Xpeng Motors geht mit seiner Elektro-Limousine P7 in die Presale-Phase. Das zweite Serienmodell des chinesischen Start-ups wird ab 2020 ausgeliefert, zunächst in China. Jetzt gab Xpeng erstmals auch Preise für den Xpeng P7 bekannt.

Technische Daten und Reichweite des Xpeng P7

Wie Xpeng mitteilte, wird es sein zweites Serienmodell in zwei Antriebsvarianten und in fünf verschiedenen Ausstattungen anbieten. Beim Antrieb können Käufer somit zwischen Heck- oder Allradantrieb wählen. Je nach Variante sind dann ein oder zwei Elektromotoren verbaut.

Der Xpeng P7 mit Allradantrieb leistet insgesamt 316 kW, die Version mit Heckantrieb 196 kW. Bei 655 Nm Drehmoment absolviert der Stromer mit zwei Motoren den Sprint auf 100 Stundenkilometer in 4,3 Sekunden. In der einmotorigen Version mit 390 Nm dauert es 6,7 Sekunden. Das Fahrwerk im P7 wurde übrigens gemeinsam mit Porsche Engineering entwickelt.

Unabhängig vom gewählten Antrieb bekommt die 4,90 Meter lange Limousine eine knapp über 90 kWh große Batterie. Beim P7 mit Allradantrieb reicht das für 550 Kilometer Reichweite nach dem NEFZ-Standard. Beim Heckantrieb liegt die Reichweite bei 650 Kilometern. Der NEFZ-Standard gilt allerdings als nicht sehr streng. Im Alltagsbetrieb dürfte die Reichweite des Xpeng P7 deshalb deutlich unter den angegebenen Werten bleiben.

Der Xpeng P7 ist für autonomes Fahren auf Level 3 ausgelegt, was sich später noch erweitern lässt. Zu den höheren Ausstattungsvarianten gehört unter anderem das Visual Audio Cockpit und das Dynaudio Sound System sowie das XPILOT 3.0 Advanced Driver Assist System.

Zu den Geldgebern von Xpeng gehört unter anderem der Internet-Gigant Alibaba. Deshalb kommt im P7 auch eine von Alibaba entwickelte In-Car-Lösung zum Einsatz. Damit lassen sich unter anderem Smartphones einbinden. Xpeng Motors hat für den P7 nach eigenen Angaben schon mehr als 15.000 Vorbestellungen erhalten.

Basisversion für 35.000 Euro

Der Preis für den Xpeng P7 startet in China bei 270.000 Yuan (etwa 35.000 Euro). Die Auslieferungen in der Volksrepublik beginnen in der zweiten Jahreshälfte 2020. Xpeng hat schon das SUV Xpeng G3 auf dem Markt und ist damit einer der wenigen neuen Elektroauto-Hersteller in China, der schon Fahrzeuge in größeren Stückzahlen ausliefert. Xpeng hat bis jetzt 86 Showrooms in der Volksrepublik aufgebaut und will bis zum Ende des Jahres auf 100 kommen.

Quellen / Weiterlesen

Xpeng Motors announces P7 sports sedan available at RMB 270,000-370,000 for pre-order | Xpeng
XPENG Motors says presale price of P7 sports sedan starts RMB270,000 | Gasgoo
Chinesische Elektrolimousine kostet ab 35.000 Euro | golem.de
Xpeng Motors geht mit Limousine an den Start | China Auto News
Xpeng nennt Preise und Details zu E-Limousine P7 | electrive.net
Bildquelle: Xpeng Motors
Ajaz Shah
Ajaz Shah ist seit 2010 im Bereich der erneuerbaren Energien in der Projektfinanzierung und dem Projekmanagement für verschiedene Unternehmen tätig. Er arbeitete an Solar- und Windprojekten mit einer Gesamtkapazität von mehr als 50 MW in Deutschland, Spanien, Italien, Großbritannien, Tschechien und Frankreich mit. Daneben ist er freiberuflich im Online Marketing tätig. Ajaz hat zusammen mit Stephan Hiller energyload.eu im Oktober 2013 initiiert.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here