Ikea in Wien setzt in seinem neuen Logistikzentrum auf einen Eisspeicher zum Heizen und Kühlen. Das patentierte System von Viessmann ist das bisher größte Eisspeichersystem in Europa und Teil des Nachhaltigkeitskonzepts von Ikea Österreich.

Heizen und Kühlen mit Eis

Der Eisspeicher dient gleichzeitig als Wärmequelle und zur Kühlung des Logistikzentrums, das 50.000 Quadratmeter Nutzfläche hat. Eisspeicher nutzen das Phänomen der Kristallisationsenergie: Wenn Wasser gefriert, wird Energie frei. Zwei Wärmepumpen mit insgesamt 1.054 kW Leistung entziehen also dem Wasser Wärme, was zum Gefrieren führt, und nutzen diese Wärme zum Heizen. Sie nutzen auch die beim Gefrieren entstehende Kristallisationsenergie. 126 Liter Wasser, die zu Eis gefrieren, setzen so viel Energie frei wie in einem Liter Heizöl enthalten ist.

Der Eisspeicher bei Ikea Wien ist ein Betonbehälter mit einem Volumen von 1.700 Kubikmetern. Er befindet sich unter der Erdoberfläche und ist mit unverglasten thermischen Kollektoren kombiniert. Denn wenn irgendwann das gesamte Wasser im Speicher gefroren ist, muss es wieder geschmolzen werden. Das geschieht über einen Solarabsorber und durch die Wärme des Erdreichs, das den Eisspeicher umgibt. Neben dem Eisspeicher bezieht die Wärmepumpe außerdem Energie aus Hydrothermie, die die Wärme des Grundwassers nutzt.

Die beiden Wärmepumpen versorgen einen zentralen Energiespeicher. Dieser dient zur Spitzenlastreduktion und als Lastausgleichspeicher für Energieüberschüsse. Die Kühlung läuft über einen Plattenwärmetauscher, der mit dem Regenerationswärmetauscher im Eisspeicher verbunden ist.

Eisspeicher senken auf lange Sicht die Betriebskosten

Das innovative System reduziert die CO2-Emissionen im Ikea-Logistikzentrum und sorgt zudem für niedrige Betriebskosten. Vor allem Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung waren wichtige Themen für Ikea. Der Strom für das Objekt stammt aus einer modernen Photovoltaik-Anlage mit einer 1 Megawatt-Peak Leistung und 3.350 Modulen auf 20.000 Quadratmetern. Überschüssiger Strom wird dabei ins Wiener Stromnetz eingespeist.

Das Eisspeichersystem überzeugt durch Effektivität, Zuverlässigkeit, Umweltbewusstsein sowie durch attraktive Investitions- und Betriebskosten, teile Viessmann mit. Es vereint die Vorteile effizienter Heizsysteme mit einer innovativen Speichertechnologie. Effizienter und umweltschonender könnten Wärmeversorgung und Kühlung nicht sein, so Viessmann in einer Mitteilung. Weitere Vorteile seien ein gleichmäßiges Temperaturprofil, geringe Luftbewegung und somit keine Staubaufwirbelung, sowie ein arbeitsförderndes Umfeld aufgrund der hohen thermischen Behaglichkeit.

Vom neuen Lager aus wird Ikea den Bereich Wien beliefern und später von dort aus auch Online-Bestellungen verschicken.

Quellen / Weiterlesen

Ikea setzt auf Eisspeichersystem | HLK
Heizen mit Eis: Effiziente Wärmepumpenquellen intelligent eingesetzt | Viessmann
Ikea on ice | building Times
Bildquelle: © Viessmann Werke

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here