Das Schweizer Unternehmen Synhelion wird die Heliokon GmbH übernehmen. Beide Unternehmen sind im Bereich der klimafreundlichen Solartreibstoffe tätig, die Benzin, Diesel und Kerosin in Verbrennungsmotoren ersetzen sollen. Die Technologien der beiden Unternehmen ergänzen sich ideal.

Gesamtsystem zur Herstellung von Solartreibstoffen

Synhelion stellt seine umweltfreundlichen Treibstoffe über ein solar-thermochemisches Verfahren her, das Prozesswärme aus konzentriertem Sonnenlicht nutzt. Gemeinsam mit der Eidgenössischen Materialprüfungs- und Forschungsanstalt Empa entwickeln die Schweizer außerdem einen Hochtemperatur-Energiespeicher, der es ermöglicht, Solartreibstoffe rund um die Uhr herzustellen.

Die Expertise von Heliokon sind hochkonzentrierende Spiegelsysteme, die hohe Prozesstemperaturen ermöglichen. Über konzentrierende Heliostate (Spiegel) wird Sonnenlicht auf einen Receiver gebündelt und ein Wärmeträgermedium auf bis zu 1.500 Grad Celsius erhitzt. Außerdem besitzt Heliokon Kompetenzen in Bezug auf die intelligente und automatisierte Steuerung der Heliostate. Dieses Know-how erweitert nach der Übernahme die Erfahrung von Synhelion.

Durch die vollständige Integration von Heliokon kann Synhelion ein Komplettsystem zur Herstellung solarer Treibstoffe anbieten. Dazu wird die erzeugte Hitze einem thermochemischen Reaktor zugeführt, der CO2 und Wasser in Synthesegas umwandelt. Dieses Gemisch aus Wasserstoff und Kohlenstoff wird dann mit der Gas-to-Liquids-Technologie zu Benzin, Diesel oder Flugzeugtreibstoff verarbeitet.

Solare Treibstoffe sind mit herkömmlichen Verbrennungsmotoren bzw. Flugzeugtriebwerken kompatibel und deshalb eine Chance, den Flugverkehr und Langstreckentransporte CO2-neutral zu machen. Ein weiterer Vorteil ist, dass die bestehende Tank-Infrastruktur mit solaren Treibstoffen weiter genutzt werden kann.

Synhelion hofft auf schnellere Skalierung der Technologie

Synhelion erweitert seine Geschäftstätigkeit durch die Übernahme von Heliokon nach Deutschland und beschleunigt sein Wachstum. Das Unternehmen arbeitet bereits mit der Lufthansa Group, Wood, Eni, CEMEX und dem Flughafen Zürich zusammen. Es erhofft sich durch die Übernahme von Heliokon eine schnellere Skalierung seiner Technologie, um den Weg zu einem klimaneutralen Verkehrssektor freizumachen.

Synhelion-CEO Gianluca Ambrosetti sagte dazu: „Das Heliokon-Team bringt neben der technologischen Expertise für hochkonzentrierende Solartechnologie auch viel Erfahrung im Energiebereich mit, die unsere eigenen Kompetenzen ideal ergänzt. Gemeinsam sind wir in der Lage, ein umfassendes System zur Erzeugung sauberer Treibstoffe anzubieten.“

Quellen / Weiterlesen

Synhelion übernimmt Heliokon und treibt Internationalisierung voran | PPS Pressedienst
Synhelion acquires Heliokon and pushes ahead with internationalization | Synhelion SA
Solar Fuels Pioneer Synhelion Acquires Smart Mirror Expert Heliokon | SolarPACES
Synhelion übernimmt Heliokon | punkt4info
Bildquelle: © Synhelion SA

>>>> Energyload-Newsletter abonnieren <<<<



    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here