Toyota hat einen ersten Ausblick auf sein kommendes Elektroauto gegeben, einen Mittelklasse-SUV. Es ist das erste vollelektrische Fahrzeug von Toyota für den europäischen Markt. Der Autobauer will außerdem schon dieses Jahr das erste Elektroauto mit Feststoffbatterie vorstellen.

Jetzt startet auch Toyota ins Elektro-Zeitalter

Der Elektro-SUV wird auf der e-TNGA-Plattform von Toyota basieren, auf der verschiedene E-Fahrzeuge aufgebaut werden können. Einige Schlüsselelemente bleiben gleich, andere sind veränderbar. Das ermöglicht Elektrofahrzeuge verschiedener Karosseriegrößen, Antriebsarten und Batteriegrößen.

toyota-elektrofahrzeugToyota will in den nächsten Monaten mehr Details zu seinem elektrischen SUV bekanntgeben. Bisher existiert nur eine stilisierte Silhouette des Fahrzeuges. Die Japaner sind spät dran mit Elektroautos und haben lange auf Hybride gesetzt. Der neue Elektro-SUV soll nun der Startschuss für verschiedene elektrische Modelle in Europa sein.

toyota-elektromobilitaet„Toyota macht in Kürze den nächsten Schritt bei der Einführung seines kommenden batterieelektrischen Portfolios und stellt in den nächsten Monaten einen neuen, mittelgroßen SUV vor. Durch die Vielseitigkeit und Flexibilität der e-TNGA-Technologie können wir Fahrzeuge entwerfen und herstellen, die nicht nur batterieelektrisch sind, sondern auch Fahrspaß bieten und ein attraktives Design bieten“, sagte Koji Toyoshima, Deputy Chief Officer der ZEV Factory bei Toyota.

Toyota Elektroauto mit Festkörperbatterie schon 2021?

Bald sollen die Toyota Elektroautos noch mehr bieten, nämlich die ersten Festkörperbatterien. Das deutet zumindest ein Artikel von Nikkei Asia an: Angeblich will Toyota schon 2021 ein Elektroauto mit einem neuen Festkörperakku vorstellen. Sie soll sich in 10 Minuten aufladen lassen und 500 Kilometer Reichweite ermöglichen.

Der Zeitpunkt passt zur geplanten Präsentation des neuen SUV, trotzdem gibt es viele Fragezeichen dabei. Fakt ist, dass Toyota schon seit 2017 an eigenen Festkörperbatterien arbeitet, mit dem Ziel, diese in den nächsten Jahren zu kommerzialisieren. Bisher ist dies noch keinem Batteriehersteller oder Autobauer gelungen, obwohl intensiv an diesem neuen Batterietyp geforscht wird.

„Die Technologie hat das Potential, auf einen Schlag alle Nachteile von Elektroautos zu beseitigen, die mit konventionellen Lithium-Ionen-Batterien ausgestattet sind. Dazu gehören die relativ geringe Reichweite mit einer Ladung und die Ladezeiten. Toyota will das erste Unternehmen sein, das in der ersten Hälfte des neuen Jahrzehnts ein Elektroauto mit Festkörperbatterie auf den Markt bringt. Der größte Autohersteller der Welt wird im nächsten Jahr einen Prototypen vorstellen“, schrieb Nikkei Asia im Dezember 2020.

Es ist nicht ausgeschlossen, dass Toyota als erstes eine marktreife Festkörperbatterie entwickelt hat. Immerhin gab es kürzlich einige Berichte über Fortschritte bei der Technologie, etwa vom Start-up QuantumScape. Trotzdem gehen die meisten Hersteller von einer Marktreife eher in der zweiten Hälfte des Jahrzehnts aus. Zudem gibt es keine weiteren Details über die Toyota-Batterie, so dass die Ankündigung schwer zu bewerten ist. Ob der Autobauer sein Ziel schon erreicht hat, erfahren wir vermutlich erst bei der Vorstellung des neuen Elektro-SUV in einigen Monaten.

Quellen / Weiterlesen

Toyota to Preview All-New Battery Electric SUV | Toyota Europe Newsroom
Toyota to unveil electric car with 10-min fast- charging solid- state battery next year | electrek
Bilderquelle: © Toyota

>>>> Energyload-Newsletter abonnieren <<<<



Ajaz Shah
Ajaz Shah ist seit 2010 im Bereich der erneuerbaren Energien in der Projektfinanzierung und dem Projekmanagement für verschiedene Unternehmen tätig. Er arbeitete an Solar- und Windprojekten mit einer Gesamtkapazität von mehr als 50 MW in Deutschland, Spanien, Italien, Großbritannien, Tschechien und Frankreich mit. Daneben ist er freiberuflich im Online Marketing tätig. Ajaz hat zusammen mit Stephan Hiller energyload.eu im Oktober 2013 initiiert.

2 KOMMENTARE

  1. Vielen Dank und Respekt für die tolle Leistung bei der Gründung und dem Betrieb eurer Seite „energyload.eu“ !!
    Es ist erstaunlich wie viel sich da technisch weltweit tut, und wie ihr das alles in Berichten zusammentragt.
    Ich freue mich immer wieder über neue Beiträge. So vielfältig, nie langweilig – und liest sich dabei so entspannt wie in einem Buch.
    Eure Erkenntnisse sind für mich sicher kaufentscheidend für ein Elektrofahrzeug.

  2. Sehr geehrter Herr Golesch
    Vielen Dank für das Lob. Bislang wurden wir in erster Line angepöbelt und es tut gut mal ein positives Feedback zu bekommen.
    Viele Grüße aus Berlin
    Stephan Hiller

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here