Vollautomatisches Aufladen von Elektroautos mit Roboterarm von Tesla

1
linkedin

laderoboter-telaDie Neuigkeiten aus dem Hause Tesla nehmen kein Ende. Elon Musk ist ja bekanntlich ein Fan von Innovationen, Gadgets und Erfindungen, die das Leben einfacher und ihn selbst bekannter machen. Schon Ende letzten Jahres twitterte er von einem automatischen Ladesystem für Elektroautos, das wie eine Metallschlange aussehen und automatisch aus der Wand herausfahren solle. Nun ist es soweit, der angekündigte Laderoboter wurde in einem Video der Öffentlichkeit vorgestellt.

Tesla-Ladevorgang mit Sci-Fi-Optik

Auch wenn das Aufladen eines Elektroautos eigentlich kein Problem darstellt, will Tesla den Vorgang noch weiter vereinfachen und ein Aussteigen des Fahrers vollständig unnötig machen. Der Roboterarm, der zur Zeit noch von Tesla Motor getestet wird, soll künftig jedes Tesla Model S alleine laden können, indem er das Kabel vollautomatisch in die Ladebuchse des Fahrzeugs steckt. Zur genauen Technologie hinter dem Vorgang ist nichts berichtet worden.

Soviel lässt sich feststellen: Bei Annäherung des Ladekabels entriegelt sich die Klappe der Ladebuchse, der Ladeschlauch des Roboters steht im ungenutzten Zustand senkrecht aufwärts. Wird neben dem Roboter ein Auto zum Aufladen abgestellt, wird dieses erkannt und der Ladeschlauch beginnt, sich abzusenken und wie eine Schlange zu winden. Das vordere Ende tastet sich vor in Richtung Steckdose und dockt dort schließlich an, um den Ladevorgang zu beginnen.

Höchstwahrscheinlich soll das Ladekabel in die Supercharger-Stationen eingebaut werden, um den dortigen Ladevorgang zu erleichtern.

Auch VW plant Aufladeautomat

Auch die Firma Volkswagen hat hohe Ambitionen. Von VW sollen in der Zukunft Elektrofahrzeuge mit einer ähnlich hohen Reichweite wie bei den Tesla-Modellen angeboten werden. Hierfür müssen Akkus mit Ladeleistungen von 80 bis 150 kW eingesetzt werden, was nach Angaben von VW besonders dicke und schwere Ladekabel erfordert. Damit das Aufladen für die Nutzer nicht zu schwierig wird, forscht VW nun an Ladeautomaten und testet an der automatischen E-Tankstelle E-Smart-Connect das Einstecken des Ladekabels mit Hilfe eines Roboters. Zusammen mit dem automatisierten Parkvorgang soll so auch der Zeitaufwand für das Laden der Akkus verringert und somit Komfort und Sicherheit gesteigert werden.

Der Roboter aus dem Hause VW nennt sich Kuka LBR Iiwa, verfügt über sieben Antriebsachsen und integrierte Drehmomentsensoren und ist in der Lage, den Stecker ein- und auszustecken, ohne Schäden am Fahrzeug zu riskieren. Eine weitere Idee unterscheidet die Erfindung von Teslas Ladeschlange: Nach Einstecken des Kabels soll das Fahrzeug über ein Förderband automatisch weitertransportiert werden, um den Platz für die nächsten Elektroautos freizumachen. Ist der Akku vollständig aufgeladen, wird der Stecker abgezogen und der Standplatz freigegeben.

>>>> Energyload-Newsletter abonnieren <<<<

Bildquelle: © energyload.eu – aufgenommen am 12.03.2015 im Tesla Store Berlin, Kurfürstendamm 26A, 10719 Berlin

TEILEN
linkedin

Ihre Meinung zum Thema? Diskutieren Sie mit uns und anderen Lesern in den Kommentaren.

Wir bleiben an dem Thema dran und werden Sie aktuell informieren. Tragen Sie sich hierzu in unseren Newsletter ein

>>>> Energyload-Newsletter abonnieren <<<<

Ajaz Shah
Ajaz Shah ist seit 2010 im Bereich der erneuerbaren Energien in der Projektfinanzierung und dem Projekmanagement für verschiedene Unternehmen tätig. Er arbeitete an Solar- und Windprojekten mit einer Gesamtkapazität von mehr als 50 MW in Deutschland, Spanien, Italien, Großbritannien, Tschechien und Frankreich mit. Daneben ist er freiberuflich im Online Marketing tätig. Ajaz hat zusammen mit Stephan Hiller energyload.eu im Oktober 2013 initiiert.

1 KOMMENTAR

  1. Super was VW so plant – wenn die bei der sensationellen Ladeleistung des E Golf bleiben, dann sind die großen Akkus auch schon in 20-40 Stunden voll… Herzlichen Glückwunsch an die Weltmarktführer im Automobilbau für aktuelle und auch schonmal für zukünftige Quantensprünge… 😛

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here