BYD und sein britischer Partner ADL haben ihren bisher größten Auftrag aus Großbritannien erhalten. Sie liefern 195 Elektrobusse nach London, wo das öffentliche Verkehrsnetz bis 2037 komplett emissionsfrei werden soll.

Bestellt hat die Busse RATP Dev London, eins von mehreren Busunternehmen im Londoner ÖPNV-Netz. Die Bestellung, die ab Sommer ausgeliefert wird, umfasst BYD zufolge 27 Doppeldecker des Modells Enviro400EV sowie 68 Solobusse des Modells Enviro200EV. RATP wird die Elektrobusse vor allem im Westen der britischen Hauptstadt einsetzen, wo sie von den Betriebshöfen in Fulwell, Harrow und Shepherd’s Bush starten.

Londons ÖPNV wird emissionsfrei

RATP hat bereits 65 Elektrobusse von BYD-ADL im Einsatz und wird durch den neuen Auftrag der größte Betreiber von Elektrobussen in London. RATP Dev London teilte mit, man werde bis Anfang 2022 schon 15 emissionsfreie Routen betreiben.

Bis 2037 soll das öffentliche Verkehrssystem Londons emissionsfrei sein. BYD zufolge sind dort schon über 400 BYD-Elektrobusse unterwegs, die zusammen schon mehr als 20 Millionen Meilen zurückgelegt haben. Die britische Regierung fördert den Umstieg auf Elektroantriebe aktiv. Sie kündigte im März an, 4.000 neue in Großbritannien gebaute Batterie- und Wasserstoffbusse auf die Straße zu bringen. Sie will außerdem eine Deadline für den Verkauf von Dieselbussen festlegen.

London als Vorbild für ganz Großbritannien

Frank Thorpe, Geschäftsführer von BYD UK, sagte zur aktuellen Bestellung: „Das ist natürlich ein sehr bedeutender Moment für die Entwicklung der Marke BYD in Großbritannien. Der öffentliche Nahverkehr in der Hauptstadt ist oft die Blaupause für andere Städte und Gemeinden. Die Tatsache, dass sich ein großer Betreiber wie RATP Dev so stark der Elektromobilität verpflichtet, wird bei lokalen Behörden in ganz Großbritannien Anklang finden.“

BYD und der Bushersteller ADL stellen seit 2015 gemeinsam Elektrobusse her. Ab der zweiten Jahreshälfte 2021 will ADL die Fahrgestelle der Busse direkt in seinen Werken herstellen, nachdem sie bisher von BYD aus China kamen. Wegen der steigenden Nachfrage nach Elektrobussen bauen die Partner ihre Zusammenarbeit aus. Das soll auch die Marktposition von BYD ADL weiter stärken.

Quellen / Weiterlesen
RATP Dev Londen bestellt 195 E-Busse bei BYD-ADL | electrive.net
Major fleet order for 195 electric buses from BYD ADL partnership sees RATP Dev London make strides towards emissions free transport by 2037 | BYD
BYD und ADL melden bislang größten Auftrag für Elektrobus-Flotte aus London | IT Times
Bildquelle: © BYD Europe B.V.

>>>> Energyload-Newsletter abonnieren <<<<



Stephan Hiller
Stephan Hiller ist Betriebswirt (Studium an der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin und in Cambridge, UK) mit umfangreicher Geschäftsführungs- und Start-Up Erfahrung. Er hat sich erfolgreich darauf spezialisiert, den Finanzbereich und das Controlling junger Unternehmen operativ zu betreuen und Start-Ups strategisch sowie in den Bereichen Marketing, Vertrieb und Finanzen zu beraten. Er verfügt über umfassende kaufmännische Erfahrungen, die er durch mehrjährige Berufstätigkeit für internationale Unternehmen im In- und Ausland aufgebaut hat. Hierunter waren u.a. Unternehmen aus dem Maschinen- und Anlagenbau, aus der Automobilindustrie, Solarmodulhersteller und Projektentwickler aus dem Bereich erneuerbare Energien. Weiterhin hat er mehrere Unternehmensgründungen im Bereich erneuerbare Energien initiiert und erfolgreich mit aufgebaut. Stephan hat zusammen mit Ajaz Shah energyload.eu im Oktober 2013 gegründet.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here