Sonnenbatterie ECO: Solarstrom produzieren UND speichern für 30 Cent pro KWh

3
linkedin

sonnenbatterie-ecoDie Sonnenbatterie ECO: Solarstrom produzieren UND speichern für 30 Cent pro KWh. Endlich wird selbstgenutzter Solarstrom wirtschaftlich. Nicht nur aufgrund der aktuellen gesetzlichen Regelungen der EEG-Novelle sind die Absatzzahlen für Solaranlagen eingebrochen. Die Solarwirtschaft steuert mit innovativen Solarbatterien für den Privatgebrauch gegen diesen Trend. Mit einem eigenen Solarstromspeicher können Verbraucher ihren Stromverbrauch weitgehend autark vom öffentlichen Stromanbieter organisieren.

Die Sonnenbatterie GmbH aus dem Oberallgäu bietet preisgünstige Stromspeicher an

Bisher waren Solarbatterien sehr teuer, wobei auch die Haltbarkeit umstritten war. Das noch junge Unternehmen Sonnenbatterie GmbH (vormals PROSOL Invest Deutschland GmbH) aus Bayern möchte dies ändern und sieht sich als Vorreiter auf dem Markt für Hausakkus. Seit 2008 entwickelt das Unternehmen innovative Solarspeicher, die auf kostengünstige Zellen aus Asien setzen. Das Unternehmensprofil der Sonnenbatterie GmbH finden Sie hier. Der Geschäftsführer Christoph Ostermann hat nun den neuen Eco-Stromspeicher vorgestellt, mit dem Hausbesitzer mit einer Solaranlage eigenen Strom zu lediglich 0,30 € pro Kilowattstunde produzieren und speichern können.

Solarstromkosten auf Augenhöhe mit dem Steckdosenstrom

Diese neue Lösung ist deswegen interessant, weil aktuell der Strom aus der Steckdose ebenfalls zwischen 0,25 € und 0,30 € kostet. Es lohnt sich immer mehr, als Selbstversorger den großen Energieversorgern Paroli zu bieten, da Strompreissteigerungen unausweichlich sind. Zudem darf nicht vergessen werden, dass die Preise für die modernen Akkus immer weiter sinken. Ziel der Sonnenbatterie GmbH ist es, das sich immer mehr Privathaushalte mit Solaranlagen weitgehend vom öffentlichen Stromnetz unabhängig machen und eine Solar-Akkulösung wählen. Für die Berechnung gilt, dass der produzierte Solarstrom auf dem Dach ungefähr zehn Cent pro Kilowattstunde kostet. Unter Berücksichtigung der Förderung der KfW-Bank liegen die Kosten für eine Akkuspeicherung zusätzlich nochmals bei rund 0,20 €. Hier erfahren Sie, wie Sie eine Förderung für Solar-Akkus bei der KfW beantragen können. Generell wird hierbei von einer Akku-Lebensdauer von 20 Jahren ausgegangen.

Damit sich ein solcher Solarstromspeicher in den ersten zehn Jahren rechnet, müssten jeweils 5.000 kWh im Jahr gespeichert werden. Hat sich nach dieser Zeit die Solarbatterie erst amortisiert, fallen lediglich noch geringe Betriebs- und Wartungskosten an, so dass Geld gespart werden kann. Allerdings müssen bei der Wirtschaftlichkeitsbetrachtung auch die aktuellen Pläne der Bundesregierung zur Novellierung des EEG beachtet werden. Der Entwurf der EEG-Novelle sieht vor, ab August 2014 den Eigenverbrauch von Solarstrom mit 50% der EEG-Umlage zu belasten, was ca. 3,1 Cent pro Kilowattstunde entspricht. Hierauf hatte die Sonnenbatterie GmbH mit einer Sonderaktion reagiert indem sie Sonderrabatte von 20% auf alle Solarbatterien der comfort-Reihe bietet.

