Die Deutschen haben vergangenes Jahr deutlich mehr Elektroautos gekauft und liegen bei den Neuzulassungen jetzt vor den USA auf Platz 2. Auch die deutschen Autohersteller holten auf und nähern sich Tesla an.

Deutschland legt um 264 Prozent zu

Lange schwächelten Elektroautos hierzulande, jetzt holen sie kräftig auf. Deutschland liegt bei den Neuzulassungen weltweit auf Platz 2 und überholt damit den „Heimatmarkt“ der Stromer, die USA. An der Spitze liegt weiter China, teilte das Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg (ZSW) mit.

Die Zahl der Neuzulassungen stieg in Deutschland 2020 um 264 Prozent von 108.530 im Jahr 2019 auf 394.632 Stück. Laut ZSW ist dies die höchste Wachstumsrate weltweit, was sicherlich auch mit der höheren Kaufprämie von 9.000 Euro zu tun hat. Insgesamt wurden letztes Jahr weltweit 3,18 Millionen E-Autos zugelassen, das sind 38 Prozent mehr als 2019.

VW ist Tesla auf den Fersen

Auch die deutschen Hersteller wanderten im globalen Ranking nach oben. Vor allem VW holte auf: Die Wolfsburger verzeichneten 422.000 Neuzulassungen von Elektroautos und Plug-in-Hybriden. Damit springt VW von Platz 6 auf Platz 2 und landet gleich hinter Tesla mit knapp 500.000 Fahrzeugen. Daimler findet sich auf Platz 4 mit 193.000 neu zugelassenen E-Autos, BMW mit 163.000 auf Platz sechs. Die chinesischen Hersteller SAIC und BYD landen auf den Plätzen drei und fünf.

Gute Zuwachsraten in Europa

China bleibt mit großem Abstand der größte Markt für E-Autos, dort wurden im Jahr 2020 insgesamt 1,25 Millionen Stromer neu zugelassen. Mit fünf Millionen Fahrzeugen ist fast die Hälfte aller Elektroautos weltweit in China unterwegs. Doch ihr Anteil wächst dort inzwischen weniger schnell, im letzten Jahr gerade um 3 Prozent. Dafür machen die Wachstumszahlen in Europa Hoffnung: In allen Länder Europas zusammen wurden 1,37 E-Autos neu zugelassen, das entspricht einem Zuwachs von 134 Prozent.

ZSW: Für die EU-Klimaziele reicht das noch nicht

„Der E-Fahrzeugmarkt entwickelt sich in vielen Ländern sehr vielversprechend, insbesondere in der Europäischen Union“, sagte Frithjof Staiß, geschäftsführendes Vorstandsmitglied des ZSW. Laut Staiß ist dies allerdings auf höhere Fördersätze und andere Maßnahmen wie die Mehrwertsteuersenkung in Deutschland zurückzuführen. Diese Förderimpulse müssten in ein marktgetriebenes Wachstum gewandelt werden, sagte er.

Trotz der guten Zahlen ist Deutschland noch weit von seinem Ziel von 7 bis 10 Millionen Stromern bis 2030 entfernt. Laut Staiß müsste dafür jedes Jahr rund eine Million E-Fahrzeuge neu zugelassen werden. Für die neuen Klimaschutzziele der EU müssten es sogar noch mehr sein, warnt er.

Das ZSW hat in seine Auswertung nur PKW und leichte Nutzfahrzeuge aufgenommen, und dabei nur batterieelektrische Fahrzeuge, solche mit Range Extender oder Plug-In-Hybride berücksichtigt. Vollhybride und Mildhybride, die sich nicht extern laden lassen, sowie Brennstoffzellenautos wurden nicht eingerechnet.

Quellen / Weiterlesen

Deutschland überholt die USA bei Stromer-Neuzulassungen | manager magazin
Elektroautos: Deutschland rückt bei Neuzulassungen weltweit auf den 2. Platz vor | heise online
Deutschland überholt USA bei Neuzulassungen von E-Autos | Spiegel Online
Bildquelle: Pixabay

>>>> Energyload-Newsletter abonnieren <<<<



Stephan Hiller
Stephan Hiller ist Betriebswirt (Studium an der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin und in Cambridge, UK) mit umfangreicher Geschäftsführungs- und Start-Up Erfahrung. Er hat sich erfolgreich darauf spezialisiert, den Finanzbereich und das Controlling junger Unternehmen operativ zu betreuen und Start-Ups strategisch sowie in den Bereichen Marketing, Vertrieb und Finanzen zu beraten. Er verfügt über umfassende kaufmännische Erfahrungen, die er durch mehrjährige Berufstätigkeit für internationale Unternehmen im In- und Ausland aufgebaut hat. Hierunter waren u.a. Unternehmen aus dem Maschinen- und Anlagenbau, aus der Automobilindustrie, Solarmodulhersteller und Projektentwickler aus dem Bereich erneuerbare Energien. Weiterhin hat er mehrere Unternehmensgründungen im Bereich erneuerbare Energien initiiert und erfolgreich mit aufgebaut. Stephan hat zusammen mit Ajaz Shah energyload.eu im Oktober 2013 gegründet.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here