Volvo und der Batteriehersteller Northvolt gründen ein Joint Venture, um gemeinsam nachhaltige Akkus zu entwickeln. Sie sollen speziell auf die nächste Generation der Elektroautos von Volvo und seiner Premium-Marke Polestar zugeschnitten sein.

Gemeinsame europäische Gigafactory geht 2026 in Betrieb

Im ersten Schritt wollen die beiden schwedischen Unternehmen ein Forschungs- und Entwicklungszentrum aufbauen, das 2022 die Arbeit aufnimmt. Northvolt und Volvo wollen neben der Herstellung der Batteriezellen außerdem Technologien für die Fahrzeugintegration entwickeln. Bis 2026 soll in Schweden eine Gigafactory entstehen, in der Batteriezellen mit bis zu 50 Gigawattstunden (GWh) im Jahr hergestellt werden können.

„Die gemeinsame Entwicklung der nächsten Batteriezellen-Generation mit Northvolt im eigenen Haus ermöglicht es uns, Akkus speziell für Volvo und Polestar Fahrer zu konzipieren“, erläutert Henrik Green, Chief Technology Officer bei Volvo Cars. Volvo will ab 2030 nur noch vollelektrische Fahrzeuge verkaufen. Die Zusammenarbeit mit Northvolt soll für den nötigen Batterienachschub sorgen und den europäischen Bedarf an Akkus sichern. Ab 2025 wird Volvo zudem 15 GWh Batteriezellen aus Northvolts bestehender Batteriefabrik im schwedischen Skellefteå beziehen.

Nachhaltige Produktion

Ein großer Punkt bei Volvo ist die nachhaltige Produktion. Dabei geht es besonders um die Batterieherstellung, schließlich hat diese den größten ökologischen Fußabdruck. „Die Zusammenarbeit mit Northvolt sichert uns die Versorgung mit hochwertigen, nachhaltigeren Batteriezellen für unsere reinen Elektroautos“, betont deshalb Håkan Samuelsson, CEO der Volvo Car Group.

Die neue Gigafactory soll deshalb zu 100 Prozent mit sauberer Energie betrieben werden. Die Vor-Ort-Fertigung in der Nähe europäischer Werke soll den Fußabdruck künftiger E-Fahrzeuge ebenfalls verkleinern. Die Zusammenarbeit mit Northvolt sei ein wichtiger Schritt auf dem Weg zur vollständigen Elektrifizierung, teilte Volvo mit.

Das erste Modell mit den neuen Batterien wird der elektrische XC60

Die ersten Modelle, die mit den neuen Batteriezellen betrieben werden, ist die vollelektrische Generation des Volvo XC60, dem meistverkauften Volvo-Modell weltweit. Die Marke Polestar will unter dem Projektnamen „Polestar 0“ bis 2030 sogar ein komplett klimaneutrales Elektroauto entwickeln. Details zur zukünftigen Roadmap gibt Volvo Cars im Rahmen des Volvo Cars Tech Moment am 30. Juni 2021 bekannt, der sich auch online verfolgen lässt.

Quellen / Weiterlesen

Volvo Cars und Northvolt bündeln Kräfte bei Batterieentwicklung und -produktion | Volvo
Bildquelle: © Volvo

>>>> Energyload-Newsletter abonnieren <<<<



Ajaz Shah
Ajaz Shah ist seit 2010 im Bereich der erneuerbaren Energien in der Projektfinanzierung und dem Projekmanagement für verschiedene Unternehmen tätig. Er arbeitete an Solar- und Windprojekten mit einer Gesamtkapazität von mehr als 50 MW in Deutschland, Spanien, Italien, Großbritannien, Tschechien und Frankreich mit. Daneben ist er freiberuflich im Online Marketing tätig. Ajaz hat zusammen mit Stephan Hiller energyload.eu im Oktober 2013 initiiert.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here