Der Kunde erhält eine zehnjährige Garantie auf seine Solarbatterie

Die Sonnenbatterie GmbH gewährt auf die ersten zehn Jahre eine Vollgarantie für seine Solar-Akkus. Das Risiko für den Kunden ist somit sehr gering, da defekte Zellen innerhalb dieser Zeit kostenlos ausgetauscht werden. Verwendet werden Lithium-Eisen-Phosphat-Akkus ohne Leistungsverlust, die bis zu 5.000 Ladezyklen problemlos überstehen. Diese Technik wird schon seit über zehn Jahren erfolgreich in Bussen eingesetzt.

Die kleinste Version mit 4,5 kWh Kapazität, wobei 3,5 kWh nutzbar sind, passt in ein kleines Wandschränkchen und kostet etwa 5.900 €. Obwohl die Preise im Vergleich zur Konkurrenz kaum günstiger sind, liegt der Vorteil von Sonnenbatterie in der gewährten Garantie. Bislang gilt das System SENEC.Home G2 der Deutsche Energieversorgung GmbH aufgrund seiner geringen Investitionskosten als annähernd wirtschaftlich. Dies wurde in der Studie „Wirtschaftlichkeit von Solarspeichern – aktuelle Studie vom Leipziger Institut für Energie GmbH“ herausgefunden. Weitere Informationen über die Produkte der Sonnenbatterie GmbH finden Sie in unserem Artikel „Die Solarbatterien der PROSOL Invest Deutschland GmbH – Sonnenbatterie GmbH„.

>>>> Energyload-Newsletter abonnieren <<<<

Die Solarbatterien eco der Sonnenbatterie GmbH im Überblick

Neben einer einfachen und platzsparenden Installation überzeugen die Systeme der Sonnenbatterie GmbH mit einer intuitiven Bedienung. Die Systeme besitzen ein farbiges Touchdisplay, über welches die Anlage gesteuert werden kann und die jederzeit Auskunft über Betriebsarzt und Ladezustand der Sonnenbatterie eco gibt. Das Modell eco 4,5 ist für eine Dauerleistung von 2.500 W ausgelegt. Schließlich gibt es noch die Modelle eco 9,0 und eco 13,5 mit der gleichlautenden Batteriekapazität und einer Dauerleistung von 3.000 W bzw. 3.500 W. Durch die Modulbauweise kann jede Solarbatterie um ein 4,5 kWh Modul erweitert werden. Der maximale Wirkungsgrad der Solarakkus liegt bei 98%. Selbstverständlich sind diese Solar-Batterielösungen auch notstromfähig.

Bildquelle: © Sonnenbatterie GmbH

TEILEN
linkedin

Ihre Meinung zum Thema? Diskutieren Sie mit uns und anderen Lesern in den Kommentaren.

Wir bleiben an dem Thema dran und werden Sie aktuell informieren. Tragen Sie sich hierzu in unseren Newsletter ein

>>>> Energyload-Newsletter abonnieren <<<<

Stephan Hiller
Stephan Hiller ist Betriebswirt (Studium an der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin und in Cambridge, UK) mit umfangreicher Geschäftsführungs- und Start-Up Erfahrung. Er hat sich erfolgreich darauf spezialisiert, den Finanzbereich und das Controlling junger Unternehmen operativ zu betreuen und Start-Ups strategisch sowie in den Bereichen Marketing, Vertrieb und Finanzen zu beraten. Er verfügt über umfassende kaufmännische Erfahrungen, die er durch mehrjährige Berufstätigkeit für internationale Unternehmen im In- und Ausland aufgebaut hat. Hierunter waren u.a. Unternehmen aus dem Maschinen- und Anlagenbau, aus der Automobilindustrie, Solarmodulhersteller und Projektentwickler aus dem Bereich erneuerbare Energien. Weiterhin hat er mehrere Unternehmensgründungen im Bereich erneuerbare Energien initiiert und erfolgreich mit aufgebaut. Stephan hat zusammen mit Ajaz Shah energyload.eu im Oktober 2013 gegründet.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here