Polestar 4 wird in Shanghai vorgestellt

Polestar präsentiert den Polestar 4 als Debüt auf der Shanghai Auto Show. Innovative Technologie wird mit einzigartigem Design kombiniert.

0
polestar-4

Warning: Undefined variable $output in /homepages/33/d267726697/htdocs/clickandbuilds/energyload/wp-content/plugins/wordpress-plugin-for-simple-google-adsense-insertion/WP-Simple-Adsense-Insertion.php on line 72

Der schwedische Fahrzeughersteller Polestar feierte mit seinem neuen elektrischen SUV Coupé Premiere auf der Shanghai Auto Show. Neu im Portfolio ist nun der Polestar 4, der sowohl mit der Aerodynamik eines Coupés als auch durch das Platzangebot eines SUVs zu überzeugen weiß. Das Gesamtpaket ist aber nicht nur optisch ansprechend und funktional, sondern auch in Sachen innovativer Technologien auf dem neusten Stand. Der Polestar 4 verspricht eine gelungene Kombination aus Design und Nachhaltigkeit.

Polestar 4 ist das schnellste Serienfahrzeug von Polestar

Der Polestar 4 soll in Europa Anfang 2024 auf den Markt kommen. Das elektrische SUV-Coupé soll das bisher schnellste Serienfahrzeug von Polestar sein und preislich zwischen dem Polestar 2 und 3 liegen. Voraussichtlich beträgt der Einführungspreis circa 60.000 Euro. Das Fahrzeug baut auf der Premium Sustainable Experience Architecture (SEA) von Geely auf. Der Polestar 4 vereint alle Designmerkmale und Nachhaltigkeitsinnovationen, die bereits in den Konzeptfahrzeugen von Polestar zu sehen waren. Zu den auffälligsten Design-Features zählt das Fehlen einer Heckscheibe. Kameras ermöglichen jedoch die Sicht nach hinten. Insgesamt verfügt das Fahrzeug über 12 Kameras, ein Radar und 12 Ultraschallsensoren. Eine der Kameras ist eine Fahrüberwachungskamera zur Verhinderung von Fahrfehlverhalten z.B. durch Müdigkeit des Fahrers. Zudem unterstützt das Hands-on-Erkennungssystem am Lenkrad, dass der Fahrer aufmerksam bleibt.

Anzeige

Thomas Ingenlath, CEO von Polestar, sagt:

„Der Polestar 4 ist nicht einfach eine modifizierte Version unseres ersten SUV. Stattdessen haben wir das gesamte Design überdacht, um eine neue Art von SUV-Coupés zu schaffen.“

Innovative Technologie und außergewöhnliches Design

Der Polestar 4 in der Version Long Range Dual Motor ist mit einem 102-kWh-Akku versehen und erzielt eine Reichweite von bis zu 560 Kilometer. Demgegenüber hat die Long Range Single Motor Version einen Motor mit 200 kW und schafft dadurch eine Reichweite von bis zu 600 km.

Das Fahrzeuginnere ist mit Textilien bestückt, die vollständig aus recyceltem Polyester bestehen sowie aus Bezügen aus Nappaleder. Ebenso sind die Teppiche auf dem Boden aus recyceltem PET und Econyl produziert, welches auch recycelte Fischernetze enthält. Zudem verfügt der Polestar 4 über ein 15,4 Zoll großes Infotainmentsystem mit horizontalem Display. Außerdem befindet sich vor dem Lenkrad ein 10,2-Zoll-Bildschirm, der wichtige Informationen wie Geschwindigkeit und Reichweite anzeigt. Um eine Ablenkung bei der Fahrt zu verhindern, zeigt ein Head-up-Display mit 14,7 Zoll Navigationsinformationen auf der Windschutzscheibe. Darüber hinaus verfügt der Polestar 4 über das Assistenzsystempaket Supervision Advanced Driver Assistance System von Mobileye.

Quelle / Weiterlesen

Polestar 4 feiert sein Debüt auf der Shanghai Auto Show | Polestar
Polestar 4 – das Elektroauto ohne Heckscheibe | golem.de
Bildquelle: © Polestar
Stephan Hiller ist Betriebswirt (Studium an der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin und in Cambridge, UK) mit umfangreicher Geschäftsführungs- und Start-Up Erfahrung. Er hat sich erfolgreich darauf spezialisiert, den Finanzbereich und das Controlling junger Unternehmen operativ zu betreuen und Start-Ups strategisch sowie in den Bereichen Marketing, Vertrieb und Finanzen zu beraten. Er verfügt über umfassende kaufmännische Erfahrungen, die er durch mehrjährige Berufstätigkeit für internationale Unternehmen im In- und Ausland aufgebaut hat. Hierunter waren u.a. Unternehmen aus dem Maschinen- und Anlagenbau, aus der Automobilindustrie, Solarmodulhersteller und Projektentwickler aus dem Bereich erneuerbare Energien. Weiterhin hat er mehrere Unternehmensgründungen im Bereich erneuerbare Energien initiiert und erfolgreich mit aufgebaut. Stephan hat zusammen mit Ajaz Shah energyload.eu im Oktober 2013 gegründet.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein