln und so stoßen wir immer wieder auf spannende Artikel, beispielsweise, wenn Andreas Kühl über die Die Evolution der Energieversorgung schreibt, Björn-Lars Kuhn pointiert die Entwicklung von RWE kommentiert, Thorsten Zoerner die Volllaststunden in Deutschland analysiert oder Daniel B aktuell auf Saving-Volt.de berichtet, wie er zur Elektromobilität gekommen ist.

Die Energieblogger sind aber nicht nur online aktiv, sondern auch beispielsweise mit einem Stand auf der Intersolar vertreten, oder veranstalten eigene Events, wie beispielsweise das „Barcamp Renewables“.

Als Teil des Netzwerkes freuen wir uns auf die Diskussionen und hoffen, interessante Kontakte knüpfen zu können und möglicherweise auch auf spannende Kooperationsmöglichkeiten. Wir hoffen, dass Energyload zum Diskurs um die Energiewende in Bürgerhand beiträgt und diese weiter voranbringt.

So, now back to our regularly scheduled program 😉

>> Energyload-Newsletter abonnieren und exklusive Rabatte sichern <<

TEILEN
linkedin

Ihre Meinung zum Thema? Diskutieren Sie mit uns und anderen Lesern in den Kommentaren.

Wir bleiben an dem Thema dran und werden Sie aktuell informieren. Tragen Sie sich hierzu in unseren Newsletter ein
Ajaz Shah
Ajaz Shah ist seit 2010 im Bereich der erneuerbaren Energien in der Projektfinanzierung und dem Projekmanagement für verschiedene Unternehmen tätig. Er arbeitete an Solar- und Windprojekten mit einer Gesamtkapazität von mehr als 50 MW in Deutschland, Spanien, Italien, Großbritannien, Tschechien und Frankreich mit. Daneben ist er freiberuflich im Online Marketing tätig. Ajaz hat zusammen mit Stephan Hiller energyload.eu im Oktober 2013 initiiert.

3 KOMMENTARE

  1. Hi Ajaz,

    auch von mir ein herzliches Willkommen. Die Netze und die Speicher sind von hoher Bedeutung, wenn es um unser Ziel der dezentralen Energienwende mit Bürgerbeteiligung geht. Gerade die Marktentwicklung über das Grünbuches Strommarktdesign ist einmal mehr eine Chance, die Lanze für kleine Akteure mit zu brechen. Ich fände es toll, wenn viele kleine Unternehmen und auch Privatleute Regelenergie aus ihrem Keller verkaufen könnten.

  2. Vielen Dank für die nette Begrüßung. Auch wir freuen uns sehr, endlich dabei zu sein, auf spannende Diskussionen und hoffentlich auch persönliche Treffen.

    Viele Grüße aus Berlin

    Ajaz

  3. Herzlich Willkommen in der Runde und hoffentlich lernen wir uns einmal persönlich kennen. Bin schon auf deine weiteren Beiträge gespannt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here