Die britische Marke MG, die heute zum chinesischen Autobauer SAIC gehört, erweitert ihr Angebot an Elektroautos. Ein SUV und ein Kombifahrzeug sind schon auf dem Markt, jetzt folgt der Kompaktwagen MG Mulan, der wahrscheinlich unter dem Namen MG4 auch nach Europa kommt.

Was wir bisher über den MG Mulan / MG4 wissen

Der 4,30 Meter lange MG Mulan kommt als Konkurrenz zum VW ID.3 auf den Markt. Ein Teaservideo gab es schon zu Jahresanfang, jetzt hat MG neue Bilder veröffentlicht. Sie zeigen ein sportliches Fahrzeug mit Steilheck, spitz zulaufender Front, dynamisch gezeichneter Flanke und einem großem Panoramadach.

Berichten zufolge nutzt der Mulan die „Nebula“-Plattform für Elektroautos des SAIC-Konzerns. Damit sei auch sicher, dass der Crossover einen Heckantrieb haben wird sowie ein großes Batteriepaket im Fahrzeugboden, heißt es. Zu den technischen Daten gibt es allerdings bisher kaum bestätigte Infos.

Nach dem ersten Teaservideo hatte das britische Onlinemagazin „Autocar“ spekuliert, der MG Mulan habe technisch große Ähnlichkeit mit dem aktuellen MG5 Electric, einem elektrischen Kombi. Dieser ist mit einer 61,1 kWh großen Batterie für 400 Kilometer WLTP-Reichweite ausgestattet. Zusätzlich soll es den Mulan als Standard-Version mit 50,3 kWh-Akku für 320 Kilometer Reichweite geben. Der Antrieb leistet laut Autocar zwischen 115 und 130 kW. MG teilte mit, dass die Beschleunigung von 0 auf 100 km/h nur 3,8 Sekunden dauert.

Anderen Berichten zufolge stammt der Elektromotor im MG Mulan von UAES und der Akku vom Hersteller Ningde E-CON Power System, das indirekt von SAIC unterstützt wird. Der Mulan ist demnach auch mit einem „Zero Thermal Runway“-System ausgestattet. Dieses verhindert, dass der Akku Feuer fängt oder thermisch durchgeht.

Marktstart und Preis

In Großbritannien könnte der MG4 ab dem vierten Quartal 2022 verkauft werden, danach ist der Start auch in Kontinentaleuropa denkbar. Der genaue Marktstart des MG Mulan in China ist noch nicht klar. Den Preis für China gab MG mit „unter 200.00 Yuan“ an, also unter 30.000 Euro.

Quellen / Weiterlesen

MG MULAN all-electric crossover makes world’s debut | Gasgoo
MG gibt Ausblick auf Kompakt-Elektroauto, Europastart wahrscheinlich | ecomento
ID.3-Rivale mit 450 km Reichweite für Europa | auto motor und sport
Bildquelle: © MG / SAIC Motor

>>>> Energyload-Newsletter abonnieren <<<<



    Stephan Hiller ist Betriebswirt (Studium an der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin und in Cambridge, UK) mit umfangreicher Geschäftsführungs- und Start-Up Erfahrung. Er hat sich erfolgreich darauf spezialisiert, den Finanzbereich und das Controlling junger Unternehmen operativ zu betreuen und Start-Ups strategisch sowie in den Bereichen Marketing, Vertrieb und Finanzen zu beraten. Er verfügt über umfassende kaufmännische Erfahrungen, die er durch mehrjährige Berufstätigkeit für internationale Unternehmen im In- und Ausland aufgebaut hat. Hierunter waren u.a. Unternehmen aus dem Maschinen- und Anlagenbau, aus der Automobilindustrie, Solarmodulhersteller und Projektentwickler aus dem Bereich erneuerbare Energien. Weiterhin hat er mehrere Unternehmensgründungen im Bereich erneuerbare Energien initiiert und erfolgreich mit aufgebaut. Stephan hat zusammen mit Ajaz Shah energyload.eu im Oktober 2013 gegründet.

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here