Der Flugauto-Entwickler Terrafugia, der zu Geely gehört, hat eine Designstudie seines elektrischen Flugtaxis TF-2A vorgestellt. Das Flugzeug kann senkrecht starten und landen und ist für Mobilitätsdienste in Städten vorgesehen. Die ersten Tests hat das Flugtaxi schon absolviert.

Erste technische Infos zum Geely Terrafugia Flugtaxi

Terrafugia gab bei der Präsentation des Prototyps einige technische Details bekannt: Das maximale Startgewicht beträgt 1.200 Kilogramm, die Nutzlast 200 Kilogramm. Zwei Passagiere plus Gepäck finden Platz im Flugtaxi, dessen Reichweite bei 100 Kilometern liegt. Die Höchstgeschwindigkeit wird mit 180 km/h in 3 Kilometern Flughöhe angegeben. Somit kann das Flugtaxi die meisten Stadtgebiete abdecken und auch Routen zwischen benachbarten Städten bedienen.

Solche Senkrechtstarter gelten als Schlüssel für Flugdienstleistungen in Städten, weil sie für Start und Landung kaum Platz benötigen. Die Rotorblätter der TF-2A befinden sich in mehr als zwei Metern Höhe über dem Boden. Somit können Personen gefahrlos darunter durchlaufen und einsteigen.

Tauschen Sie sich aus und diskutieren Sie mit uns zu den neusten Entwicklungen zu Elektroflugzeugen und Flugtaxis auf Facebook. Hierzu haben wir auf Facebook die Gruppe Elektroflugzeug eingerichtet.

Tragflächenkonstruktion statt Rotoren

Terrafugia setzt bei seinem Flugtaxi auf eine Tragflächenkonstruktion aus Kompositwerkstoffen statt auf eine Multi-Rotor- oder Kipprotor-Konfiguration. Für den Notfall ist das Flugzeug zudem mit einem Dreipunktfahrwerk als Reserve ausgestattet. Der jetzt vorgestellte Prototyp entspricht noch nicht der geplanten Größe, sondern wurde im verkleinerten Maßstab gebaut. Ein Prototyp in Originalgröße soll bald folgen.

Im Dezember 2019 fand der erste Testflug der TF-2A statt und im Anschluss daran weitere Verbesserungen und Tests. Den zweiten Testflug absolvierte das Flugtaxi Anfang Juni am Terrafugia-Standort Hangzhou. Das 2006 gegründete US-Unternehmen gehört seit 2017 zum chinesischen Konzern Geely. Dieser hat nach dem Erwerb von Terrafugia ein Forschungs- und Entwicklungsteam für die städtische Luftmobilität aufgebaut.

Tauschen Sie sich aus und diskutieren Sie mit uns zu den neusten Entwicklungen zu Elektroflugzeugen und Flugtaxis auf Facebook. Hierzu haben wir auf Facebook die Gruppe Elektroflugzeug eingerichtet.

Quellen / Weiterlesen

The Future Of Personal Transportation | Terrafugia
Terrafugia zeigt Designstudie seines E-Lufttaxis TF-2A | electrive.net
Geely-backed Terrafugia unveils prototype of TF-2A air taxi | Gasgoo
Geely reveals production design of Terrafugia TF-2A eVTOL | eVTOL
Elektrisch-angetriebene Flugtaxen
Chinesischer Autobauer Geely stellt Prototypen vor | elektroniknet.de
Bildquelle: © Terrafugia
Stephan Hiller
Stephan Hiller ist Betriebswirt (Studium an der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin und in Cambridge, UK) mit umfangreicher Geschäftsführungs- und Start-Up Erfahrung. Er hat sich erfolgreich darauf spezialisiert, den Finanzbereich und das Controlling junger Unternehmen operativ zu betreuen und Start-Ups strategisch sowie in den Bereichen Marketing, Vertrieb und Finanzen zu beraten. Er verfügt über umfassende kaufmännische Erfahrungen, die er durch mehrjährige Berufstätigkeit für internationale Unternehmen im In- und Ausland aufgebaut hat. Hierunter waren u.a. Unternehmen aus dem Maschinen- und Anlagenbau, aus der Automobilindustrie, Solarmodulhersteller und Projektentwickler aus dem Bereich erneuerbare Energien. Weiterhin hat er mehrere Unternehmensgründungen im Bereich erneuerbare Energien initiiert und erfolgreich mit aufgebaut. Stephan hat zusammen mit Ajaz Shah energyload.eu im Oktober 2013 gegründet.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here