Aura Aerospace aus San Francisco hat einen Superkondensator für Drohnen entwickelt, der beim Start einen Energieschub für bessere Beschleunigung gibt. Die „Powercell“ lässt sich in zehn Minuten laden und ist ideal für größere Drohnen und senkrecht startende Elektroflugzeuge.

Ergänzung zur Batterie

Tauschen Sie sich aus und diskutieren Sie mit uns zu den neusten Entwicklungen zu Elektroflugzeugen und Flugtaxis auf Facebook. Hierzu haben wir auf Facebook die Gruppe Elektroflugzeug eingerichtet.

Gerade beim Starten verbrauchen Drohnen und Senkrechtstarter besonders viel Strom. Was eine normale Batterie stark beansprucht, ist die Stärke von Superkondensatoren. Sie entladen sich blitzschnell und geben so zusätzliche Leistung, wenn sie gebraucht wird. Genauso schnell lassen sie sich wieder aufladen. Superkondensatoren sind damit eine ideale Ergänzung zur Batterie.

Laut Hersteller eignet sich die Powercell besonders für die Hybrid-Energieversorgung in Verbindung mit einer Brennstoffzelle. Der Supercap schenkt nicht nur mehr Leistung und Beschleunigung beim Start, sondern auch mehr Sicherheit beim Landen. „Zum Start benötigen elektrische Senkrechtstarter-Fluggeräte enorme Energieschübe, die im Vorwärtsflug selten erforderlich sind“, so Aura Aerospace.

Langlebig und sicher

Zudem ist die Powercell sehr langlebig: Ein herkömmlicher Lithium-Ionen-Akku schafft etwa 1.000 Zyklen, bevor seine Kapazität nachlässt. Der Superkondensator von Aura Aerospace soll dagegen 250.000 Ladezyklen halten. Ein weiterer Vorteil von Superkondensatoren ist, dass sie nicht so brandgefährdet sind wie Lithium-Ionen-Akkus. Mit ihren 10 Kilo Gewicht kann die Powercell deshalb auch problemlos im aufgegebenen Fluggepäck dabei sein.

Sie ist vor allem für größere, kommerziell genutzte Drohnen gedacht, die mit der Kombination aus Akku, Brennstoffzelle und Superkondensator die bestmögliche Leistung erreichen. Denn Superkondensatoren liefern zwar punktuell eine hohe Leistung, ermöglichen aber lange nicht dieselben Reichweiten wie heutige Lithium-Ionen-Akkus. Laut Aura Aerospace ist die Powercell auch für E-Bikes und andere Anwendungen geeignet.

Tauschen Sie sich aus und diskutieren Sie mit uns zu den neusten Entwicklungen zu Elektroflugzeugen und Flugtaxis auf Facebook. Hierzu haben wir auf Facebook die Gruppe Elektroflugzeug eingerichtet.

Kobaltfreies und recyclingfähiges System

Der Superkondensator von Aura Aerospace ist kobaltfrei und besteht hauptsächlich aus Aluminiumfolie und Graphen. Am Ende der Lebensdauer können die Materialien recycelt und wiederverwendet werden. Das Lieferkette ist laut Aura Aerospace nachhaltig. In der Zukunft will der Hersteller seine Lieferketten umstrukturieren, um dann zu 100 Prozent Produktions- und Konsumentenabfälle zu nutzen.

Quellen / Weiterlesen

„Powercell“: Drohnen auftanken in zehn Minuten | pressetext
We are breathing new life intro aerospace | aura
Aura Aerospace pitches Powercell ultracapacitor powertrains for eVTOL | NEW ATLAS
Neuer Energiespeicher lässt sich in zehn Minuten aufladen | iTMagazine
Bildquelle: Pixabay

>>>> Energyload-Newsletter abonnieren <<<<



Ajaz Shah
Ajaz Shah ist seit 2010 im Bereich der erneuerbaren Energien in der Projektfinanzierung und dem Projekmanagement für verschiedene Unternehmen tätig. Er arbeitete an Solar- und Windprojekten mit einer Gesamtkapazität von mehr als 50 MW in Deutschland, Spanien, Italien, Großbritannien, Tschechien und Frankreich mit. Daneben ist er freiberuflich im Online Marketing tätig. Ajaz hat zusammen mit Stephan Hiller energyload.eu im Oktober 2013 initiiert.

1 KOMMENTAR

  1. Diese Idee hatte ja schon der Herr Bolloré vor 10 Jahren, der seinen BlueCar damit ausgestattet hatte. Bei Pkws hat sich das überholt, da die heutigen Akkus locker auch die höchsten Entladeströme vertragen.

    Aber gerade als Startbooster (so wie früher Startraketen für (besonders Wasser-)Flugzeuge oder die Katapulte von Flugzeugträgern) scheinen sie ihre Vorteile voll ausspielen zu können.

    Wobei mir schon etwas graust vor dem kommenden Dauergesurre am Himmel. Leise sind die ja nicht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here