Dieses Elektroauto aus China setzt neue Standards: Der Zhiji L7 hat 1.000 Kilometer Reichweite und erlaubt kabelloses Aufladen. Hinter der neuen Marke Zhiji steckt unter anderem der Online-Riese Alibaba.

Der Hersteller Zhiji ist ein Joint Venture des chinesischen Autobauers SAIC mit dem Zhangjiang Hi-Tech Park und Alibaba, das es erst seit Dezember 2019 gibt. Der Zhiji L7 ist das erste Modell und kommt Anfang 2022 in zwei Versionen auf den Markt. Erste Reservierungen sollen nach der diesjährigen Shanghai Auto Show möglich sein.

Das leistet der Zhiji L7

Version 1, die direkt zum Marktstart verfügbar ist, wird mit einem 93-kWh-Akku ausgestattet. Sie hat 615 Kilometer Reichweite nach dem NEDC-Zyklus. Das zweite Modell, das einen größeren Akku mit 115 kWh hat und damit 1.000 Kilometer weit kommt, soll allerdings erst etwas später folgen. Leistung und Beschleunigung der E-Limousine können sich sehen lassen: Die E-Motoren haben zusammen 403 kW (548 PS), mit Allradantrieb dauert der Sprint auf 100 km/h nur 3,9 Sekunden.

Induktives Laden und autonomes Fahren

Auch sonst ist der Zhiji L7 auf dem neusten Stand der Technik, denn er erlaubt als eines der ersten Autos induktives Laden. Sein kabelloses 11-kW-Ladesystem lädt den Wagen in einer Stunde um bis zu 80 Kilometer auf. Das entspricht der Leistung einer schnelleren Wallbox zuhause.

Natürlich ist der Zhiji L7 auch auf autonomes Fahren ausgelegt und deshalb mit diversen Kameras, Millimeterwellen-Radar, Ultraschall-Radar und Lidar ausgestattet. Auf welchem Level er selbstfahrend sein wird, ist aber noch offen. Ein nettes Extra ist eine Kameraprojektion, die Fußgängern an Zebrastreifen signalisiert, dass das nahende Fahrzeug bremst und anhalten wird, und eine Kamera auf dem Dach, die während der Fahrt Landschaftaufnahmen macht, die sich in sozialen Netzwerken teilen lassen.

Im Cockpit trifft klassisch auf modern

Die sportliche Limousine wird es der Ankündigung zufolge in den Farben „Diana White“, „Repin Black“ und „Rapheal Tea“ geben. Im Cockpit findet sich ganz klassisch Holz und als Kontrast dazu ein 39-Zoll-Smart-Screen mit 4K-Auflösung, der sich über die Armaturentafel erstreckt. Der Bildschirm verfügt laut Hersteller zudem über sein eigenes intelligentes Betriebssystem.

Quellen / Weiterlesen

1.000 km Reichweite & kabelloses Laden: Chinesen stellen absurdes E-Auto vor | EFahrer
Zhiji L7 Chinese EV Has 621-Mile Range, Wireless Charging | Inside EVs
The 2022 Zhiji L7 details revealed | wheels
Zhiji L7 Is An Electric Sports Sedan From China With Wireless Charging, 620-Mile Range | CasScoops
Bildquelle: Wikipedia – JustAnotherCarDesigner, CC BY-SA 4.0

>>>> Energyload-Newsletter abonnieren <<<<



Ajaz Shah
Ajaz Shah ist seit 2010 im Bereich der erneuerbaren Energien in der Projektfinanzierung und dem Projekmanagement für verschiedene Unternehmen tätig. Er arbeitete an Solar- und Windprojekten mit einer Gesamtkapazität von mehr als 50 MW in Deutschland, Spanien, Italien, Großbritannien, Tschechien und Frankreich mit. Daneben ist er freiberuflich im Online Marketing tätig. Ajaz hat zusammen mit Stephan Hiller energyload.eu im Oktober 2013 initiiert.

2 KOMMENTARE

  1. Das sind alles recht schöne Luxusfahrzeuge, die es sicher geben muss, um den Technologi Fortschritt nicht zu behindern.
    Der Durchbruch bei der E- Mobilität kann nur gelingen, wenn genügend Fahrzeuge der unteren und untersten Preisklasse auf dem Markt sind.

  2. Gut und schön aber wo sind die Ladestationen wenn man in der Stadt eine Mietwohnung ohne Stellplatz oder Garage hat.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here