BMW i8 Spyder: BMW Elektro-Roadster kommt erst 2017 oder 2018

0

i8-spyder-roadsterIm Januar hat BMW auf der CES in Las Vegas ein neues Konzept des i8 Spyder vorgestellt. Das „i Vision Interaction Concept“ gab einen weiteren Vorgeschmack darauf, wie der Hybrid aussehen könnte, wenn er gebaut wird. Dass er gebaut wird, ist soweit sicher, der Zeitplan ist allerdings noch offen.

BMW i8 Spyder: Nicht Leistung steht im Vordergrund, sondern Vernetzung

Die Studie sollte jedoch vor allem zeigen, wie vernetzt Autos in Zukunft sein könnten. Bei dem Wagen solle es nicht um Leistung, Höchstgeschwindigkeit oder Beschleunigung gehen, so BMW-Entwicklungsvorstand Klaus Fröhlich auf der CES. „Dieses BMW-Konzept hat einen stark emotionalen Anspruch, doch es geht in erster Linie um die Möglichkeiten der digitalen Vernetzung. Diese wird zwischen den Autoherstellern einen neuen Wettbewerb hervorbringen.“

bmw-i8-elektroUnd vernetzt ist das Konzeptfahrzeug auf jeden Fall: Mit dem PC, dem Telefon und oder der Smart Watch. Dem Fahrer wird mit Echtzeit-Karten, ferngesteuertem Parkhaus-Einparken und Alternativvorschlägen zur Route die bestmögliche Mobilität geboten. Der Fahrer soll unter anderem auch Informationen zu entgegenkommenden oder vorausfahrenden Autos bekommen, noch bevor er diese selbst sehen kann. Damit soll er sich so früh wie möglich auf Verkehrssituationen einstellen oder schnell wieder die Kontrolle übernehmen können, wenn das Fahrzeug gerade autonom fährt.

bmw-i8-elektroSerienproduktion des BMW i8 Spyder erst 2018?

BMW hat die offene Variante des i8 erstmalig 2012 auf der Peking Motor Show vorgestellt. Seitdem warten Autofans sehnsüchtig darauf, dass der Wagen in Serie geht. Das wird aber wohl noch eine Weile dauern: Die Serienproduktion des i8 Spyder soll erst 2017 oder 2018 beginnen. Einem hochrangigen Insider zufolge wurde das Projekt wegen des kommerziellen Erfolges des i8 Coupé und der anderen i-Modelle nach hinten geschoben.

>> Energyload-Newsletter abonnieren und exklusive Rabatte sichern <<

i8-spyder-roadsterBMW wird sich wohl zunächst auf sein Konkurrenzmodell zu Teslas Model S konzentrieren, das wohl i5 heißen wird. Die Entwicklung befindet sich in der Anfangsphase, es wird erwartet, dass der Wagen um die 60.000 Euro kosten und nächstes Jahr auf einer größeren Automesse offiziell vorgestellt wird.

Kürzlich wurde auch bekannt, dass es im Jahr 2016 einen verbesserten BMW i3 geben wird und dass BMW die Elektroautoflotte um eine Limousine, den BMW i6, erweitern möchte.

Quellen / Weiterlesen:
BMW i8 Spyder Delayed Until 2017 Or 2018 – Carscoop & Carscoops
BMW i8 Spyder: Offene i-nteraktion – FOCUS Online
Bildquelle: © BMW Group

Mehr aktuelle Meldungen zu:


Wir bleiben an dem Thema dran und werden Sie aktuell informieren. Tragen Sie sich hierzu in unseren Newsletter ein

Ihre Meinung zum Thema? Diskutieren Sie mit uns und anderen Lesern in den Kommentaren.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here