linkedin

Neben Nordamerika, Europa sowie Asien mischt auch Australien im stetig wachsenden Markt der Elektromotorräder mit. Einer der Vorreiter ist der erst 26 Jahre alte Dennis Savic. Er hat mit seiner Firma Savic Motorcycles das Elektromotorrad Savic Café Racer vorgestellt.

Drei verschiedene Varianten

Der Savic Café Racer ist, der Name verrät es bereits, ein Café Racer. Erhältlich ist das E-Motorrad in drei verschiedenen Versionen. Hierbei unterscheidet sich die jeweilige Motorleistung der Elektromotorrad-Versionen.

elektromotorrad-savicLos geht es mit der Omega-Version, die mit einer Leistung von 20 kW ausgestattet ist. Den Einstieg in die Elektromotorrad-Mobilität gibt es hier für 12.000 Dollar. Im Tausch gegen 15.000 Dollar ist die Delta-Version mit 40 kW Leistung erhältlich. Das Spitzenmodell Alpha kostet 20.000 Dollar und leistet 60 kW. Unterschiedlich fällt auch die Reichweite aus. Sie beginnt beim Basismodell bei rund 50 Kilometern und endet beim Top-Modell bei rund 250 Kilometer – ein solider Wert für ein Elektro-Motorrad.

Elektromotorrad mit klassischem Aufbau

Bei der Konstruktion sowie dem Design geht Savic Motorcycles einen eher konventionellen Weg. Der Savic Café Racer basiert auf einem Brückenrohrrahmen. Der E-Motor, der das Elektro-Motorrad antreibt, sitzt vor dem Schwingendrehpunkt. Das Rahmenheck besteht aus geschraubten Profilblechen. Darauf ist der Einmann-Höcker positioniert, sodass auf diesem Elektromotorrad keine Beifahrer mitgenommen werden können.

savic-motorcyclesFür die Hinterradschwinge, die über ein Zentralfederbein abgestützt wird, kommt eine Gitterrohrstruktur zum Einsatz. Vorne sorgt eine klassische Upside-Down-Gabel für Federung und Dämpfung. Daran sind die Bremszangen der Doppelscheibenanlage radial angeschlagen. Im Cockpit des Elektromotorrads finden sich ein tief montierter Stummel sowie ein großes Display zum Anzeigen der Fahrdaten. Für Beleuchtung sorgen Scheinwerfer in LED-Technik.

>>>> Energyload-Newsletter abonnieren <<<<

Wer Interesse an dem Café Racer von Savic Motorcycles, kann das Elektromotorrad bereits seit Ende 2018 vorbestellen. Der Verkaufsstart soll in diesem Jahr erfolgen. Und da der Hersteller seinen Kunden viel Raum für Individualität lassen möchte, sind auch zahlreiche Individualisierungen möglich.

Quellen / Weiterlesen

Elektromotorrad aus Australien | Motorrad Online
80-horsepower Savic electric motorcycle debuts down under | New Atlas
Savic Motorcycles | Webseite
Bilderquelle: © Savic Motorcycles

TEILEN
linkedin

Ihre Meinung zum Thema? Diskutieren Sie mit uns und anderen Lesern in den Kommentaren.

Wir bleiben an dem Thema dran und werden Sie aktuell informieren. Tragen Sie sich hierzu in unseren Newsletter ein

>>>> Energyload-Newsletter abonnieren <<<<

Stephan Hiller
Stephan Hiller ist Betriebswirt (Studium an der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin und in Cambridge, UK) mit umfangreicher Geschäftsführungs- und Start-Up Erfahrung. Er hat sich erfolgreich darauf spezialisiert, den Finanzbereich und das Controlling junger Unternehmen operativ zu betreuen und Start-Ups strategisch sowie in den Bereichen Marketing, Vertrieb und Finanzen zu beraten. Er verfügt über umfassende kaufmännische Erfahrungen, die er durch mehrjährige Berufstätigkeit für internationale Unternehmen im In- und Ausland aufgebaut hat. Hierunter waren u.a. Unternehmen aus dem Maschinen- und Anlagenbau, aus der Automobilindustrie, Solarmodulhersteller und Projektentwickler aus dem Bereich erneuerbare Energien. Weiterhin hat er mehrere Unternehmensgründungen im Bereich erneuerbare Energien initiiert und erfolgreich mit aufgebaut. Stephan hat zusammen mit Ajaz Shah energyload.eu im Oktober 2013 gegründet.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here