Asien ist einer der führenden Märkte für Elektromobilität. Hierzu zählen auch Elektromotorräder, da Zweiräder dort generell ein sehr beliebtes und weit verbreitetes Fortbewegungsmittel sind. Hiervon möchte auch NeuWai profitieren, eine neue südkoreanische Marke für E-Motorräder und E-Roller.

Die ersten Modelle wurden bereits präsentiert

NeuWai ist ein Schwesterunternehmen von Songuo Motors und hat große Pläne im Bereich der Elektromobilität. Neben Elektromotorrädern sollen auch Pkw sowie Lkw gebaut werden. Sie alle haben gemeinsam, dass sie mit einem elektrischen und alternativen Antrieb ausgestattet, nachhaltig konstruiert sowie mit neuartigen Materialien gebaut werden sollen.

Das Unternehmen scheint hierbei nicht nur große Pläne zu haben, sondern ließ diesen auch bereits erste Taten folgen. So wurden auf der Seoul Motor Show bereits die ersten zwölf Fahrzeuge von NeuWai vorgestellt. Vier davon sind elektrische Zweiräder, darunter zwei Elektromotorräder und zwei E-Roller.

Sport- und Touringmaschine mit E-Antrieb

elektromotorraederDas erste neue Elektromotorrad von NeuWai trägt den Namen MF104 und ist eine Sportmaschine. Der Einsitzer bringt 250 Kilogramm auf die Waage und wird von einem Elektromotor mit 40 kW angetrieben. Dieser bringt ein Drehmoment von 700 Nm ans Rad. Laut Hersteller soll die Reichweite des Elektro-Motorrads bei bis zu 150 km liegen. Der Spurt auf 50 km/h gelingt in 2,5 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit des E-Motorrads gibt NeuWai mit 200 km/h an.

neuwai-elektromotoraederDas zweite neue E-Motorrad von NeuWai ist der Tourer MT104 für zwei Personen. Die Reichweite der 300 kg schweren Maschine soll bei ca. 140 km liegen. Für Vortrieb sorgt ein 35 kW und 740 Nm starker Elektromotor, der das Elektromotorrad auf maximal 140 km/h beschleunigt. Futuristisch ist bei beiden Elektro-Motorrädern nicht nur der elektrische Antrieb, sondern auch die umfangreiche Vernetzbarkeit per Bluetooth.

neuwai-elektromotorradPrimär für die Stadt sind hingegen die E-Roller CN104 und CL104 gedacht. Der CN104 ist ein einsitziger Roller mit 6,6 kW und 180 Nm starkem E-Antrieb mit einer Reichweite von bis zu 45 Kilometern. Der CL104 bietet für zwei Personen Platz und kommt mit seinem 11,3 kW und 362 Nm starken Antrieb bis zu 80 km weit.

Ehrgeizige Pläne

Die ersten Modelle sollen spätestens in 18 Monaten in Produktion gehen. Bis dahin warten aber noch einige Aufgaben auf NeuWai. Unter anderem will man ein globales Vertriebsnetz aufbauen sowie diverse Produktionsstätten errichten. Das Hauptwerk des südkoreanischen Unternehmens wird hierbei nicht im eigenen Land, sondern in Dezhou in der ostchinesischen Provinz Shandong angesiedelt sein. Die Endmontage der einzelnen Komponenten sollen dann von weltweiten Partnern nach dem Semi-Knock-Down-Prinzip erfolgen.

Ob und wann die ersten Modelle von NeuWai hierzulande erhältlich sind, ist bisher noch nicht bekannt. Gerade die Elektromotorrad-Modelle dürften für Fans elektrischer Mobilität aber durchaus interessant sein.

Quellen / Weiterlesen

NeuWai Motorcycles
Koreaner bauen E-Roller und E-Motorräder | Motorrad Online
R&D and Products | Songou Motors
Songuos Marke NeuWai drängt auf E-Auto-Markt | electrive.net
Songuo Motors stellt ihre kühne Marke NeuWai für erschwingliche Elektro- und alternative Kraftfahrzeuge mit einzigartiger Technik und Fertigung sowie einem beispiellosen Geschäftsmodell vor | presseportal.de
Bilderquelle: © NeuWai Motorcyles

Stephan Hiller
Stephan Hiller ist Betriebswirt (Studium an der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin und in Cambridge, UK) mit umfangreicher Geschäftsführungs- und Start-Up Erfahrung. Er hat sich erfolgreich darauf spezialisiert, den Finanzbereich und das Controlling junger Unternehmen operativ zu betreuen und Start-Ups strategisch sowie in den Bereichen Marketing, Vertrieb und Finanzen zu beraten. Er verfügt über umfassende kaufmännische Erfahrungen, die er durch mehrjährige Berufstätigkeit für internationale Unternehmen im In- und Ausland aufgebaut hat. Hierunter waren u.a. Unternehmen aus dem Maschinen- und Anlagenbau, aus der Automobilindustrie, Solarmodulhersteller und Projektentwickler aus dem Bereich erneuerbare Energien. Weiterhin hat er mehrere Unternehmensgründungen im Bereich erneuerbare Energien initiiert und erfolgreich mit aufgebaut. Stephan hat zusammen mit Ajaz Shah energyload.eu im Oktober 2013 gegründet.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here