Eviation Aircraft aus Israel lässt noch dieses Jahr sein Elektroflugzeug Alice zum ersten Mal abheben. Es soll 2024 zugelassen werden und in Betrieb gehen. Auf der Paris Air Show wurde außerdem erstmals das Design gezeigt.

Tauschen Sie sich aus und diskutieren Sie mit uns zu den neusten Entwicklungen zu Elektroflugzeugen und Flugtaxis auf Facebook. Hierzu haben wir auf Facebook die Gruppe Elektroflugzeug eingerichtet.

E-Motoren von Magnix und 1.000 Kilometer Reichweite

Alice hat Platz für neun Passagiere und zwei Besatzungsmitglieder und kann mit einer Ladung gut 1.000 Kilometer weit fliegen. Sein Batteriesystem besteht aus aktuell verfügbaren Batteriezellen und ist Eviation zufolge nicht auf zukünftige Weiterentwicklungen angewiesen. Die zwei E-Motoren stammen vom US-Hersteller Magnix, der mit dem magni650 einen flugerprobten Antrieb anbietet. Die Reisegeschwindigkeit liegt damit bei 220 Knoten bzw. 407 km/h.

Erstflug findet in Washington statt

Die Öffentlichkeit bekam Alice zum ersten Mal auf der Paris Air Show zu sehen. „Das Design unserer Alice vorzustellen, ist für Eviation und unsere Partner etwas ganz Besonderes“, sagte Eviation-CEO Omer Bar-Yohay, „und es ist ein letzter Schritt auf unserem iterativen Weg zum Erstflug von Alice.“ Dieser soll noch 2021 in Moses Lake im US-Bundestaat Washington stattfinden, wo Eviation seinen Sitz hat. Anschließend soll die Fertigung in den USA beginnen, um bereits vorliegende und weitere Vorbestellungen zu erfüllen.

Günstigere Kurzstreckenflüge ohne Emissionen

Die ersten zugelassenen Exemplare der Alice sollen 2022 auf den Markt kommen und weltweit auf Zubringerrouten eingesetzt werden. Diese sind von der Strecke her vergleichbar mit Inlandsflügen, beispielsweise von Paris nach Toulouse, Oslo nach Trondheim oder von San Jose nach San Diego. Die elektrische Luftfahrt werde neue Möglichkeiten für erschwingliche, nachhaltige Regionalreisen auf der ganzen Welt eröffnen, teilte Eviation mit.

Tauschen Sie sich aus und diskutieren Sie mit uns zu den neusten Entwicklungen zu Elektroflugzeugen und Flugtaxis auf Facebook. Hierzu haben wir auf Facebook die Gruppe Elektroflugzeug eingerichtet.

Der Betrieb von Alice sei mit deutlich weniger Lärmentwicklung verbunden und zudem im Vergleich zu anderen Flugzeugen pro Flugstunde deutlich günstiger. „Mit Betriebskosten, die nur einen Bruchteil der konventionellen Jets ausmachen, wird unsere Alice den regionalen Flugverkehr komplett neu definieren und ein neues Zeitalter von Flugreisen einläuten, das leiser, sauberer und kosteneffektiver ist“, sagt Omer Bar-Yohay. Sein Unternehmen verspricht dabei um 70 Prozent niedrigere Kosten für Wartung und Betrieb. Auch der Ticketpreis für Fluggäste soll dadurch sinken.

Quellen / Weiterlesen

Eviaton enthüllt das vollelektrische Serienflugzeug Alice und bereitet sich auf den Erstflug vor | Presseportal
Elektrisches Flugzeug Alice soll noch dieses Jahr abheben | Der Standard
Elektroflugzeug Alice umkonstruiert | Flug Revue
Eviation läutet mit ihrem ersten kommerziellen Flugzeug „Alice“ in Paris das neue Zeitalter der vollelektrischen Luftfahrt ein | PR Newswire
Bildquelle: © Eviation

>>>> Energyload-Newsletter abonnieren <<<<



Stephan Hiller
Stephan Hiller ist Betriebswirt (Studium an der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin und in Cambridge, UK) mit umfangreicher Geschäftsführungs- und Start-Up Erfahrung. Er hat sich erfolgreich darauf spezialisiert, den Finanzbereich und das Controlling junger Unternehmen operativ zu betreuen und Start-Ups strategisch sowie in den Bereichen Marketing, Vertrieb und Finanzen zu beraten. Er verfügt über umfassende kaufmännische Erfahrungen, die er durch mehrjährige Berufstätigkeit für internationale Unternehmen im In- und Ausland aufgebaut hat. Hierunter waren u.a. Unternehmen aus dem Maschinen- und Anlagenbau, aus der Automobilindustrie, Solarmodulhersteller und Projektentwickler aus dem Bereich erneuerbare Energien. Weiterhin hat er mehrere Unternehmensgründungen im Bereich erneuerbare Energien initiiert und erfolgreich mit aufgebaut. Stephan hat zusammen mit Ajaz Shah energyload.eu im Oktober 2013 gegründet.

1 KOMMENTAR

  1. Klasse, was hier abgeht!

    Und natürlich ein BEV (Battery Electric Vehicle)!

    Wasserstoff spielt – außer bei den Hochglanz-Greenwashing-Verlautbarungen von Lufthansa, Patrick Lindners FDP oder Altmaier – keine Rolle. Die unsäglichen SynFuels erst recht nicht.

    Hoffentlich bekommen diese Entwickler auch nur annähernd so viel Förderung wie die Milliardensubvention der fossilen Seilschaften!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here