linkedin

Der Hozon Neta01 ist das erste Elektroauto von Hozon, ein Start-up, das in China den Massenmarkt bedienen will. Dort ist der kleine SUV nach Abzug der staatlichen Förderung schon für günstige 8.500 Euro zu haben. Das zweite Modell Hozon U steht auch schon in den Startlöchern.

Hozon Neta01 mit bis zu 430 Kilometern Reichweite

Hozon stellt den Neta01 in seiner eigenen Autofabrik in der chinesischen Provinz Zhejiang her. Der 3,87 Meter lange Stromer ist für den Stadtverkehr gedacht und leistet 74 PS bei 174 Nm Drehmoment. Als Stadtauto wird er nicht besonders schnell, aber 102 km/h Höchstgeschwindigkeit sollten locker ausreichen. Mit einer Ladung kommt der Neta01 in der Basisversion bis zu 380 Kilometer weit. Für umgerechnet 400 Euro mehr bekommen Käufer den Stromer auch mit größerer Batterie, die für 430 Kilometer Reichweite reicht. Damit reicht eine Ladung pro Woche, verspricht Hozon seinen Käufern. Die Schnellladung auf 80 Prozent dauert 30 Minuten.

Wie der Preis schon vermuten lässt, ist der Hozon Neta01 innen eher einfach ausgestattet. Standardmäßig ist aber ein 10 Zoll-Touchscreen mit einigen vorinstallierten Apps an Bord. Neben dem Touchscreen lässt sich der kleine SUV auch per Sprachsteuerung bedienen. Bei den Assistenzsystemen hat sich das Start-up auf einen Parkassistenten beschränkt. Immerhin kommt der Hozon Neta01 mit 4G-Konnektivität und schlüssellosem Zugang.

Zweites Modell Hozon U und neue Fabrik

Hozon hat ehrgeizige Verkaufsziele und will bis 2020 über 100.000 Elektroautos absetzen. Schon vor Verkaufsstart konnte das Start-up 60.000 Vorbestellungen für den Neta01 verzeichnen. Die eigene Fabrik hatte zu Produktionsstart eine Jahreskapazität von 80.000 Fahrzeugen.

Im April hat Hozon auf der Shanghai Auto Show sein zweites Modell vorgestellt, den Hozon U. Der größere Elektro-SUV kann jetzt schon vorbestellt werden und kostet je nach Ausführung zwischen 19.000 und 27.000 Euro. Inzwischen baut Hozon auch eine zweite Produktionsstätte in der Provinz Jiangxi. Dort kann das Start-up ab 2020 auf 500.000 Quadratmetern rund 100.000 Fahrzeuge pro Jahr herstellen. Dafür investiert Hozon umgerechnet etwa 650 Millionen Euro. Der Standort für die zweite Fabrik ist nicht zufällig gewählt: In der Gegend lagern gut 2,6 Millionen Tonnen Lithium, was rund die Hälfte des chinesischen Bedarfs abdeckt.

>>>> Energyload-Newsletter abonnieren <<<<

Quellen / Weiterlesen

Hozon rollt den Neta01 aus | China Auto News
Hozon Auto NETA N01 Electric Crossover Unveiled In China | CarNewsChina
Bildquelle: Wikipedia – By JengtingchenOwn work, CC BY-SA 4.0
TEILEN
linkedin

Ihre Meinung zum Thema? Diskutieren Sie mit uns und anderen Lesern in den Kommentaren.

Wir bleiben an dem Thema dran und werden Sie aktuell informieren. Tragen Sie sich hierzu in unseren Newsletter ein

>>>> Energyload-Newsletter abonnieren <<<<

Ajaz Shah
Ajaz Shah ist seit 2010 im Bereich der erneuerbaren Energien in der Projektfinanzierung und dem Projekmanagement für verschiedene Unternehmen tätig. Er arbeitete an Solar- und Windprojekten mit einer Gesamtkapazität von mehr als 50 MW in Deutschland, Spanien, Italien, Großbritannien, Tschechien und Frankreich mit. Daneben ist er freiberuflich im Online Marketing tätig. Ajaz hat zusammen mit Stephan Hiller energyload.eu im Oktober 2013 initiiert.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here