In den USA können sich Käufer von Elektroautos über kräftige Rabatte freuen. In allen Bundesstaaten gilt eine Einkommenssteuergutschrift von 7.500 Dollar beim Kauf eines Stromers, wobei es derzeit geplant diese Förderung von Elektrofahrzeugen in den USA einzustellen. Einzelne Bundesstaaten bieten zusätzlich weitere Steuervergünstigungen. Hinzu kommt ein Partnerprogramm von Nissan mit verschiedenen Energieversorgern in diesem Jahr, mit dem Käufer einen Nissan Leaf für nur 10.000 Dollar abstauben können.

Händler wollen Restbestände des alten Nissan Leaf loswerden

Nissan hat die neue Generation des Kleinwagens Nissan Leaf mit 378 Kilometern Reichweite im September vorgestellt. Das neue Modell ist in Japan und in einigen europäischen Ländern inklusive Deutschland bereits auf dem Markt. In den USA wird es erst ab Anfang 2018 verkauft. Bis dahin versucht der japanische Hersteller, amerikanische Käufer noch vom Vorgängermodell zu überzeugen. Dessen Verkaufszahlen gingen nach der Vorstellung der neuen Generation in den Keller. Nissan hatte angekündigt, das neue Modell mit mehr Reichweite, aber zum gleichen Preis verkaufen zu wollen.

Um die Restbestände loszuwerden, bietet Nissan daher in einigen Bundesstaaten für Kunden verschiedener Energieversorger kräftige Rabatte an. In Florida und Ohio konnten Kunden bis zum Sommer einen nagelneuen Leaf für rund 13.000 Dollar kaufen, in Colorado für nur 10.000 Dollar (rund 8.500 Euro). Dieser Preis ist möglich, wenn Käufer die USA-weit geltende Steuergutschrift von 7.500 Dollar sowie die in Colorado geltende Gutschrift von 5.000 Dollar in Anspruch nehmen. Hinzu kamen weitere 10.000 Dollar Rabatt, die teilnehmende Nissan-Händler Kunden des Energieversorgers Xcel Energy gewährten.

Kalifornien: BMW i3 für nur 25.000 Dollar

Ähnliche Angebote gibt es in weiteren Bundesstaaten. Die Deals laufen teilweise noch bis Ende des Jahres oder solange Händler noch Restbestände haben. Im kalifornischen San Diego können Kunden des Energieversorgers San Diego Gas & Electric übrigens nicht nur den Nissan Leaf mit Rabatt kaufen, sondern auch den BMW i3. Addiert man alle Rabatte und Steuervorteile, kommt man auf bis zu 20.000 Euro Ersparnis. Das drückt den Preis für den Leaf auf unter 15.000 Dollar, den Preis für einen neuen BMW i3 auf unter 25.000 Dollar.

Obwohl die neue Leaf-Generation mehr Reichweite bietet, dürfte die Vorgängerversion mit 170 Kilometern Reichweite für die meisten Pendler ausreichend sein. Deshalb werden sich vermutlich einige Käufer angesichts dieser Rabatte doch noch für das alte Modell entscheiden. Umso mehr, da die Republikaner unter Trump die Einkommensteuergutschrift für Elektroautos am liebsten bald abschaffen wollen. Innerhalb der beiden Kammern des US-Kongress wird über die Änderung aktuell diskutiert.


>> Energyload-Newsletter abonnieren und exklusive Rabatte sichern <<

Quellen / Weiterlesen:
How to get a new electric car for under $10,000 | 9News
Some electric cars are being heavily discounted up to $20,000 as next-gen EVs come to market | Electrek
Green Mountain Power Offers $10,000 Rebate On Nissan LEAF | Clean Technica
Bildquelle: flickrSteve Jurvetson

Mehr aktuelle Meldungen zu:


Wir bleiben an dem Thema dran und werden Sie aktuell informieren. Tragen Sie sich hierzu in unseren Newsletter ein

Ihre Meinung zum Thema? Diskutieren Sie mit uns und anderen Lesern in den Kommentaren.

TEILEN
Vorheriger ArtikelHonda Elektroauto ultraschnell laden
Nächster ArtikelPower-to-Gas-Anlagen von Electrochaea
Stephan Hiller

Stephan Hiller ist erfahrener Betriebswirt (Studium an der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin und in Cambridge, UK) mit umfangreicher Geschäftsführungs- und Start-Up Erfahrung. Er hat sich erfolgreich darauf spezialisiert, den Finanzbereich und das Controlling junger Unternehmen operativ zu betreuen und Start-Ups strategisch sowie in den Bereichen Marketing, Vertrieb und Finanzen zu beraten. Er verfügt über umfassende kaufmännische Erfahrungen, die er durch mehrjährige Berufstätigkeit für internationale Unternehmen im In- und Ausland aufgebaut hat. Hierunter waren u.a. Unternehmen aus dem Maschinen- und Anlagenbau, aus der Automobilindustrie, Solarmodulhersteller und Projektentwickler aus dem Bereich erneuerbare Energien. Weiterhin hat er mehrere Unternehmensgründungen im Bereich erneuerbare Energien initiiert und erfolgreich mit aufgebaut. Stephan hat zusammen mit Ajaz Shah energyload.eu im Oktober 2013 gegründet.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here