linkedin

Aus Indien kommt ein elektrisches Superbike mit viel Power und hoher Reichweite. Die Emflux One kommt 2019 auch in Europa in den Handel und ist in der Basisversion überraschend günstig.

Das Start-up Emflux mit Sitz in Bangalore hat sich 2016 gegründet und hat viele Komponenten seines ersten Modells selbst entwickelt, so auch den Elektroantrieb und das Batteriepaket. Dem Sportmotorrad sieht man seinen Elektroantrieb nicht unbedingt an – stattdessen könnte man auf den ersten Blick auch einen Tank unter der Verkleidung vermuten.

200 Kilometer Reichweite im Stadtverkehr

Der flüssiggekühlte E-Motor hat eine Dauerleistung von 20 kW (27 PS) und 53 kW (72 PS) Spitzenleistung. Die Emflux One verspricht damit bis zu 200 km/h Geschwindigkeit und eine Beschleunigung von null auf 100 in drei Sekunden. Der Akku mit 9,7 Kilowattstunden ermöglicht bis zu 200 Kilometer Reichweite, allerdings nur in der Stadt. Außerhalb der Stadt gibt der Hersteller bei Tempo 80 immerhin noch 150 Kilometer Reichweite an.

Emflux will in Europa Schnelllader installieren

In 36 Minuten ist der Akku an der Schnellladestation wieder zu 80 Prozent geladen. An einer Wallbox mit 15 Ampere erhöht sich die Ladezeit aber auf drei Stunden. Emflux hat bereits angekündigt, in den nächsten fünf Jahren in Indien und in Europa 1.000 Schnellladestationen mit bis zu 110 kW zu errichten.

Hochwertige Ausstattung

Das 170 Kilo schweren E-Bike hat außerdem einige Komponenten des renommierten Herstellers Öhlins verbaut, darunter das seitliche Mono-Federbein der hinteren Einarmschwinge und die 43er-Upside-Down-Gabel. Die Emflux One ist außerdem mit 300er-Brembo-Bremsscheiben mit Vierkolben-Radialbremszangen ausgestattet.

Außerdem an Bord sind Front- und Heckkameras und ein 7-Zoll-Touchscreen, der alle Fahrinformationen inklusive Navigation anzeigt. Das Bike ist mit Bluetooth, Wifi und 4G vernetzt und Emflux will seinen Kunden künftig Over-the-Air-Updates bieten.

300 Exemplare der Emflux One für Europa

2019 startet Emflux mit 199 Stück seines Erstlings auf dem indischen Markt, wo die Basisversion umgerechnet 7.600 Euro kosten wird. Die hochwertigen Ausstattungsteile wie die Öhlins-Komponenten und eine Verkleidung aus Carbon sind allerdings optional und kosten extra, was den Preis auf rund 14.000 Euro treibt. Für andere Märkte wie Europa sieht Emflux nächstes Jahr 300 Exemplare der Emflux One vor.

>>>> Energyload-Newsletter abonnieren <<<<

Quellen / Weiterlesen


Emflux Motor | Homepage
Elektromotorrad Emflux One | Welt
Emflux rückt elektrisches Superbike ins Rampenlicht | electrive.net
Bilderquelle: © Emflux Motor

TEILEN
linkedin

Ihre Meinung zum Thema? Diskutieren Sie mit uns und anderen Lesern in den Kommentaren.

Wir bleiben an dem Thema dran und werden Sie aktuell informieren. Tragen Sie sich hierzu in unseren Newsletter ein

>>>> Energyload-Newsletter abonnieren <<<<

Ajaz Shah
Ajaz Shah ist seit 2010 im Bereich der erneuerbaren Energien in der Projektfinanzierung und dem Projekmanagement für verschiedene Unternehmen tätig. Er arbeitete an Solar- und Windprojekten mit einer Gesamtkapazität von mehr als 50 MW in Deutschland, Spanien, Italien, Großbritannien, Tschechien und Frankreich mit. Daneben ist er freiberuflich im Online Marketing tätig. Ajaz hat zusammen mit Stephan Hiller energyload.eu im Oktober 2013 initiiert.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here