Volvo hat sein erstes reines Elektroauto vorgestellt und leitet damit eine neue Strategie ein. Seit diesem Jahr wird jedes neue Volvo-Modell auch elektrifiziert angeboten, also entweder rein elektrisch oder als Hybridfahrzeug. Der kompakte SUV Volvo XC40 Recharge macht den Anfang.

Volvos ehrgeizige Pläne mit Elektroautos

volvo-elektromobilitaetVolvo hat sich ehrgeizige Nachhaltigkeitsziele gesetzt und will schon in sieben Jahren mehr Elektroautos verkaufen als VW, bezogen auf den gesamten Umsatz bei Neuwagen. Schon 2025 will Volvo die Hälfte des Umsatzes mit reinen Elektroautos machen und bis 2040 sogar zum komplett klimaneutralen Unternehmen werden.

Beim XC40 handelt es sich um den meistverkauften Klein-SUV der Schweden. In Los Angeles pries Volvo die Elektro-Version als einen „Meilenstein auf dem Weg in eine elektrische Zukunft“.

Technische Daten und Ladezeiten des Volvo XC40 Recharge

volvo-elektrofahrzeugDer elektrische XC40 Recharge sieht seinem konventionellen Bruder fast zum Verwechseln ähnlich. Nur die fehlenden Auspuffblenden und der geschlossene Kühlergrill verraten den Elektroantrieb. Ein weiterer kleiner Unterschied: Die Felgen des Elektroautos sind mit 19 oder 20 Zoll größer als beim klassischen XC40.

Gemäß WLTP-Testzyklus kommt der Stromer mit seiner 78 kWh-Batterie auf 400 Kilometer Reichweite. Der Allradantrieb mit zwei Motoren leistet 300 Kilowatt mit 660 Newtonmeter Drehmoment. Der XC40 Recharge beschleunigt in 4,9 Sekunden auf 100 km/h und wird maximal 180 km/h schnell. Wegen Volvos neuer Firmenpolitik, die keine allzu hohen Geschwindigkeiten erlaubt, ist der Wagen bei dieser Geschwindigkeit abgeregelt.

Per Schnellladung mit 150 kW ist der XC40 Recharge in 40 Minuten wieder auf 80 Prozent geladen, bei 11 kW dauert es 7,5 Stunden. Die Akkus hat Volvo in einem Sicherheitskäfig aus extrudiertem Aluminium im Fahrzeugboden untergebracht.

volvo-elektroautoWie auch bei Volvos Elektro-Tochter Polestar kommt im XC40 Recharge Googles neues Betriebssystem für Autos zum Einsatz, das Android Auto OS. Das System ist tiefer als die Smartphone-Applikation Android Auto eingebunden und hat weitreichendere Zugriffsrechte. Autohersteller können das Betriebssystem zudem beliebig anpassen. Mit dem neuen System sollen die Sprachsteuerung und die Navigation einfacher werden, erklärte Polestar-Chef Thomas Ingenlath.

Volvo-Fahrer bekommen kostenlosen Strom

Zu Volvos neuem Konzept gehört auch, dass jedes Recharge-Modell und die Hybrid-Modelle ein Jahr lang kostenlos Strom bekommen. Dazu will der Hersteller per App messen, wie viele Kilowattstunden Strom seine Kunden in diesem Zeitraum laden. Am Ende des Jahres erfolgt dann eine Rückerstattung der durchschnittlichen Stromkosten – quasi als Weihnachtsbonus, wie Volvo erklärte. Damit sollen auch Plugin-Hybrid-Käufer dazu animiert werden, mehr Kilometer als bisher im Elektromodus zu fahren. Aktuell sind es 40 Prozent, doch Volvo strebt 50 Prozent an.

Preis und Marktstart des Volvo XC40 Recharge

Der Volvo XC40 Recharge wird ab Ende 2020 gebaut und kommt somit später auf den Markt als das Elektroauto Polestar 2, das schon ab Juni ausgeliefert wird. Den Preis für den XC40 Recharge nannte Volvo noch nicht – das Elektroauto werde aber zu einem wettbewerbsfähigen Preis im Premium-Segment angeboten. Den tatsächlichen Preis will Volvo erst Ende 2019 bekanntgeben.

Quellen / Weiterlesen

Volvo Cars launches fully electric Volvo XC40 Recharge as part of new electrified car line | Volvo Car USA
Volvo präsentiert Elektro-SUV – und will VW überholen | manager magazin
Volvo XC40 Recharge (2020): Das erste Elektroauto von Volvo | Motorsport Total
Vorstellung: Volvo XC40 Recharge | heise online
Volvo kündigt Elektro-SUV an | golem.de
Volvo XC40 Recharge: Erstes reines Elektroauto vorgestellt | inside digital
Bildquelle: © Volvo Car
Ajaz Shah
Ajaz Shah ist seit 2010 im Bereich der erneuerbaren Energien in der Projektfinanzierung und dem Projekmanagement für verschiedene Unternehmen tätig. Er arbeitete an Solar- und Windprojekten mit einer Gesamtkapazität von mehr als 50 MW in Deutschland, Spanien, Italien, Großbritannien, Tschechien und Frankreich mit. Daneben ist er freiberuflich im Online Marketing tätig. Ajaz hat zusammen mit Stephan Hiller energyload.eu im Oktober 2013 initiiert.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here