Aus München kommt eine neue Elektromotorrad-Marke, die mit ihrem ersten Modell in die Oberklasse will. Das Naked Bike „Rod 1“ von Rod Motorcycles hat 110 kW (150 PS) Leistung und wird 250 km/h schnell. Das E-Motorrad hat bis zu 400 Kilometer Reichweite.

Elektrisches Naked Bike mit High-End-Komponenten

Hinter Rod Motorcycles steht der Maschinenbauer db-matik aus Roding, der das E-Motorrad mit italienischem Design erstmals auf der Motorradmesse IMOT in München vorstellte. Vorne hat die Rod 1 eine Upside-down-Gabel, und ihr Fahrwerk besteht aus einem stählernen Gitterrohrverbund. Genauso wie die Hinterradschwinge, die sich über ein Zentralfederbein direkt am Rahmen abstützt. Vorder- und Hinterrad sind zudem mit Stoppern von Brembo ausgestattet. Die Kraftübertragung erfolgt über Riemenantrieb. Bei den Felgen setzt Rod Motorcycles auf filigran designte Gussfelgen. Der Fahrer nimmt auf einer kurzen gestuften Sitzbank Platz und schaut auf ein großes Farbdisplay, das alle relevanten Daten anzeigt.

Das Batteriemanagementsystem inklusive 20 kWh-Akku stammt vom argentinischen Hersteller Voltu. Die 225 Kilogramm schwere Rod 1 kann die komplette Leistung des wassergekühlten Synchronmotors sofort voll abrufen, entsprechend dauert der Sprint auf 100 km/h weniger als zwei Sekunden. Weil Voltu auch auf Speichersysteme für Haushalt und Industrie spezialisiert ist, kann der Akku der Rod 1 auch als stationärer Stromspeicher dienen, etwa für Strom aus der heimischen Solaranlage.

400 Kilometer Reichweite im Stadtverkehr

Die 400 Kilometer Reichweite, die Rod Motorcycles angibt, gelten allerdings für den Stadtverkehr. Auf der Landstraße liegt die maximale Reichweite bei 250 Kilometern. Per Schnellladung ist der Akku in 15 Minuten wieder halb voll und in 30 Minuten wieder zu 85 Prozent geladen.

Probefahrten mit der Rod 1 ab Mitte des Jahres möglich

Die Rod 1 soll Ende 2020 auf den Markt kommen, erste Probefahrten sind aber schon ab Mitte des Jahres möglich. Was das Elektromotorrad kosten soll, ist noch nicht bekannt.

Quellen / Weiterlesen

Kompromisslos Motorradfahren | ROD
Naked-Bike unter Strom | Motorrad Online
Rod Motorcycles Rod 1: Schön, nackt, elektrisch | Focus
Rod Motorcycles: Erstes elektrisches Modell Rod 1 | bike und business
BIldquelle: © Rod Motorcycles
Stephan Hiller
Stephan Hiller ist Betriebswirt (Studium an der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin und in Cambridge, UK) mit umfangreicher Geschäftsführungs- und Start-Up Erfahrung. Er hat sich erfolgreich darauf spezialisiert, den Finanzbereich und das Controlling junger Unternehmen operativ zu betreuen und Start-Ups strategisch sowie in den Bereichen Marketing, Vertrieb und Finanzen zu beraten. Er verfügt über umfassende kaufmännische Erfahrungen, die er durch mehrjährige Berufstätigkeit für internationale Unternehmen im In- und Ausland aufgebaut hat. Hierunter waren u.a. Unternehmen aus dem Maschinen- und Anlagenbau, aus der Automobilindustrie, Solarmodulhersteller und Projektentwickler aus dem Bereich erneuerbare Energien. Weiterhin hat er mehrere Unternehmensgründungen im Bereich erneuerbare Energien initiiert und erfolgreich mit aufgebaut. Stephan hat zusammen mit Ajaz Shah energyload.eu im Oktober 2013 gegründet.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here