Im Elektromotorrad-Markt ist aktuell ordentlich Bewegung. Von den aufstrebenden Zweig möchte auch der deutsche Ingenieur und Biker Johann Konrad profitieren. Er hat das Unternehmen Nomad Motors gegründet und sucht derzeit bei Kickstarter Unterstützer für sein erstes Projekt: das tourentaugliche Elektromotorrad Hummingbird.

E-Motorrad mit 300+ km Reichweite

Das Ziel von Erfinder Johann Konrad ist die Erschaffung eines langstreckentauglichen Tourenbikes, das bzgl. Reichweite, Fahrspaß und Alltagstauglichkeit mit Verbrennern mithalten kann, zudem auch noch Umweltfreundlich ist. So verspricht der Hersteller, dass die Reichweite doppelt so hoch wie bei anderen Elektromotorrädern und sogar höher als bei Motorrädern mit Verbrennungsmotor ausfallen soll.

Konkret in Zahlen bedeutet dies, dass Nomad Motors für sein Elektromotorrad Hummingbird eine realistische Reichweite von 300 km und mehr in Aussicht stellt. Bei Autobahnfahren sollen mindestens 200 km mit einer Batterieladung zurückgelegt werden können. Dennoch soll bei einer Beschleunigung von 0 auf 100 km/h von rund 4 bis 5 Sekunden der Fahrspaß nicht auf der Strecke bleiben.

Gigantischer Akku

Möglich machen soll diese Werte ein großer Akku mit einer geplanten Kapazität von 30 kWh. Nur dieser ermöglicht große Reichweiten, die die Elektromotorrad-Konkurrenz überflügeln soll. Deren Akkus sind meist nur ungefähr halb so groß. Um Platz für den großen Akku zu schaffen, setzt Nomad Motors auf einen Radnabenmotor. Dieser macht die Maschine laut Hersteller zudem leichter, leiser und wartungsfrei.

Als Zielgruppe hat Nomad Motors mit seinem Elektro-Motorrad Hummingbird nicht nur die privaten Biker im Blick. Auch im professionellen Einsatz wie bei der Polizei und Rettungsdiensten will sich der Hersteller mit seinem Elektro-Motorrad etablieren.

Auf Unterstützung angewiesen

Damit das Elektromotorrad Hummingbird aber überhaupt jemals das Licht der Welt erblickt und Asphalt unter die Räder bekommt, benötigt Nomad Motors zahlungswillige Unterstützer. Deshalb hat das Startup bei Kickstarter eine Kampagne gestartet. Das Fundingziel sind eine Million Euro, die eine komplette Markteinführung des Elektromotorrads Hummingbird ermöglichen sollen. Bei 500.000 Euro eingesammeltem Kapital soll immerhin ein vollfunktionsfähiger Prototyp entstehen, bei 150.000 Euro Funding ein vereinfachter Prototyp.

Aktuell sieht es aber eher schlecht aus, dass Johann Konrad das benötigte Geld für sein Elektromotorrad einsammeln kann. Nach der Hälfte der Laufzeit sind gerade einmal gut 2.000 Euro zusammengekommen. Der Weg bis zum Ziel ist also noch ein sehr weiter. Elektromotorräder mögen ein Zukunftsmarkt sein. Heute scheint die Investitionsbereitschaft zumindest in der Kickstarter-Gemeinde aber noch nicht sonderlich groß zu sein.

Quellen / Weiterlesen

Long Range Electric Motorcycle (Development/Prototype) | Kickstarter
Hummingbird: Tourentaugliches Elektromotorrad mit hoher Reichweite | elektroauto-news.net
THE HUMMINGBIRD | Nomad Motors
Stephan Hiller
Stephan Hiller ist Betriebswirt (Studium an der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin und in Cambridge, UK) mit umfangreicher Geschäftsführungs- und Start-Up Erfahrung. Er hat sich erfolgreich darauf spezialisiert, den Finanzbereich und das Controlling junger Unternehmen operativ zu betreuen und Start-Ups strategisch sowie in den Bereichen Marketing, Vertrieb und Finanzen zu beraten. Er verfügt über umfassende kaufmännische Erfahrungen, die er durch mehrjährige Berufstätigkeit für internationale Unternehmen im In- und Ausland aufgebaut hat. Hierunter waren u.a. Unternehmen aus dem Maschinen- und Anlagenbau, aus der Automobilindustrie, Solarmodulhersteller und Projektentwickler aus dem Bereich erneuerbare Energien. Weiterhin hat er mehrere Unternehmensgründungen im Bereich erneuerbare Energien initiiert und erfolgreich mit aufgebaut. Stephan hat zusammen mit Ajaz Shah energyload.eu im Oktober 2013 gegründet.

2 KOMMENTARE

  1. Ja leider, hatte leider nicht so geklappt wie erhofft, aber trotzdem viel Erfahrung bei der Aktion gesammelt.
    Ich bin aber trotzdem noch dran und versuche alles um das Projekt zu starten 🙂

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here