Fisker will seinen großen Elektro-SUV Ocean noch in diesem Jahr nach Deutschland bringen. Mit der Europapremiere in Barcelona gibt Fisker erstmals auch Euro-Preise für den Fünftürer bekannt. Die Produktion startet im November.

Fisker zeigte den Ocean im Rahmen der Mobilfunkmesse Mobile World Congress. Die Europa-Version soll kurz nach dem Produktionsstart an die ersten Kunden ausgeliefert werden.

Preise, Reichweite und Leistung des Fisker Ocean

Der 4,78 Meter lange SUV verspricht etwa 440 Kilometer Reichweite nach WLTP. Der Preis für Deutschland liegt in der Einstiegsversion Sport (275 PS und Vorderradantrieb) bei 41.560 Euro. Wenn man die aktuelle Innovationsprämie abzieht, landet man bei gut 32.000 Euro. Zur Ausstattung des Ocean Sport gehören ein drehbarer 17,1-Zoll-Touchscreen, ein Panoramadach, 20-Zoll-Räder, LED-Scheinwerfer, ein digitaler Rückspiegel und eine elektrische Heckklappe sowie Sicherheitsfunktionen wie Kollisionsverhinderer, Müdigkeitswarner und Verkehrszeichenerkennung.

Die zweite Ausstattungsstufe Fisker Ocean Ultra ist ab 57.000 Euro zu haben. Der Ultra hat 540 PS, ebenfalls Allradantrieb und 610 Kilometer Reichweite. Er ist zusätzlich mit Schiebdach und weiteren Assistenzsystemen ausgestattet.

Der Fisker Ocean Extreme, die Top-Variante mit 550 PS, hat etwa 630 Kilometer Reichweite und kommt mit Allradantrieb und diversen Sicherheitsfunktionen, die Fisker zufolge zum ersten Mal auf dem Markt angeboten werden. Er kostet mindestens 69.950 Euro und hat zusätzlich Sitzheizungen sowie ein Solardach.

Zum Start bringt Fisker außerdem die Launch Edition One heraus, die auf 5.000 Exemplare limitiert ist. Das Fahrzeug wird 22-Zoll-Räder und eine Mattlackierung mit Metallic-Finish haben und liegt preislich gleichauf mit dem Ocean Extreme.

Fisker Serienfertigung bei Magna

Aktuell produziert Fisker 47 Prototypen des Ocean. Am 17. November 2022 startet die Serienproduktion beim Auftragsfertiger Magna in Graz, danach starten die Auslieferungen in den USA sowie in „ausgewählten europäischen und skandinavischen Ländern“, teilte der Autobauer mit.

Erstes europäisches Markenerlebniszentrum in München

Fisker kündigte an, Markenerlebniszentren aufzubauen, wobei hierzulande München der Standort sein wird. „Europa ist für den Erfolg des Unternehmens von entscheidender Bedeutung, da wir darauf hinarbeiten, das nachhaltigste Fahrzeug zu bauen und die Produktion im November aufzunehmen“, sagte CEO Henrik Fisker.

Fisker hat seinen Hauptsitz im kalifornischen Manhattan Beach und eröffnete 2021 ein Büro in München. Das dort geplante Markenerlebniszentrum ist das erste in Europa, weitere sind geplant. Hinzu kommen Servicezentren, die die Abholung des Fahrzeugs zu Hause anbieten. Alternativ können Kunden über den Fisker Mobile Service auch einen Techniker nach Hause bestellen.

Quellen / Weiterlesen

Fisker Ocean feiert Europa-Premiere | electrive.net
Fisker Ocean All-electric SUV Makes Its European Debut at Mobile World Congress | Business Wire
Fisker Ocean – E-SUV auch für Europa | ntv
Bildquelle: © Fisker

>>>> Energyload-Newsletter abonnieren <<<<



    Ajaz Shah ist seit 2010 im Bereich der erneuerbaren Energien in der Projektfinanzierung und dem Projekmanagement für verschiedene Unternehmen tätig. Er arbeitete an Solar- und Windprojekten mit einer Gesamtkapazität von mehr als 50 MW in Deutschland, Spanien, Italien, Großbritannien, Tschechien und Frankreich mit. Daneben ist er freiberuflich im Online Marketing tätig. Ajaz hat zusammen mit Stephan Hiller energyload.eu im Oktober 2013 initiiert.

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here