Der bekannte Motorraddesigner Erik Buell, Gründer und ehemaliger Vorsitzender der später mit der Harley-Davidson Corp. fusionierten Buell Motorcycle Company, ist zurück. Nach der Insolvenz von EBR, mit der Buell nach dem Aus bei Harley-Davidson straßenzugelassene Supersportler herstellte, geht er nun einen ganz anderen Weg. Statt mit dröhnendem Verbrenner kommen sein neues Werk ganz leise daher. Der Prototyp FUELL Flow-1, entwickelt von Buells neuer Marke FUELL, ist nämlich ein Elektromotorrad.

E-Motorrad für die Stadt

Das erste Werk von FUELL ist das Elektromotorrad Flow-1. Es handelt sich hierbei um ein futuristisch gezeichnetes Bike, das in zwei Versionen in den Handel kommen wird: als Leichtkraftrad mit einem 11 kW (14,8 PS) starken E-Motor sowie alternativ mit einem 35 kW (47 PS) starken und 750 Newtonmeter mächtigen Elektroantrieb in Form eines Hinterradnabenmotors.

Beide Modelle sind für den Einsatz in der Stadt konzipiert. Das leistungsstärkere Elektromotorrad soll bereits nach 2,7 Sekunden Tempo 100 erreicht haben. Bereits kurze Zeit später liegt die Höchstgeschwindigkeit von 137 km/h an.

Beachtliche Reichweite

Im Inneren der Elektromotorräder vom Typ Flow-1 steckt neben einem 50 Liter großen Staufach, das ideal zum Mitnehmen von Einkaufen und kleinem Gepäck sowie zum Verstauen eines Helmes geeignet ist, ein 10 kWh großer Akku. Dieser soll laut Hersteller im urbanen Verkehr für eine Reichweite von bis zu 240 km ausreichen. Das hätte zur Folge, dass beim typischen Pendlerverkehr das Elektromotorrad nur selten geladen werden muss. Ist der Akku leer, soll das Aufladen an einer Haushaltssteckdose 10 Stunden dauern. Bei Schnellladetechnik (Level 2 CCS) dauert das Füllen der Batterie hingegen nur noch 30 Minuten.

Zudem lässt sich das Elektro-Motorrad mit dem Smartphone verbinden und hat allerhand elektronische Helfer an Bord. Hierzu zählen unter anderem eine Traktionskontrolle, ein Front- und Heck-Kollisionswarnsystem, ein Totwinkelwarner sowie eine Heckkamera. Der Preis für die Version mit 48 PS soll bei rund 11.000 US-Dollar liegen. Die Auslieferung soll Ende kommenden Jahres beginnen.

Auch ein neues Pedelec steht in den Startlöchern

fuell-flow-elektromotorrad-buellNeben dem Elektromotorrad Flow-1 hat FUELL auch noch das Elektrofahrrad Fluid in der Pipeline. Dieses wird es ebenfalls in zwei verschiedenen Varianten geben: als Pedelec mit Tretunterstützhung bis 25 km/h sowie als S-Pedelec, bei dem der Mittelmotor seine Kraft per Riemenantrieb bis zu einer Geschwindigkeit von 45 km/h an die Hinterachse überträgt.

Ebenfalls im Rahmen sitzen zwei Akkus mit je 500 Wh, die für eine Reichweite von 201 km ausreichen sollen. Der Preis für das kleine Pedelec wird bei 3.300 US-Dollar liegen – das ist definitiv deutlich günstiger als das E-Motorrad. Wie viel das größere S-Pedelec kosten wird, ist derzeit noch nicht bekannt.

Quellen / Weiterlesen

Freedom. Urban. Electric. Love. Life. | FUELL
Elektromotorrad mit 50 Litern Stauraum | golem.de
Comeback ohne Krach | focus.de
Aus Buell wird Fuell | Motorrad Online
Elektromotorrad Fuell Flow – Buell-Comeback ohne Krach | Nippon-classic.de
Elektromotorrad Fuell Flow-1S | heise online
Bilderquelle: © FUELL Inc.
Stephan Hiller
Stephan Hiller ist Betriebswirt (Studium an der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin und in Cambridge, UK) mit umfangreicher Geschäftsführungs- und Start-Up Erfahrung. Er hat sich erfolgreich darauf spezialisiert, den Finanzbereich und das Controlling junger Unternehmen operativ zu betreuen und Start-Ups strategisch sowie in den Bereichen Marketing, Vertrieb und Finanzen zu beraten. Er verfügt über umfassende kaufmännische Erfahrungen, die er durch mehrjährige Berufstätigkeit für internationale Unternehmen im In- und Ausland aufgebaut hat. Hierunter waren u.a. Unternehmen aus dem Maschinen- und Anlagenbau, aus der Automobilindustrie, Solarmodulhersteller und Projektentwickler aus dem Bereich erneuerbare Energien. Weiterhin hat er mehrere Unternehmensgründungen im Bereich erneuerbare Energien initiiert und erfolgreich mit aufgebaut. Stephan hat zusammen mit Ajaz Shah energyload.eu im Oktober 2013 gegründet.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here