Rolls-Royce will das schnellste Elektroflugzeug der Welt bauen und dies im Frühjahr 2020 unter Beweis stellen: Das Flugzeug „Spirit of Innovation“ soll 480 Stundenkilometer schaffen. Der bisherige Rekord für Elektroflugzeuge bis 1.000 kg Gewicht liegt bei 338 Stundenkilometern.

Tauschen Sie sich aus und diskutieren Sie mit uns zu den neusten Entwicklungen zu Elektroflugzeugen und Flugtaxis auf Facebook. Hierzu haben wir auf Facebook die Gruppe Elektroflugzeug eingerichtet.

Elektrisch von London nach Paris

Das einsitzige Propeller-Flugzeug hat laut Rolls-Royce das leistungsstärkste Batteriepaket an Bord, das je in einem Flugzeug verbaut wurde. Die 6.000 Batteriezellen sind so zusammengefügt, dass sie so leicht wie möglich sind. Die drei Axial-Elektromotoren des E-Fliegers leisten zusammen 368 kW, also etwa 500 PS. Die Propeller des Flugzeugs drehen sich Rolls-Royce zufolge mit niedrigerer Drehzahl, was einen stabileren und leiseren Flug ermöglicht. Die Reichweite des Flugzeugs liegt bei 320 Kilometern und reicht damit für einen Flug von London nach Paris.

90 Prozent Energieeffizienz

Rolls-Royce zeigte das Elektroflugzeug auf dem Flughafen Gloucestershire und teilte mit, man sei in der Entwicklung einen wichtigen Schritt vorangekommen. Im nächsten Schritt integriert Rolls-Royce das elektrische Antriebssystem, so dass der geplante Rekordflug im Frühjahr stattfinden kann. Während des Flugs soll die Energieeffizienz des Antriebs 90 Prozent betragen. Der aktuelle Geschwindigkeitsrekord für E-Flugzeuge bis 1.000 kg Gewicht stammt aus dem Jahr 2017. Damals startete das Kunstflugzeug Extra 330LE von Siemens auf dem Flugplatz Dinslaken Schwarze Heide und schaffte 338 km/h.

Rolls-Royce und elektrisches Fliegen

Das geplante Rekordflugzeug ist Teil des Projekts „Accel“, kurz für “Accelerating the Electrification of Flight“, an dem der Rolls-Royce zusammen mit Partnern wie dem Elektromotor-Hersteller Yasa und dem Cleantech-Start-up Electroflight beteiligt ist. Finanziert wird Accel unter anderem vom Aerospace Technology Institute (ATI) und dem britischen Ministerium für Wirtschaft, Energie und Industriestrategie sowie von Innovate UK.

Außerdem arbeitet Rolls-Royce mit Airbus an einem Elektroflugzeug mit Hybrid-Antrieb. Auch mit der skandinavischen regionalen Fluglinie Widerøe betreibt Rolls-Royce ein Forschungsprojekt zur emissionsfreien Luftfahrt. Die Airline will ihre Flotte von mehr als 30 Flugzeugen bis 2030 elektrifizieren.

Tauschen Sie sich aus und diskutieren Sie mit uns zu den neusten Entwicklungen zu Elektroflugzeugen und Flugtaxis auf Facebook. Hierzu haben wir auf Facebook die Gruppe Elektroflugzeug eingerichtet.

Quellen / Weiterlesen

Rolls-Royce unveils all-electric plane targeting the record books | Rolls-Royce
Elektroflugzeug: Rolls-Royce will Elektro-Temporekord knacken | heise online
Rolls Royce zeigt seinen Elektro-Racer | aerokurier
Hat Rolls-Royce das schnellste Elektroflugzeug der Welt enthüllt? | Cleanthinking
Bildquelle: flickrRolls-Royce plc
Stephan Hiller
Stephan Hiller ist Betriebswirt (Studium an der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin und in Cambridge, UK) mit umfangreicher Geschäftsführungs- und Start-Up Erfahrung. Er hat sich erfolgreich darauf spezialisiert, den Finanzbereich und das Controlling junger Unternehmen operativ zu betreuen und Start-Ups strategisch sowie in den Bereichen Marketing, Vertrieb und Finanzen zu beraten. Er verfügt über umfassende kaufmännische Erfahrungen, die er durch mehrjährige Berufstätigkeit für internationale Unternehmen im In- und Ausland aufgebaut hat. Hierunter waren u.a. Unternehmen aus dem Maschinen- und Anlagenbau, aus der Automobilindustrie, Solarmodulhersteller und Projektentwickler aus dem Bereich erneuerbare Energien. Weiterhin hat er mehrere Unternehmensgründungen im Bereich erneuerbare Energien initiiert und erfolgreich mit aufgebaut. Stephan hat zusammen mit Ajaz Shah energyload.eu im Oktober 2013 gegründet.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here