linkedin

Airbus steigt bei Air Race E ein, der ersten Rennserie für Elektroflugzeuge der Welt. Air Race E will elektrisches Fliegen populär machen und die Entwicklung der E-Flieger vorantreiben. Das Format startet nächstes Jahr.

Acht Elektroflugzeuge treten gegeneinander an

Die Rennserie findet ab 2020 an verschiedenen Orten der Welt statt. Auf einem fünf Kilometer langen Rundkurs sollen acht Elektroflugzeuge insgesamt fünf Runden fliegen. Sie treten in zehn Metern Höhe mit 450 km/h gegeneinander an. Die Regeln für das Format basieren auf den Regeln von Air Race 1, einem Wettbewerb für Kleinflugzeuge in den USA. Die dort eingesetzten Flugzeuge werden ebenfalls speziell für Rennen gebaut, wie es auch bei den E-Flugzeugen bei Air Race E der Fall sein soll.

Airbus ist offizielles Gründungsmitglied von Air Race E. Ein weiterer Partner ist die Universität von Nottingham, die gerade den Prototyp eines Rennflugzeugs mit kombiniertem Elektromotor, Batterie und Steuerelektronik entwickelt. Dieses Flugzeug wird das Modell und die Regeln für das erste Air Race E-Rennen mit bestimmen.

Plattform für Hersteller und Industriepartner

Airbus sagte, mit der Beteiligung an der neuen Rennserie könne man Innovationen bei Elektromotoren voranbringen, die in kommerzielle Flugzeuge und in Kleinflugzeuge für die Stadt einfließen könnten. Grazia Vittadini, Chief Technology Officer bei Airbus, zu den Plänen des Flugzeugbauers: „Wir wollen Hersteller dazu motivieren, ihre Technologien über die ganze Bandbreite von elektrischen Antrieben und Komponenten zu zeigen. Mit dieser Beteiligung können wir unseren Willen beweisen, bei Elektroantrieben führend zu bleiben und ein neues Ökosystem zu entwickeln.“

Auch bei Air Race E ist man begeistert, Airbus als Gründungsmitglied gewonnen zu haben. Air Race E-Hauptgeschäftsführer Jeff Zaltman sagte: „Wir könnten nicht glücklicher oder optimistischer sein, dass wir erfolgreich sein werden, als mit Airbus als offiziellem Gründungsmitglied.“ Man arbeite gemeinsam an einer breiten Plattform, in der Innovationen bei Elektroantrieben schneller entwickelt und vorangebracht werden könnten.

>>>> Energyload-Newsletter abonnieren <<<<

Quellen / Weiterlesen

Airbus Creates The First Electric Airplane Race With Air Race E | Air Race E
Airbus unterstützt Elektroflug-Rennserie | Aero Buzz
Rennserie für Elektroflugzeuge Air Race E startet 2020 | Aerosieger
Airbus creates the first electric airplane race with Air Race E | Airbus
Bildquelle: © Airbus S.A.S.
TEILEN
linkedin

Ihre Meinung zum Thema? Diskutieren Sie mit uns und anderen Lesern in den Kommentaren.

Wir bleiben an dem Thema dran und werden Sie aktuell informieren. Tragen Sie sich hierzu in unseren Newsletter ein

>>>> Energyload-Newsletter abonnieren <<<<

Stephan Hiller
Stephan Hiller ist Betriebswirt (Studium an der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin und in Cambridge, UK) mit umfangreicher Geschäftsführungs- und Start-Up Erfahrung. Er hat sich erfolgreich darauf spezialisiert, den Finanzbereich und das Controlling junger Unternehmen operativ zu betreuen und Start-Ups strategisch sowie in den Bereichen Marketing, Vertrieb und Finanzen zu beraten. Er verfügt über umfassende kaufmännische Erfahrungen, die er durch mehrjährige Berufstätigkeit für internationale Unternehmen im In- und Ausland aufgebaut hat. Hierunter waren u.a. Unternehmen aus dem Maschinen- und Anlagenbau, aus der Automobilindustrie, Solarmodulhersteller und Projektentwickler aus dem Bereich erneuerbare Energien. Weiterhin hat er mehrere Unternehmensgründungen im Bereich erneuerbare Energien initiiert und erfolgreich mit aufgebaut. Stephan hat zusammen mit Ajaz Shah energyload.eu im Oktober 2013 gegründet.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here