VDL Bus & Coach hat im Mai die neue Generation des elektrischen Stadtbusses Citea mit deutlich höherer Reichweite vorgestellt. Der Elektrobus kommt mit einer Ladung bis zu 600 Kilometer weit. Die niederländische Stadt Eindhoven hat jetzt 32 Stück bestellt.

Eindhoven als Modellregion für E-Mobilität

Eindhoven liegt in der Provinz Nordbrabant, die bis 2025 ihren gesamten ÖPNV auf emissionsfreie Fahrzeuge umstellen will. Die neuen Elektrobusse gehen an den dortigen Personenbeförderer Hermes und werden ab Januar 2022 in Eindhoven unterwegs sein. Mit 490 kWh-Batteriepaket liegt ihre Reichweite zwischen 500 und 600 Kilometern.

Hermes hat in Einhoven bereits Elektrobusse von VDL in Betrieb. „Die vielen Millionen elektrisch gefahrener Kilometer mit den zuverlässigen Citeas von VDL haben uns viele Kenntnisse und Erfahrung eingebracht“, sagte Martijn Mentink, der regionale Geschäftsführer von Hermes. Man sehe mit großem Vertrauen dem Moment entgegen, in dem die neue Citea-Generation von VDL Bus & Coach in Eindhoven an den Start gehe.

In den letzten Jahren hätten viele andere europäische Personenbeförderer und Städtevertreter Eindhoven besucht, um mit eigenen Augen zu sehen, dass die Zukunft im Bereich E-Mobilität im ÖPNV dort bereits begonnen habe, betont Mentink. „Ich bin deshalb sehr froh, dass wir mit dieser Investition in eine neue Nullemissions-Stadtflotte einmal mehr zu einem stärkeren und saubereren ÖPNV beitragen können.“ Hermes hat vor vier Jahren in Eindhoven mit dem Aufbau einer Elektrobusflotte begonnen, der damals größten von Europa.

Corona macht dem ÖPNV zu schaffen

Mentink wies aber auch auf die Folgen der Corona-Krise hin. „Die Coronakrise hat heftige Auswirkungen auf den ÖPNV, aber wir glauben weiter daran, dass sich Innovation auch in diesen schweren Zeiten lohnt“, sagte er. Christophe van der Maat, der Provinzabgeordnete von Nordbrabant, betonte: „Der ÖPNV steht durch die Folgen von Corona unter Druck, aber so unterstützen wir uns gegenseitig bei der Aufrechterhaltung unserer Nachhaltigkeitsambitionen. Das Schönste aber ist, dass die E-Busse hier in Brabant gebaut werden. Diese beträchtliche Investition ist gut für die Fahrgäste, für Hermes, für VDL und für die Provinz.“

Die neuen Citea-Elektrobusse

Bei der neuen Citea-Generation sind die Batteriepakete serienmäßig im Fahrzeugboden untergebracht. Das schafft mehr Platz im Fahrgastraum. Das 12,20 Meter lange Modell, das Hermes bestellt hat, kann so bis zu 110 Personen befördern. Die Busse sind auch komfortabler, da die Verbundseitenwand jetzt aus einem Stück besteht. Das verringert Schwingungen und Lärmbelästigung. Die Verbundseitenwand sorgt zudem für eine bessere Isolation und verringert den Heiz- und Kühlungsbedarf.

VDL Bus & Coach konzentriert sich seit 2013 stark auf die Elektromobilität. Heute sind bereits über 800 Elektrobusse des Unternehmens in 10 Ländern unterwegs. Sie haben zusammen schon über 100 Millionen elektrische Kilometer zurückgelegt.

Quellen / Weiterlesen

Neue VDL Citea-Generation: Entwicklung von null bis zum innovativen Produktprogramm | VDL
VDL erhält erste Bestellung für neue Generation des Citea electric | electrive.net
Erste Serie der neuen Citea-Generation: Mit 32 Citeas setzen VDL und Hermes ökologischen Umbau im ‚Heimathafen‘ Eindhoven fort | VDL
Bildquelle: © VDL BUS & COACH BV

>>>> Energyload-Newsletter abonnieren <<<<



Ajaz Shah
Ajaz Shah ist seit 2010 im Bereich der erneuerbaren Energien in der Projektfinanzierung und dem Projekmanagement für verschiedene Unternehmen tätig. Er arbeitete an Solar- und Windprojekten mit einer Gesamtkapazität von mehr als 50 MW in Deutschland, Spanien, Italien, Großbritannien, Tschechien und Frankreich mit. Daneben ist er freiberuflich im Online Marketing tätig. Ajaz hat zusammen mit Stephan Hiller energyload.eu im Oktober 2013 initiiert.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here