Vattenfall und der Motorradhersteller CAKE wollen gemeinsam ein Elektromotorrad herausbringen. Es soll nicht nur emissionsfrei sein, sondern das erste vollständig „fossilfreie“ Elektromotorrad werden und 2025 in Serie gehen.

Der schwedische Hersteller Cake will mit seinen Elektromotorrädern den Wandel hin zu einer emissionsfreien Gesellschaft voranbringen. Auch der Energiekonzern Vattenfall baut sich um und will Geld mit erneuerbaren Energien und neuen Geschäftsfeldern rund um dezentrale Energiesysteme, Ladelösungen für Elektrofahrzeuge und die Dekarbonisierung der Industrie verdienen.

Die genaue Bedeutung von „fossilfrei“ ist noch unklar

Gemeinsam wollen CAKE und Vattenfall nun das erste Elektromotorrad der Welt bauen, das komplett ohne die Nutzung fossiler Brennstoffe hergestellt und betrieben wird. In welchem Segment es angesiedelt sein wird, teilte Vattenfall nicht mit. CAKE hat bisher zwei Modelle im Programm: das Offroad-Motorrad Kalk in verschiedenen Versionen mit und ohne Straßenzulassung, sowie das kleinere Modell Ösa für die Straße.

Was „fossilfrei“ im Detail bedeutet, bleibt ebenfalls unklar. Auf jeden Fall soll wohl die gesamte Wertschöpfungskette in den Blick genommen werden. „Die Zusammenarbeit ist ein hervorragendes Beispiel dafür, wie wir unsere Kenntnisse in den Bereichen fossilfreier Technologien und Lieferketten bei einem spezifischen Produkt bündeln und so zu unserem Ziel von null Emissionen beitragen können“, sagte Annika Ramsköld, Head of Corporate Sustainability bei Vattenfall, zur geplanten Zusammenarbeit.

„Gemeinsam mit Vattenfall und der Erfahrung und dem Know-how des Unternehmens können wir zu einem sauberen Mobilitätsektor beitragen“, sagte auch CAKE-CEO Stefan Ytterborn. Vattenfall brachte bereits 2012 mit Volvo den weltweit ersten in Serie produzierten Diesel-Plug-In-Hybrid auf den Markt.

Quellen / Weiterlesen

Vattenfall und CAKE entwickeln erstes fossilfreies Motorrad der Welt | Vattenfall
Bildquelle: © Vattenfall

>>>> Energyload-Newsletter abonnieren <<<<



Stephan Hiller
Stephan Hiller ist Betriebswirt (Studium an der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin und in Cambridge, UK) mit umfangreicher Geschäftsführungs- und Start-Up Erfahrung. Er hat sich erfolgreich darauf spezialisiert, den Finanzbereich und das Controlling junger Unternehmen operativ zu betreuen und Start-Ups strategisch sowie in den Bereichen Marketing, Vertrieb und Finanzen zu beraten. Er verfügt über umfassende kaufmännische Erfahrungen, die er durch mehrjährige Berufstätigkeit für internationale Unternehmen im In- und Ausland aufgebaut hat. Hierunter waren u.a. Unternehmen aus dem Maschinen- und Anlagenbau, aus der Automobilindustrie, Solarmodulhersteller und Projektentwickler aus dem Bereich erneuerbare Energien. Weiterhin hat er mehrere Unternehmensgründungen im Bereich erneuerbare Energien initiiert und erfolgreich mit aufgebaut. Stephan hat zusammen mit Ajaz Shah energyload.eu im Oktober 2013 gegründet.

2 KOMMENTARE

  1. Hoffentlich mit Wechselakku(s), wie es sie beim eBike schon von mehreren Herstellern gibt. Natürlich INKOMPATIBEL !

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here