3,4 Billionen Dollar – Investoren versprechen Ausstieg aus fossilen Brennstoffen! 

1
linkedin

investoren-steigen aus-fossilen-brennstoffen-ausEin neuer Rekord: Die Summe der Vermögenswerte, deren Eigentümer sich zur Divestment-Bewegung bekennen, ist auf 3,4 Billionen Dollar gestiegen. Mit Divestment ist der Abzug von Kapital aus ethisch fragwürdigen oder klimaschädlichen Geldanlagen gemeint.

Diese Zahl ist an sich nicht besonders aussagekräftig, sie zeigt jedoch, wie schnell sich die Idee des Divestment mittlerweile verbreitet. Die 3,4 Billionen Dollar stellen nur die Gesamtheit der Vermögenswerte derjenigen Firmen und Institutionen dar, die zugesagt haben, ihre Investitionen aus fossilen Brennstoffen abzuziehen – es ist schwer zu beziffern, wie hoch die tatsächlich in diese Bereiche investierten Summen sind. Der abgezogene Betrag ist letztendlich also geringer.

Dennoch ist die Zahl beachtlich: Vor etwas mehr als einem Jahr waren erst 181 Institutionen mit Vermögenswerten in Höhe von 50 Milliarden US-Dollar dem Divestment verpflichtet. Bis vergangenen September war die Summe auf schon 2,6 Billionen Dollar gestiegen und liegt jetzt bei über 500 Institutionen und den erwähnten 3,4 Billionen.

Die Divestment-Bewegung hat viele Kritiker, darunter Bill Gates, die die Anstrengungen im Grunde für sinnlos halten. Und man kann berechtigterweise sagen, dass Divestment Firmen, die mit fossilen Brennstoffen Geschäfte machen, nicht direkt schadet. Allerdings hat Divestment sehr wohl das Potential, diesen Firmen zu schaden, wenn auch indirekt: Nämlich dann, wenn größere Geldgeber daran zu zweifeln beginnen, ob Investitionen in Kohle und Öl wirklich klug sind.

Der Allianz-Konzern, der weltweit über ein Vermögen von 1,9 Billionen Dollar verfügt, hat bekannt gegeben, seine Investitionen aus der Kohle abzuziehen und verstärkt in Windkraft investieren zu wollen. Der Vorstoß könnte die deutschen Banken dazu anregen, ihre eigene Haltung zur Kohle zu überdenken. Commerzbank-Sprecher Martin Halusa hat neulich gesagt, dass seine Bank genau das jetzt tut. Und genau das will die Bewegung erreichen: Sie will unsere Haltung zu fossilen Brennstoffen in der Wirtschaft verändern.

>> Energyload-Newsletter abonnieren und exklusive Rabatte sichern <<


Quelle: The fossil fuel divestment movement reached a new milestone: $3.4 trillion in assets. | New Republic
Bildquelle: © Lupo / pixelio – www.pixelio.de
TEILEN
linkedin

Ihre Meinung zum Thema? Diskutieren Sie mit uns und anderen Lesern in den Kommentaren.

Wir bleiben an dem Thema dran und werden Sie aktuell informieren. Tragen Sie sich hierzu in unseren Newsletter ein
Ajaz Shah
Ajaz Shah ist seit 2010 im Bereich der erneuerbaren Energien in der Projektfinanzierung und dem Projekmanagement für verschiedene Unternehmen tätig. Er arbeitete an Solar- und Windprojekten mit einer Gesamtkapazität von mehr als 50 MW in Deutschland, Spanien, Italien, Großbritannien, Tschechien und Frankreich mit. Daneben ist er freiberuflich im Online Marketing tätig. Ajaz hat zusammen mit Stephan Hiller energyload.eu im Oktober 2013 initiiert.

1 KOMMENTAR

  1. Also ich finde das gut. Solche Schritte haben Signalwirkung.

    Dass es immer Nöckerer gibt, ist doch klar.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here