Effiziente Energiespeichersysteme der KACO new energy GmbH

1
linkedin

Energiespeicher-Solarbatterie-KacoDie KACO new energy GmbH wurde von Ralf Hofmann im Jahr 1999 gegründet, nachdem der Firmengründer und einige seiner Kollegen die ehemalige KACO-Gruppe in Heilbronn verlassen hatten. Die ehemalige KACO Elektrotechnik war schon in den 50er Jahren der weltgrößte Lieferant von elektromechanischen Vorläufern der heutigen Wechselrichter. Heute ist die KACO new energy GmbH in Neckarsulm ansässig und für seine Wechselrichter und Monitoring-Anlagen für Photovoltaikanlagen bekannt. Mit seinen rund 850 Mitarbeitern hat das Unternehmen schon im Jahr 2009 mehr als 200 Millionen Euro Umsatz erwirtschaftet. Das Unternehmen ist nicht nur in Deutschland tätig, sondern auch in den Vereinigten Staaten und in Asien.

Das Powador-Gridsave Energiespeichersystem

Mit dem Powador-Gridsave System wird eine umweltfreundliche Versorgung mit Solarstrom rund um die Uhr gewährleistet. Tagsüber wird der überschüssige Solarstrom gespeichert und für eine spätere Verwendung wieder bereitgestellt. Dieses System kann sowohl in neue, wie auch in bestehende PV-Anlagen integriert werden. Es stellt eine intelligente Kombination von Solarbatterie, Steuereinheit und Solarwechselrichter dar, welche in einem kompakten System vereint ist. Verwendet werden moderne Lithium-Ionen-Batterien, die den Eigenverbrauch von Solarstrom von bisherigen 30 Prozent auf bis zu 70 Prozent steigern können. Selbst an eine dreiphasige Notstromversorgung wurde gedacht, falls der öffentliche Netzstrom ausfallen sollte. Das System ist modular aufgebaut und kann individuell den jeweiligen Bedürfnissen entsprechend erweitert werden.

Die technischen Daten des Powador-Gridsave Systems

Die Anlage ist auf eine Leistung von 7,7 kW ausgelegt. Die Lithium-Ionen-Batteriespannung beträgt 48 Volt, wobei in einem System bis zu 5 Batterieeinheiten bis 6,75 kWh eingesetzt werden. Die Nennleistung ist auf 6,4 kVA und eine Spitzenleistung von 7 kVA ausgelegt. Die Nennspannung beträgt 190 bis 264 Volt. Die Bedienung erfolgt über ein LCD-Touchscreen. Als Schnittstellen stehen RS485, ModBus, Sym-bus, Ethernet und USB zur Verfügung. Die Betriebstemperatur sollte zwischen 0 und +40 Grad Celsius betragen. Das System verfügt über eine aktive Kühlung und entspricht der IP-Schutzklasse 54. Der kompakte Schaltschrank mit allen erforderlichen Bauteilen besitzt die Abmessungen von 160 x 62 x 60 cm.

Das Energiespeichermanager-System Powador-Gridsave Eco

Als Ergänzung für eine bestehende PV-Anlage dient das Powador-Gridsave Eco Energiespeichermanager-System. Hierbei handelt es sich um ein Speichersystem auf Basis bewährter Bleibatterie-Technologie. Mit diesem kompakten System wird der Solarstrom tagsüber gespeichert und bei Bedarf für den Eigenverbrauch abgegeben. Im Falle eines Netzstromausfalls übernimmt das Powador-Gridsave Eco System auch die Notstromversorgung.

Die technischen Daten des Powador-Gridsave Eco Systems

>>>> Energyload-Newsletter abonnieren <<<<

Diese Anlage ist für eine Leistung von 12 kW ausgelegt, wobei eine Nennleistung von 5 kW und ein Ladestrom von 104 A gewährleistet werden. Die Batteriespannung auf der DC-Seite liegt bei 48 Volt, der Eingangsspannungsbereich zwischen 40 bis 68 Volt. Auf der AC-Seite liegt die Nennspannung bei 230 Volt bei einem Nennstrom von 22 A. Der Wirkungsgrad liegt bei wenigstens 96 Prozent. Neben akustischen Warnsignalen erfolgt die Statusmitteilung über eine LED-Anzeige. Als Schnittstellen stehen USB, RS485, RS232 und Ethernet zur Verfügung. Die Betriebstemperatur sollte zwischen – 10 Grad und + 60 Grad Celsius liegen. Das System entspricht der IP-Schutzklasse 43 und wird durch einen aktiven Kühler gekühlt. Untergebracht ist das Powador-Gridsave Eco System in einem kompakten Gehäuse mit den Abmessungen von 69 x 37,5 x 22 cm.

Bildquelle: © BirgitH / pixelio – www.pixelio.de

TEILEN
linkedin

Ihre Meinung zum Thema? Diskutieren Sie mit uns und anderen Lesern in den Kommentaren.

Wir bleiben an dem Thema dran und werden Sie aktuell informieren. Tragen Sie sich hierzu in unseren Newsletter ein

>>>> Energyload-Newsletter abonnieren <<<<

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here