Renault Zoe: Probleme mit Bremssystem – Rückruf von über 10.000 Elektroautos

2

renault-zoe-probleme-mit-bremssyDer Renault Zoe ist eines der beliebtesten Elektroautos Europas. Nun muss der französische Autohersteller über 10.000 der insgesamt über 40.000 hergestellten Renault Zoe zurückrufen. Wie ein Unternehmenssprecher mitteilte, kann das Bremssystem potentiell Probleme bereiten. Unter gewissen Umständen könne Bremsflüssigkeit ungehindert aus den Bremsschläuchen treten und damit die Funktion der Bremsen beeinträchtigen. Bisher sei dem Unternehmen nichts von Unfällen bekannt, die durch dieses Problem ausgelöst wurden und es handle sich um eine reine Sicherheitsmaßnahme. Betroffene Besitzer eines Renault Zoe sollten aber, wenn Ihr Fahrzeug betroffenen ist, unverzüglich die Prüfung in der Werkstatt durchführen lassen, da es sich um das Bremssystem handelt.

Betroffen sind alle Elektroautos, die im Zeitraum des Produktionsstarts 2012 bis zum  6. Oktober 2014 in der Renault Fabrik im französischen Flins hergestellt wurden. Der Unternehmenssprecher sagte weiter: „Alle betroffenen Kunden werden von uns angeschrieben und gebeten Ihre Fahrzeug in eine unserer Renault Z.E. Network Werkstätten zu bringen. Die Überprüfung des Bremssystems des Renault Zoe sollte dann etwa eine Viertel Stunde dauern, falls Teile gewechselt werden müssen, dauert die Prozedur etwa 4,5 Stunden. Ein Fahrzeug zur Überbrückung dieser Zeit wird von uns gestellt und Untersuchung und Wechsel sind für den Kunden natürlich kostenfrei.“

renault-zoe-rueckrufDer Renault Zoe ist ein Elektro-Kleinwagen mit 5 Türen und verfügt über eine Leistung von 65 KW bzw. 88 PS. Das maximale Drehmoment liegt bei 220 Nm und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 135 km/h. Die Reichweite des Renault Zoe beträgt etwa 240 km und liegt damit etwas höher als bei der Konkurrenz von z.B. BMW i3 oder Nissan Leaf.

>> Energyload-Newsletter abonnieren und exklusive Rabatte sichern <<

In Deutschland wird der Renault Zoe derzeit ab 21.500 € angeboten. Finanziert werden kann der Renault Zoe ab 181 € im Monat. Hinzu kommen aber noch monatliche Kosten für die Batteriemiete von 79 €. Franzosen können den Renault Zoe schon ab 15.800 € erwerben,  indem Sie das französische Förderprogramms für Elektroautos in Anspruch nehmen.

Quellen / Weiterlesen:
Renault ruft über 10.000 Einheiten seines Elektroautos ZOE in die Werkstatt | Elektomobilitaetonline.de
Renault confirms Zoe recall in UK | Autocar.co.uk
Renault Zoe Recalled over Braking System Issue | Autoevolution.com
Renault recalling 10,649 Zoe electric cars for brake hose checks | Reuters.com
Bilderquelle: © Renault Group

Mehr aktuelle Meldungen zu:


Wir bleiben an dem Thema dran und werden Sie aktuell informieren. Tragen Sie sich hierzu in unseren Newsletter ein

Ihre Meinung zum Thema? Diskutieren Sie mit uns und anderen Lesern in den Kommentaren.

TEILEN
Vorheriger ArtikelDas neue KfW-Förderprogramm für Solarspeicher
Nächster Artikel2015: Rekordjahr bei Investitionen in Erneuerbaren Energien
Ajaz Shah

Ajaz Shah ist seit 2010 im Bereich der erneuerbaren Energien in der Projektfinanzierung und dem Projekmanagement für verschiedene Unternehmen tätig. Er arbeitete an Solar- und Windprojekten mit einer Gesamtkapazität von mehr als 50 MW in Deutschland, Spanien, Italien, Großbritannien, Tschechien und Frankreich mit. Daneben ist er freiberuflich im Online Marketing tätig. Ajaz hat zusammen mit Stephan Hiller energyload.eu im Oktober 2013 initiiert.

2 KOMMENTARE

  1. Meine Zoe von 6.2013 wurde letzte Woche geprüft. Alles in Ordnung!!

    Also nicht bei allen Zoe s müssen die Bremsleitungen abgeändert werden!!

    h.s.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here