BMW baut seine Elektro-Familie weiter aus: Auf das Sports Acitity Vehicle BMW iX3, das ab nächstem Jahr zu haben ist, folgt der BMW i4. Er baut auf dem 4er Gran Coupé auf und kommt 2021 auf den Markt. Jetzt hat BMW neue Details zum i4 bekanntgegeben.

Technische Daten und Reichweite des BMW i4

Der BMW i4 wird ein elektrisches Mittelklassefahrzeug mit 600 Kilometern Reichweite. Die hohe Reichweite will BMW mit einer innovativen Batterietechnologie erreichen. Die für den BMW i4 entwickelte Hochvoltbatterie zeichnet sich dem Hersteller zufolge durch eine sehr flache Bauweise mit einer optimierte Energiedichte aus. Sie wird bei 550 Kilogramm Gewicht rund 80 kWh Kapazität haben, kündigte BMW an.

Außerdem ist der BMW i4 schnellladefähig: Seine Batterie verträgt bis zu 150 kW Ladeleistung. Das heißt, er lässt sich in 35 Minuten wieder auf 80 Prozent aufladen. Strom für 100 Kilometer zu tanken, dauert damit rund 6 Minuten. Der Elektromotor im i4 leistet 390 kW (530 PS). Die Beschleunigung auf 100 Stundenkilometer gibt BMW mit gut 4 Sekunden an, die Höchstgeschwindigkeit mit über 200 km/h.

Genau wie der BMW iX3 wird auch der BMW i4 mit der E-Drive-Technologie der fünften Generation ausgestattet. Ein Breitbandbildschirm und ein Touchscreen sind ebenfalls mit an Bord. Vermutlich wird der i4 für autonomes Fahren auf Level 3 ausgelegt sein. Das heißt, er kann auf der Autobahn weitgehend selbstständig fahren.

BMW verzichtet bei seinem neuen Modell auf teure Werkstoffe wie Karbon, die in der Vergangenheit beim BMW i3 und i8 zum Einsatz kamen. Außerdem baut BMW keine Elektroautos mehr auf eigenen Plattformen auf wie noch den i3. Stattdessen wird auch der i4 auf der CLAR-Plattform basieren, auf der sowohl Verbrennermodelle als auch E-Autos entstehen können.

Nach dem BMW i4 folgt der iNext

BMW will den i4 im Stammwerk in München bauen. Zum Preis des i4 ist noch nichts bekannt. Der Hersteller baut sein elektrisches Portfolio stark aus, setzt dabei aber nicht nur auf reine Elektroautos, sondern auch auf Plug-in-Hybride. Bis 2025 will BMW insgesamt 25 elektrifizierte Modelle im Programm haben. Nach iX3 und i4 folgt übrigens das Elektro-SUV iNext. Er wird in Dingolfing gebaut und kommt ebenfalls 2021 auf den Markt.

Quellen / Weiterlesen

Details zum BMW i4 veröffentlicht | golem.de
Elektro-4er sprintet in 4 Sekunden auf 100 | auto motor und sport
BMW i4: Neue E-Limousine soll 600 Kilometer weit kommen | t3n
Bilderquelle: © BMW AG
Ajaz Shah
Ajaz Shah ist seit 2010 im Bereich der erneuerbaren Energien in der Projektfinanzierung und dem Projekmanagement für verschiedene Unternehmen tätig. Er arbeitete an Solar- und Windprojekten mit einer Gesamtkapazität von mehr als 50 MW in Deutschland, Spanien, Italien, Großbritannien, Tschechien und Frankreich mit. Daneben ist er freiberuflich im Online Marketing tätig. Ajaz hat zusammen mit Stephan Hiller energyload.eu im Oktober 2013 initiiert.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here