Škoda geht den nächsten Schritt in Richtung Elektromobilität: Ab sofort ist der Škoda Superb iV Plug-in-Hybrid bestellbar. Nach dem batterieelektrischen Škoda Citigo-e iV folgt nun ein Modell mit Plug-in-Hybrid-Antrieb. Als Limousine ist der elektrifizierte Superb ab 41.590 Euro bestellbar, als Kombi kostet er mindestens 42.590 Euro.

Technische Daten, Reichweite und Verbrauch des Škoda Superb iV

Der Superb iV ist das erste Serienmodell von Škoda, das einen Plug-in-Hybrid-Antrieb bekommt. Das Fahrzeug kombiniert einen 115 kW (156 PS) starken 1,4 TSI-Benzinmotor und einen Elektromotor mit 85 kW (116 PS). Seine rein elektrische Reichweite liegt bei 56 Kilometern nach WLTP. Im kombinierten Betrieb mit dem Benzinmotor kommt er bis zu 850 Kilometer weit. Über Bremsenergierückgewinnung kann das Fahrzeug während der Fahrt den Ladezustand der Batterie aufrechterhalten oder sogar erhöhen. Im Elektromodus macht der Superb iV übrigens Fußgänger durch einen E-Noise-Soundgenerator auf sich aufmerksam.

Die 13 kW-Batterie befindet sich im Unterboden. Der Fahrer kann neben dem rein elektrischen Fahren abhängig vom Ladezustand noch weitere Fahrmodi wählen: Der Sport-Modus liefert maximale Leistung, während der Hybrid-Modus das Zusammenspiel zwischen Benzin- und Elektromotor elektronisch regelt. Die Ladezeit für den Akku gibt Škoda mit 5 Stunden an einer normalen Steckdose an. An einer Wallbox mit 3,6 kW geht es schneller, dauert aber immer noch 3,5 Stunden.

Erkennbar ist der Superb iV Plug-in-Hybrid an der iV-Plakette am Heck. Seine Front ist geprägt durch einen neuen aerodynamisch optimierten Stoßfänger mit Wabenstruktur. Der Benzinverbrauch liegt laut Škoda kombiniert bei 1,5 Litern pro 100 km, der Stromverbrauch bei 14,5 – 14,0 kWh pro 100 Kilometer. Die CO2-Emissionen liegen kombiniert bei 35 – 33 g pro Kilometer.

Das gehört zur Serienausstattung

Der Superb iV Plug-in-Hybrid hat serienmäßig einen Frontradarassistenten mit City-Notbremsfunktion, einen Fahrlichtassistenten mit Coming-Home-Funktion, Tunnellicht und Regensensor sowie einen Tempomat an Bord. Zum Standard gehören auch eine Klimaanlage, ein Lederlenkrad mit Multifunktionstasten und Parksensoren hinten sowie ein Navigationssystem und Smartphone-Integration. Die Konnektivitätslösung Infotainment Online gibt es ein Jahr lang kostenlos.

Marktstart Anfang 2020

Die Markteinführung des Superb iV startet Anfang 2020, der Wagen wird im tschechischen Kvasiny hergestellt. Der Škoda Superb iV qualifiziert sich für den Umweltbonus, so dass er nach der geplanten Erhöhung der Prämie ab 38.590 Euro erhältlich ist.

Quellen / Weiterlesen

Mit SKODA CITIGOe iV und SUPERB iV in eine elektrische und nachhaltige Zukunft | Skoda Auto Deutschland GmbH via Presseportal
Der große Tscheche wird ein wenig elektrisch | Focus Online
Škoda Superb iV Plug-in-Hybrid ab 41.590 Euro bestellbar | ecomento.de
Bildquelle: © Skoda Auto Deutschland GmbH
Ajaz Shah
Ajaz Shah ist seit 2010 im Bereich der erneuerbaren Energien in der Projektfinanzierung und dem Projekmanagement für verschiedene Unternehmen tätig. Er arbeitete an Solar- und Windprojekten mit einer Gesamtkapazität von mehr als 50 MW in Deutschland, Spanien, Italien, Großbritannien, Tschechien und Frankreich mit. Daneben ist er freiberuflich im Online Marketing tätig. Ajaz hat zusammen mit Stephan Hiller energyload.eu im Oktober 2013 initiiert.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here